Frage von trixie1, 66

mein mann möchte Insolvenz anmelden und meint es geht nur seine hälfte des hauses zu belasten , geht das?

Antwort
von Vollstreckerin, 7

Hallo,

die Frage ist im hohen Maße unkonkret und ungenau.

Angenommen, Sie stehen beide im Grundbuch, meinetwegen mit gleichen Teilen, hälftig.

Der Vermerk über die Insolvenz wird im Grundbuch eingetragen und geht dann zulasten des hälftigen Anteils Deines Mannes am Grundstück.

Die Liegenschaft wird dann teilungsversteigert. Den Antrag dazu muß der Insolvenzverwalter stellen und das ist keine Wunschsendung, es sei denn er findet jemand, der mindestens soviel oder mehr bezahlt, als entweder die Haushälfte oder eben die gesamte Liegenschaft im Falle der Teilungsversteigerung einbringt.

Wenn noch vorrangige Hypotheken und / oder Grundschulden oder Rechte in Abt. II. sind, wird es spannend ... Der ungünstigste Fall für Euch ist halt, wenn das Grundbuch in Abt. II und III lupenrein ist. Dann freut sich der Insolvenzverwalter und der Ersteigerer ...

In Kenntnis der konkreten Grundbuchsituation kann man eine sehr viel zutreffendere Beratung machen.

Wenn das Grundbuch lupenrein ist, stellt sich ernsthaft die Frage nach Sinn und Unsinn eines Insolvenzantrages. Das kann man aber hier im Detail nicht erörtern. Da braucht es Ruhe, Vorbereitung, Nachdenken, Kontakte ...

Außerdem könnte es dann aber zumindest auch sinnvoller sein, zum realen Preis gleich von vornherein an Dritte zu verkaufen und dann drin wohnen bleiben zu dürfen ... Wenn da wirklich fähige und ehrliche Leute dran sind, kann man sehr viel machen.

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort
von wfwbinder, 30

Im schlimmsten Fall droht Euch eine Teilungsversteigerung.

Oder Du übernimmst die Hälfte. Wäre aber über eine Teilungsversteigerung vermutlich am billigsten.

Kommentar von trixie1 ,

heisst das ich muss es auf eine Versteigerung laufen lassen und selber ersteigern ?

Kommentar von wfwbinder ,

Na klar, kostet zwar gebühren, aber überlege, angenommen das Haus ist 200.000,- Wert, wer kauft die ideelle Hälfte eines Hauses? richtig, keiner.

Also bist Du die einzige die Steigert und bekommst die Hälfte im Wert von 100.000,- vermutlich zum Mindestgebot im zweiten Termin für 50.000,-. Oder Du einigst Dich mit den Gläubigern/dem Insolvenzverwalter.

Antwort
von Lumpazi77, 42

Das wird vom Güterstand abhängen.

Antwort
von Ronox, 6

In einer Insolvenz wird kein Haus belastet, sondern verwertet. In eurem Fall, in dem jeder hälftiger Eigentümer ist, kann grundsätzlich nur seine Hälfte verkauft werden (dafür gibt es aber keine Kaufinteressenten). Der Insolvenzverwalter kann aber auch die Teilungsversteigerung betreiben. Dann kommt das gesamte Grundstück unter den Hammer.

Antwort
von rasperling1, 21

Ja, das ist möglich, § 1114 BGB

Antwort
von waldschrat69, 7

Nein, das Geht natürlich nicht. Die Insolvenz ist kein Wunschkonzert.

Es ist immer vor einer Insolvenz wichtig sich von einem Immobilienfachmann welches meistens kein Ra sein sollte, beraten zu lassen sonst ist die Hütte weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten