Frage von Vinnyminni, 31

Mein Mann hat bewährungswiederuf , was kann ich als seine Frau unternehmen ?

Schönen guten Abend !

Mein Mann hat vor ca.2 Monaten einen Brief vom Gericht bekommen das seine Bewährung wiederrufen wurde und er 1 jahr und 6 Monate in Aachen absitzen muss , weil er noch 8 sozialstunden von 100 machen muss und weil das Gericht wollte das er eine Therapie von 3 Monaten macht... Die 8 Sozialstunden konnte er eine Weile nicht machen , nicht weil er nicht wollte sondern ,weil immer das fahrad vor der Haustüre zerstochen wurde ! Die Therapie hatte er Ende September angefangen und kurz vor Weinachten hatten sie ihn entlassen da sie ihm Momentan nicht fachgerecht behandeln könnten ! Daraufhin haben wir einen Anwalt aufgesucht und wiederspruch eingelegt da die Bewährung in 4 Monaten sowieso zuende wäre! der wiederspruch wurde abgelehnt ,da die wiederrufs Frist von 2 Wochen abgelaufen wäre... Was garnicht sein konnte weil wir den Brief 2 Tage zuvor erst erhalten hatten... Was kann man noch tun um die Haftstrafe zu umgehen ? Jetzt wo er sein Leben endlich auf die Reihe bekommt , kommt sowas!ab August könnte er sein Abitur nach holen und wir bekommen am 15.8.016 unser erstes gemeinsames Kind ! Wir freuen uns eigentlich auch total darauf doch ist es für mich auch sehr schwer damit klar zu kommen das er die erste zeit nicht da sein wird bzw. darf! Kann ich als seine Frau nichts dagegen unternehmen ? Kann ich nicht um Gnade bitten? damit er das erste was auch das wichtigste und schönste jahr des Kindes ist mit erleben kann? Schließlich braucht ein Kind genauso den Vater wie als auch die Mutter! Ich entschuldige mich für den Roman aber konnte es nicht kürzer erklären! Ich bitte um richtige und hilfreiche antworten ! Ich danke im Vorraus

Mit freundlichen Grüßen : Vinny

Antwort
von AalFred2, 31

Ganz offen? Wenn ihr doch schon einen Anwalt habt, welcher die ganzen Details eures Falls kennt, wendet euch an den und nicht an ein Forum, in dem ihr bestenfalls an Leute geratet, die zwar grundsätzlich Ahnung von der Juristerei haben, aber eben nicht von eurem genauen Fall.

Antwort
von troublemaker200, 23

Er konnte die 8 Sozielstunden nicht machen, weil ihm das Fahrrad immer geklaut wurde, ernsthaft?  Das ist doch keine Entschuldigung!! 

Bus, Bahn, zu Fuß gehen, egal was, er hätte dort zu erscheinen gehabt.

Nix kannst Du machen und das ist auch gut so. Sorry.

Kommentar von Vinnyminni ,

Ich habe nach ernst gemeinten antworten gebeten ! Und eine endschuldigung sollte es auch nicht sein mit den Farädern es waren nicht nur unsere sondern auch geliehene ! Das sind Tatsachen! Noch dazu brauchen wir das Geld für die Anschaffungen unseres Kindes... Und wechseln konnte er auch nicht... Und was ist gut daran das ich nichts tuen kann !?! Wenn sie keine vernünftige antwort haben dann lassen sie es bitte ganz bleiben !

Danke 

Kommentar von troublemaker200 ,

Du willst es einfach nicht wahrhaben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten