Frage von Josip85, 108

Mein Mann und ich bekommen zusammen knapp 800 € Rente. Müssen unsere Kinder für unsere "Miete" aufkommen, oder haben wir anrecht auf Wohngeld?

Antwort
von LiselotteHerz, 65

Eure Kinder müssen nur dann für die Miete aufkommen, wenn ihr Gehalt so hoch ist,dass sie keine gravierenden, eigenen Einschränkungen haben.

Sollten Eure Kinder wirklich wohlhabend sein, kommt der Staat nicht für Eure Miete auf.

Ansonsten könnt ihr selbstverständlich einen ensprechenden Antrag auf Mietzuschuss stellen. Ihr müsst dann Eure eigenen Vermögensverhältnisse und die der Kinder offen legen.  lg Lilo

Unantastbar sind meines Wissens Lebensversicherungen und zusätzliche Rentenversicherungen Eurer Kinder


Kommentar von TreudoofeTomate ,

Bezogen auf die Frage ist deine Antwort leider falsch. Beim Wohngeld interessiert das Einkommen und Vermögen der außerhalb des wohngeldrechtlichen Haushaltes lebenden Kinder nicht. Sie können Millionäre sein, die Eltern würden (bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen) dennoch Wohngeld erhalten.

Antwort
von isomatte, 48

Solange ihr nicht in ein Pflegeheim müsstet,also noch zuhause wohnen könnt,müssten die Kinder erst Unterhalt leisten,wenn sie jeweils mehr als 100 000 € Brutto Jahreseinkommen hätten !

Für das Wohngeld braucht ihr aber ein Mindesteinkommen von 80 % eures Bedarfes nach dem SGB - ll - vom Jobcenter bzw.SGB - Xll - vom Sozialamt.

Das sind dann ab Januar 2016 jeweils 364 € Regelsatz,also dann 728 € und dazu dann die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und davon braucht ihr dann min.diese 80 %.

Es wird also mit den 800 € Rente knapp mit Wohngeld,es käme dann eher Grundsicherung im Alter oder bei voller dauerhafter Erwerbsminderung nach dem SGB - Xll - vom Sozialamt in Betracht oder aber auch nach dem SGB - ll vom Jobcenter,wenn die Voraussetzungen gegeben wären,was aus deiner Frag nicht hervor geht.

Dann könntet ihr bei der Grundsicherung oder allgemein bei der Aufstockung ggf.geringe Freibeträge geltend machen bzw.tatsächlich anfallende Beiträge für Versicherungen bis zu einer angemessenen Höhe absetzen.

Es würden dann eure angemessenen KDU - fast komplett übernommen,für eine Übergangszeit von in der Regel 6 Monaten auch die tatsächlichen Kosten,selbst wenn diese nicht angemessen sein würden,aber das würde man euch dann schriftlich mitteilen und zur Kostensenkung auffordern.

Dann könntet ihr euch in dieser Zeit eine angemessene Wohnung suchen oder wenn ihr da wohnen bleiben möchtet müsstet ihr dann ggf.danach die Differenz selber zuzahlen.

Antwort
von Nomex64, 43

Ich denke nicht das eure Kinder für eure Miete aufkommen müssen. Beim Wohngeldantrag gibt wird meines Wissens die Höhe des Einkommens der Kinder nicht berücksichtigt.

Ob ihr Wohngeld bekommt hängt von vielen Faktoren ab. Unter anderem auch von der Größe der Wohnung. Also stellt doch einfach mal einen Wohngeldantrag. Dann seht ihr klarer.

Kleiner Tipp. Die Unterlagen für den Antrag zusammen halten. Die braucht ihr jedes Jahr wieder.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

DH für den 1. Absatz, der 2. jedoch...  :(

Die Größe der Wohnung hat im Wohngeldgesetz noch nie eine Rolle gespielt.

Kommentar von Nomex64 ,

Stimmt, natürlich geht es um die Höhe der Miete. Die Größe spielt also nur indirekt eine Rolle.

Antwort
von wfwbinder, 36

Wohngeld ist von Land zu Land und von Stadt zu Stadt, nach den Miethöhen unterschiedlich.

Gebt mal Eure Daten hier ein:

http://www.wohngeldrechner.nrw.de/WgRechner/wogp/cgi/call-TSO.rexx?P(wgrbstrt)

Ausserdem bei 800,- Euro Rente zusammen, könnte auch Grudnsicherung gegeben sein. Also erstmal Wohngeld prüfen, aber ggf. auch mal beim Sozialamt fragen.

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Für Wohngeld ist nicht genügend Einkommen vorhanden, also Grundsicherung.

Antwort
von kevin1905, 30

Grundsicherung!

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 38

Wenn ihr nur 800 € Rente habt, könnt ihr "Grundsicherung im Alter" beantragen. Die Kinder werden dafür nur heran gezogen, wenn sie jeweils über 100.000 € Jahreseinkommen verfügen.

Natürlich muss die Wohnung auch "angemessen" sein.

Für zwei Personen wären das 60 qm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten