Frage von SKE1965, 54

Mein Mann bürgt alleine für die Mietwohnung seiner Tochter. Was gschieht, wenn er versterben würde und die Tochter die Miete nicht zahlt?

Wir haben eine Getrenntveranlagung, aber kann man mich dann trotzdem heranziehen, um die ausstehende Miete der Tochter zu übernehmen? Es ist nicht meine Tochter.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kreuzkampus, 34

Ich bin kein Anwalt, aber vom ehemaligen Beruf her erfahren in rechtlichen Dingen. Deshalb sage ich auf Anhieb , dass Vertragsverpflichtungen, und dazu gehört eine Mietbürgschaft, zu den Nachlass-Verbindlichkeiten zählt, die ein Erbe, wenn er das Erbe annimmt, übernehmen muss. Genaue Auskunft darüber kann aber nur ein Anwalt geben. http://www.anwalt.de/rechtsanwalt/erbschaft.php

Antwort
von dafee01, 29

Nein, du hast damit nichts zu tun.

Kommentar von SKE1965 ,

Sicher? Auch wenn wir verheiratet sind nicht? Wo holt sich der Vermieter dann das Geld?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten