Frage von Lasuna, 81

Mein Mann gibt keine Ruhe, was soll ich nur tun?

Hallo alle zusammen! Ich habe seit vielen Jahren Stress mit meinem Mann. Manchmal ist er gut, manchmal nicht. Seit Tagen ignoriert er mich, behandelt mich wie den letzten Dreck, ist eiskalt, benimmt sich mies und lässt seine schlechte Laune an mir aus. Ich weiß nicht mehr weiter und bin am Ende meiner Nerven. Ich brauche eure Hilfe!

Antwort
von pingu72, 50

Und warum bist du noch bei ihm? Weil er mal anders war oder ab und zu auch mal ist? Trenne dich, besser allein als unglücklich zu Zweit....

Kommentar von Lasuna ,

Ja, ich trenne mich nicht, weil wir Kinder haben und ich das den Kindern nicht zumuten möchte. Ich möchte sie nicht alleine lassen und möchte nicht, dass sie leiden!

Kommentar von pingu72 ,

Ich bin Scheidungskind und glaube mir bitte: du tust deinen Kindern keinen Gefallen wenn du nur ihretwegen bei ihm bleibst! Selbst wenn ihr euch nicht vor den Kindern streitet bekommen sie mit, dass da was nicht stimmt und du unglücklich bist. Egal wie alt sie sind, sie werden es irgendwann verstehen, und im Enddefekt wäre es für alle das Beste!

Kommentar von Lasuna ,

Aber in unserer Kultur kommt Scheidung sowieso nicht in Frage, weil man ohne Mann an der Seite als Schla... bezeichnet wird. Ich bräuchte Ratschläge, um meinen Mann zu beruhigen. Wenn er so drauf ist, geht es mir schlecht...

Kommentar von pingu72 ,

Wenn ihr in Deutschland lebt gelten was die Scheidung angeht auch deutsche Gesetze.

Sorry, aber ich kann dir da keine Tipps geben, weil ich weder deinen Mann noch eure Kultur kenne. Außerdem ist es für mich ein Unding einen Mann "beruhigen" zu müssen und zu tun was ihm gefällt damit er mich in Ruhe lässt ...... dass würde ich MIR nicht antun.

Kommentar von Lasuna ,

Ja, das weiß ich, aber die Männer gehen da geschickt vor, indem sie ihre Kinder manipulieren und ihnen etwas vorgaukeln, damit die Kinder ihre Mutter verlassen. Ja, aber irgendwas muss ich ja machen. Da habe ich keine andere Wahl als nach seiner Pfeife zu tanzen, solange er sich nicht gut benimmt. Na ja, trotzdem danke!

Antwort
von Samika68, 46

Gegenfrage:

Warum verlässt Du ihn nicht?

Kommentar von Lasuna ,

Ja, ich trenne mich nicht, weil wir Kinder haben und ich das den Kindern nicht zumuten möchte. Ich möchte sie nicht alleine lassen und möchte nicht, dass sie leiden!

In unserer Kultur wird der Mutter den Kindern weggenommen, wenn man sich scheidet...

Antwort
von Lailarena, 35

Sei schonnal stolz auf dich das du eure Liebe selbst in der Situation nicht weg schmeißt. Versuche deinem Mann ERSTMAL auch wenn es schwer fällt für alles der Sündenbock zu sein,alles so angenehm wie möglich. So wie er es am liebsten habe,wenn er von der Arbeit kommt oder sonst wo,frag ihn wie es war,frag ihn was er am liebsten essen möchte,ob du eine DvD ausleihen sollst oder ob er Lust hätte mit dir schöne Unterwäsche zu kaufen und wenn du merkst er ist endspannt frag ihn was in der letzten Zeit los ist,aber zick ihn nicht an sag das dir aufgefallen ist das es ihm nicht gut geht auch Männer sind sensible aber wenn sich anders verhält als du es kennt und du weißt es gibt keine Gründer für sein Verhalten,hinterfrage mal eine affaifs ich weiß ja nicht genau was bei euch abgeht 

Kommentar von Lasuna ,

Ich mache das immer so. Ich verwöhne ihn ohne Ende und zicke auch nicht. Ich bin zufrieden, solange er kein Stress macht und deshalb schraube ich meine Ansprüche herunter, aber trotzdem ist er so zu mir. Er arbeitet nicht, "gammelt" nur Zuhause herum oder geht raus und hat sein Spaß, während ich Zuhause alleine auf ihn warte. Manchmal kann er in Ordnung sein oder sage ich mal ertragbar, aber ich habe das Gefühl, sobald er zu einer bestimmten Person geht, verändert er sich stark und plötzlich, als ob jemand schlecht über mich redet...

Antwort
von mohrmatthias, 38

du schreibst,in unserer kultur.woher kommt ihr ?

Kommentar von Lasuna ,

Wir sind yezidische Kurden.

Kommentar von mohrmatthias ,

in euer religion ist es nun mal so

Auch bei den Yesiden sind eben die Männer die "Oberhäupter" und können sich "mehr erlauben" als eine Frau.

in deutschen familien ist gleichberechtigung.

Kommentar von Lasuna ,

Ja, du hast schon Recht damit, aber das hilft mir leider nicht viel. Ich weiß einfach nicht, wie es weitergehen soll. Ich bin wirklich am Ende meiner Nerven, weil das seit Jahren so geht und ich mich nicht jemanden öffnen kann...

Kommentar von mohrmatthias ,

wie kann ich das verstehen.

Ferner kann auch ein Jeside Schlechtes hervorbringen.

http://www.scilogs.de/natur-des-glaubens/wie-jeside-ezidi-glauben-ein/

Kommentar von Lasuna ,

Die Religion spielt hier gerade keine Rolle, sondern das Zwischenmenschliche. Ich möchte irgendetwas tun, um meine Situation zu verbessern, denn ich möchte endlich wieder fröhlich sein.

Kommentar von mohrmatthias ,

wie ist es in eurer religion andere menschen(frauen)kennenzulernen ?vieleicht solltest du gleichgesinnte frauen treffen.wo lebt ihr in deutschland ?

Kommentar von Lasuna ,

Na klar, darf man als Frau andere Frauen kennenlernen. So verklemmt ist das nun auch wieder nicht. ;) Allerdings ist das schwer jemanden kennenzulernen, der in derselben Lage ist. Aber trotzdem danke für die Hilfe!

Kommentar von mohrmatthias ,

helfen konnte ich dir zwar nicht aber ich wünsche dir und deinen kindern alles gute !!!!!

Kommentar von Lasuna ,

Ich danke dir! Das wünsche ich dir auch!

Kommentar von mohrmatthias ,

ich habe noch was gefunden.so könntest du doch deine kinder behalten und weiter erziehen oder ?

Scheidung ist in der yezidischen Religion genauso wie in anderen
Religionen möglich, obwohl eine yezidische Ehe auf Lebenszeit
geschlossen wird. Geistige, Verwandte und Freunde versuchen anhand
eines langen Vermittlungsprozess die Scheidung zu verhindern. Sollte es
jedoch wichtige Gründe für die Scheidung geben, so wie Gewalt,
Vernachlässigung oder Untreue so versucht ein Oberhaupt der Yeziden
(Peshimam) für beide seiten eine akzeptable Lösung und Reglung zu
finden. Die Scheidung wird dann symbolisch vollzogen. Im Rahmen einer
Zeremonie erklären die Partner gegenseitig, dass sie sich von nun an
als Geschwister betrachten. Dabei übergibt der Mann der Frau drei
Steine. Beiden Partnern ist freigestellt, eine neue Ehe einzugehen. Was
das Sorgerecht der Kinder betrifft, ist das von Fall zu Fall anderes.
Beide Elternteile haben das recht in die Erziehung der Kinder
mitzuwirken unabhängig davon ob es geschiedne Leute sind.

http://www.dergush.com/modules.php?name=News&file=article&sid=1143

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten