Frage von Blaga0704, 182

Mein mann ist sterbend krank. Alles Geld hat er versteckt und seine Tochter von den erste Ehe geschenkt. Was soll ich machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berlina76, 108

größere Schenkungen die du nachweisen kannst fließen zum Teil mit ins Erbe. und zwar 10% pro noch nicht vergangenem Schenkungsjahr. d.h. z.b. 3 Jahre seit Schenkung vergangen sind 70 % ins Erbe zurückzuführen.

Wenn kein Testament vorhanden gehen vom Erbe 50 % an dich die anderen 50% an die Kinder deines Mannes.

Tauchen später noch Gelder aus Verstecken/Versteckten Konten auf sind sie Ebenfalls so aufzuteilen.

Am besten an einen Anwalt für Erbrecht wenden.

Antwort
von musso, 90

Da scheint er ja leider wenig Vertrauen zu dir zu haben. Ist es denn gemeinsames Vermögen?

Kommentar von Blaga0704 ,

Ja, es ist gemeinsames Vermögen!

Kommentar von musso ,

wenn du das beweisen kannst, sollltest du einen Anwalt einschalten

Antwort
von NorthernLights1, 69

Kann dir doch wurscht sein ! Hast du deinen Mann nur wegen dem Geld geliebt ? Mir wäre es nur wichtig, wenn alle ( kranken-) rechnungen bezahlt wären. Was dein mann schlussendlich mit seinem Geld macht, ist ihm überlassen.

Kommentar von Blaga0704 ,

Das ist nicht nur sein Geld. Das haben wir zusammen in der Ehe verdient.

Kommentar von NorthernLights1 ,

Das sieht er aber wohl anders. Hast du beweise dafür ?

Wenn es für dich nicht lebensnotwendig ist, würde ich ihm das Geld lassen. Lohnt sich nicht noch in den letzten lebensstunden / Lebenszeit, die er hat, darum zu streiten...

Antwort
von schelm1, 40

Das sieht so aus, als wenn er sein Wissen um das Geldversteck mit ins Grab nimmt!?!- Schade eigentlich!

Antwort
von miboki, 96

Du kannst versuchen, ihn nach dem Versteck zu fragen. Ist das nicht möglich, musst Du suchen und nach seinem Tot und nach Bezahlung der Rechnungen mit den Erben teilen. Was er zu Lebzeiten verschenkt hat, IS grundsätzlich weg. Nur, wenn es sich um ein großes Vermögen handelt, kann es in die Erbmasse eingerechnet werden. Da wird Dich ein Anwalt schneller und besser beraten können, als dieses Forum.

Antwort
von Mignon2, 81

Offenbar möchte er nicht, dass du etwas von seinem Geld bekommst. Dafür wird es Gründe geben, die du uns leider nicht geschrieben hast.

Deshalb kann man deine Frage gar nicht beurteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten