Frage von eccorex, 52

Mein Makler hat die Kfz-Versicherung zu spät gekündigt, kann ich ihn Schadensersatz verklagen, da die neue 500€ billiger gewesen wäre?

Der Makler hat mir 2 Wochen vor der Frist ein günstigeres Angebot (500 € billiger) gemacht. Ich habe alle Vollmachten unterschrieben sowie auch die Kündigung der alten Vers.. , dessen Abwicklung durch den Makler hätte erfolgen müssen. Auf Nachfrage wo die Kündigungbestätigung bleibt, erhielt ich heute die Nachricht der alten Vers., dass die Kündigung zu spät eingereicht worden ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KfzSVnrw, 16

Ich habe alle Vollmachten unterschrieben sowie auch die Kündigung der alten Vers.. , dessen Abwicklung durch den Makler hätte erfolgen müssen. 


Wenn du diese Tatsachen gerichtsfest belegen kannst und dazu gehört vor allem, dass der Makler dir die fristgerechte Kündigung der alten Versicherung zugesagt hat, dann hast du Anspruch auf entsprechenden Schadenersatz. Desweiteren muss den Makler ein verschulden für den verspäteten Zugang der Kündigung treffen.

Kommentar von nderincuaserv ,

Diesen Kfz-Versicherung Vergleich https://is.gd/bJNvcZFr rate ich Dir. LG

Antwort
von suzisorglos, 36

In diesem Fall ist Dir der Makler zum Schadenersatz verpflichtet. Er ist dafür auch versichert - aber das kann Dir herzlich egal sein. Verlange von ihm - am besten schriftlich - Deinen von Ihm verschuldeten Verlust umgehend auszugleichen.

Antwort
von schleudermaxe, 24

Dann muß ja nur noch geprüft werden, wer die Verspätung zu vertreten hat, oder? Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten