Frage von Tigerbanana, 103

Mein Meister hat mich angewiesen ohne arbeitsschuhe sprich in Straßen schuhen zu arbeiten?

Ich bin zur Nachtschichten Montag abend gegangen und meine arbeitsschuhe waren nicht mehr da . Ich hatte versucht meinen vorgesetzten zu erreichen ca 21:50 uhr um ihn darüber in Kenntnis zu setzten was sache ist. Da er nicht erreichbar war habe ich dann entschieden das ich nach hause fahre . Ich habe meinem meister per whats app eine nachricht geschrieben was los ist und falls arbeitsschuhe vorhanden sind die passende größe dazu geschrieben . Ich habe mir dann welche besorgt um die darauf folgende Nacht arbeiten zu können. Heute morgen habe ich Anschiss bekommen von ihm ich hätte auch in starßen schuhen arbeiten können (ich arbeite in einem Metall Betrieb ). Da ich mir das nicht gefallen lassen will er sich aber auch nicht auf sein fehlerhaftes verhalten ( wie ich finde ) nicht entschuldigen will bzw er mir gedroht hat das mein Vertrag nicht verlängert wird, was kann ich machen ? Danke für jede Antwort und sorry für die rechtsschreibung bin bissel aggro gerade.

Antwort
von toomuchtrouble, 33


bin bissel aggro

Ok, das macht es nicht gerade einfach. Dein Arbeitgeber muss eine sog. Gefährdungsbeurteilung für alle Arbeitsbereiche durchführen. Wenn hierbei Dein Arbeitsbereich zu den Zonen gezählt wird, in denen nach den §§ 3, 4 Arbeitsschutzgesetz i. V. m. § 2 PSA-Benutzungsverordnung z.B. Sicherheitsschuhe getragen werden müssen, gibt es keine Ausnahme.

Auf der anderen Seite gilt es natürlich zu klären, wer für den Verlust der Sicherheitsschuhe verantwortlich ist. Wenn es einen abschließbaren Spind gibt, bist Du verantwortlich, wenn Du sie draußen stehengelassen hast.

Sonst sitzt Du eh' am kürzeren Hebel und musst - besonders als befristeter Arbeitnehmer - über jedes Stöckchen springen, das man Dir hinhält. Nach der Show wird Dein Vertrag wohl kaum verlängert.


Kommentar von Tigerbanana ,

Ja das mit dem Vertag sehe ich genau so . Und diese Beurteilung des Arbeitsplatzes gab es schon ich hatte ja schon passende Schuhe . Da der Standort sowieso auf der kippe steht ist es also ziemlich egal was mit dem Vertrag ist . Es geht mit jetzt auch darum wElche mittel ich einleiten kann meine Freundin sagt es ist schon nah am mobbing.

Antwort
von PinkCyanBeast01, 41

Für Sicherheit am Arbeitsplatz ist zu sorgen. Melde dich einfach mal in der Handwerkskammer und leutere mal den Fall.

Antwort
von Nemo75, 53

Erkläre dem Chef die Situation sowie auch die Aussage des Meisters.
In Zukunft solltest die Schuhe vielleicht in Spind stellen oder mit nach Hause nehmen

Kommentar von Tigerbanana ,

Das Problem ist dabei mein Meister hat sich schon soviel Patzer erlaubt nachweislich gegen den Betrieb gearbeitet und der Chef hält die Hand drüber also ist er auch keine Person die ich ansprechen könnte . Ich werde die Gewerkschaften  für meinen Tätigkeitsbereich ansprechen und mal sehen was raus kommt .

Kommentar von Nemo75 ,

Da wäre ich vorsichtig!
Aber Deine Entscheidung

Kommentar von Tigerbanana ,

Also anrufen und fragen was man machen kann und was passieren kann . Da ich alleine mit ihm war wird rechtlich nicht viel dabei rum kommen schätze ich 

Trotzdem danke 👍

Kommentar von Nemo75 ,

Vor allem bringt es Dir höchstens Minuspunkte in der Firma!
Denn eigentlich bist Du für "Dein Zeug" verantwortlich!

Heißt zum Beispiel:
Wenn kein Spind vorhanden ist, nehme ich die Arbeitsschutz-Schuhe mit nach Hause.

Antwort
von Alsterstern, 55

Was heißt denn...Du wolltest arbeiten und die Arbeitsschuhe waren nicht mehr da? Hast Du dort einen Spint für Deine Sachen oder wie muss man sich das vorstellen? Steht das da alles offen, dass sich jeder bedienen kann?

Kommentar von Tigerbanana ,

Abschließbaren spinnt hab ich nur die Schuhe standen oBen drauf . Eine putz Firma war da und hat die umkleide gesäubert .

Kommentar von Alsterstern ,

Und warum hast Du die Schuhe nicht mit eingeschlossen?

Kommentar von Tigerbanana ,

Ich habe in den schuhen extreme käse Füße und es ist nicht gerade angenehm wenn die Klamotten danach riechen . Es sind mehrere denen die Schuhe fehlten 80% der Belegschaft  haben die Schuhe draußen stehen . Hört sich bissel an wie wenn die das machen kann ich das auch machen ich aber hab mir dabei nichts gedacht .

Kommentar von Alsterstern ,

Tatsache ist doch: DU bist für die Schuhe verantwortlich. Arbeitsschuhe zu tragen ist oft unangenehm. Man könnte z.B. eine dünne Sohle einlegen gegen den Schweiss. Sicher 'riechen' die auch, wenn Du sie ausziehst, dann stopfe z.B. Zeitungspapier hinein. Einmal zwei Knüddel fertig machen, die kannst Du immer wieder benutzen. Du darfst sie aber nicht auf den Schrank stellen...klar, dass der Chef da sauer wird. Und wenn die Reinigungsfirma klebrige Finger hat....ist das eine andere Geschichte.

Antwort
von frageloch, 32

Wo sind Deine S-Schuhe?

Wer ist Schuld am verschwinden Deiner S-Schuhe?

Tätigkeit, S-Schuhe Vorschrift?

Kommentar von frageloch ,

Hört sich jetzt an, dass Du Schuld am Verschwinden der Schuhe hast, auch wenn sie jemand anderes weggenommen hat. Hättest sie wohl einschließen müssen.
Bist also auch selbst Schuld, dass Du nicht arbeiten konntest, falls
die S-Schuhe vorgeschrieben sind. Dein Vorgesetzter kann Dich allerdings nicht zwingen ohne vorgeschriebene Sicherheitskleidung zu arbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten