Frage von Paula738, 184

Wir bekommen Aufstockung zur Rente vom Sozialamt. Wie viel wird nun von meinem Minijob abgezogen?

Mann und ich bekommen vom Sozialamt 417€ Aufstockung zur Rente. weil das nicht zum Leben reicht habe ich einen Minijob 450 angenommen.

Mein Mann hat eine Rente von 217,00€Rente und ich 617,00€.Wir bekommen eine Aufstockung vom Sozialamt zum Lebensunterhalt.Da das alles aber nicht reicht,habe ich mir einen Minijob 450,00€ gesucht.Das muss ich dem Amt jetzt melden,das weiss ich.Aber wieviel nimmt mir das Sozialamt jetzt wieder davon weg und berechnet das mit der Aufstockung?Darüber hinaus brauche ich Fahrgeld für die Arbeitstage 54,00€.Wie wird das denn berechnet?

Antwort
von isomatte, 113

Dir bleiben von deinem Brutto / Nettoeinkommen 30 % ohne Anrechnung auf euren Bedarf,max.jedoch 50 % der Regelbedarfsstufe 1 aus dem SGB - ll,diese beträgt ab 2016 dann 404 €,demnach blieben vom Einkommen max.202 € ohne Anrechnung,dafür müsstest du aber mehr als 450 € verdienen !

Wenn du 450 € Brutto wie Netto verdienst,dann bleiben dir 30 %,also 135 € ohne Anrechnung.

Dazu kommt eine Pauschale für Aufwendungen wie Fahrgeld von 5,30 €,hast du mehr Aufwendungen dann musst du das belegen und sie werden dann in tatsächlicher Höhe berücksichtigt.

Angenommen du zahlst 55 € pro Monat + deine 135 € Freibetrag,sind das 190 €,die nicht angerechnet werden,also blieben dann ca. 260 € die euch dann von eurer Aufstockung abgezogen würden.

417 € Aufstockung minus ca. 260 € Anrechnung = ca. 157 € Aufstockung vom Sozialamt.

Ihr habt 834 € Rente und habt bisher 417 € Aufstockung,dann würde euer Bedarf bei ca. 1251 € liegen.

Zieht man von diesen 1251 € euren Regelsatz von 2 x 364 € = 728 € ab,dann blieben noch ca. 523 € für eure KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) übrig.

Das kann auch etwas weniger sein,weil ihr ja ggf.noch tatsächlich zu zahlende Beiträge für Versicherungen abgesetzt habt.

Ich würde euch mal raten einen kostenlosen Rechner für Wohngeld im Internet zu suchen und da anhand deiner 450 € Einkommen mal euren evtl. Anspruch auf Wohngeld prüfen lassen.

Das ginge dann natürlich erst wenn du dieses Einkommen auch hast,es könnte aber auch passieren das euch das Sozialamt von selber auf das Wohngeld verweist,wenn ihr dann damit + eurer Rente + Einkommen euren Bedarf nach dem SGB - Xll abdecken könnt.

Antwort
von Jounuser, 106

Das kannst du beim Sozialamt nachfragen.

Kommentar von Paula738 ,

Das hatte ich schon.Aber die Bearbeiterin hat es nicht genau gewußt.Fragen konnte Sie auch nicht weil ihre Kollegen die das wissen alle krank sind.Es muss doch irgendwo im Netz eine Tabelle oder eine Berechnung geben,wo man das nachrechnen kann.!

Antwort
von johnnymcmuff, 69

Schau mal hier rein:

http://www.n24.de/n24/Wissen/Finanzen/d/1315884/minirenten-im-alter-aufstocken.h...

MfG

johnnymcmuff

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community