Frage von dudanieldu123, 75

Mein Lehrer Nervt mich: wir müssten Erzählen was wir machten beim Praktikum - er Stellt mich vor der klasse so bloss; alle lachen mich aus: Was soll ich tun?

kein bock mehr auf schule ich hasse meinen lehrer

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 37

Ich verstehe die Situation nicht ganz: Hast Du den Vortrag schon gehalten, musst Du das noch oder musst Du das zweimal tun?

Ich persönlich würde folgendes machen (passt aber evtl. nicht auf jede Persönlichkeit):

Mir zu Hause schon vorstellen, was alles für Kommentare kommen können, also mit dem Schlimmsten rechnen. Überlegen, was am stärksten kommentiert werden könnte und damit dann anfangen. "Hallo, wie ihr wisst, war ich ja bei meinem Opa in der Firma und habe daher keine Bewerbung abgeben müssen. Wie im richtigen Leben auch kommt man mit Vitamin B ("Beziehungen") halt weiter! Trotzdem war ich in der Firma meines Opas ordentlicher Praktikant und hatte keine Sonderrechte.(...)" - dann erzählst Du von Deinen Erfahrungen.

Wenn blöde Kommentare kommen, bittest Du um Sachlichkeit oder, wenn die Frage nach dem Opa und Sonderrechten zum zweiten mal kommt, sagst Du entspannt "Die Frage hatten wir ja schon (geklärt)! Möchte noch jemand etwas wissen?" oder, "Wow, wenn ihr an meinem Opa so interessiert seid, gebe ich euch gern seine E-Mailadresse, dann könnt ihr ihn persönlich fragen!"

Kommentare des Lehrers würde ich sachlich beantworten, wenn sie sachlich gestellt werden. Überlege Dir Konter für fiese Sprüche, die ihn nicht beleidigen, z.B. "aus dir wird nichts!" - "Ja, das kann man nicht wissen. Aber wer nichts wird, wird Wirt!" (gemeint ist hier Betriebswirt, ein Fach, das früher wohl viele aus Verlegenheit studiert haben; Kneipenwirt wäre aber auch eine mögliche Deutung).

Du könntest auch Deine Betroffenheit (in Maßen) zeigen, allerdings nur, wenn Du auf die Situation vorbereitet bist und nicht extrem betroffen bist: "Schade, dass selbst Sie so von mir denken! Was soll ich denn Ihrer Meinung nach jetzt machen, wenn aus mir sowieso nichts wird? Was würden Sie mir raten?" Dann kann er ja schlecht sagen "Die Schule abbrechen!", denn das könnte man sicher beim Direktor etc. melden. Manchmal hilft es, wenn man solchen Leuten ernste Fragen stellt, statt sich zu rechtfertigen.

Ein anderer guter Spruch ist auch "natürlich war ich nicht perfekt - ich lerne ja auch noch! Das Praktikum war ja zum Lernen und zur Orientierung gedacht, und ich weiß jetzt (dass mir der Beruf Spaß machen würde/ dass ich lieber etwas anderes ausprobieren würde)!"

Oder "Ich bin jetzt halt um eine Erfahrung reicher - dafür war das Praktikum ja auch gedacht!"

Ich persönlich wäre vermutlich vor dem Referat zum Lehrer gegangen und hätte - scheinheilig - meine Bedenken geäußert: "Herr X, ich muss ja nun nächste Woche das Referat halten und ich habe ein bisschen Angst, dass da blöde Kommentare kommen. Könnten Sie mir ein paar Tipps geben?" Dann würde es dem Lehrer ggf. auch schwerer fallen, etwas Fieses zu sagen, besonders, wenn man noch etwa auf dem Thema rumreitet ("Aber was mache/ sage ich, wenn... " - und dann typische Äußerungen von ihm in leicht veränderter Form nennen).

Alternative: Scheinheilig zum anderen Lehrer gehen, dem man mehr vertraut, und ohne Namen zu nennen fragen, was man tun soll, wenn man ein Referat hält und die und die Kommentare kommen. Meist wird er dann sagen, sich an den Lehrer wenden. Oder nachfragen. Und ggf. hinterher fragen, wie es war - auch den Kollegen. Wichtig ist, nie den Kollegen direkt als "Poloch" hinzustellen, sondern immer um Rat für die eigene Situation bemüht zu erscheinen.

Antwort
von ThomasAral, 62

na erzähl halt was ihr machtet ... schreib halt vorher daheim was zusammen dass du dann nen zettel hast zum ablesen

und wenn sie lachen sag einfach:  ihr kommt auch noch dran mit Referat ...

Kommentar von dudanieldu123 ,

Das ding ich habe alles gemacht alles vom praktikum erzählt halt is es so ich habe meine bewerbung nicht abgegeben bei einer firma: Aber mein Opa is da der 2 chef und ausnahme da dürfte ich halt arbeiten

Kommentar von ThomasAral ,

naja das hättest wohl besser nicht erzählt mit dem Opa

Antwort
von Starwars01, 75

Vielleicht solltest du ihm von deinem Praktikum erzählen.

Kommentar von dudanieldu123 ,

Hab ich alles 

Antwort
von DerSchokokeks64, 59

Das darfst du dir nicht gefallen lassen. So schwer es klingt: Mach einfach deinen Vortrag, oder was auch immer ihr da machen müsst, und ignoriere die anderen.

Kommentar von dudanieldu123 ,

Ich habe mein Vortrag alles gemacht der lehrer hat gesagt aus mir wird nichts 

Kommentar von ThomasAral ,

kannste kontern: das haben die lehrer beim Einstein auch gesagt ;-)

Kommentar von Essensausgabe ,

@ThomasAral: ... und würdest dich automatisch als unwissend outen ;) - Einstein war entgegen der anders lautenden Gerüchten SEHR gut in der Schule (siehe: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c3/Albert_Einstein%27s_ex... ) -> Hinweis: Schweizer Zeugnis! Noten umgekehrt ;) Das beantwortet auch wie es zu den Gerüchten kam...

Kommentar von Essensausgabe ,

Grammatik und Rechtschreibung. Das wäre doch schon mal ein Anfang!

Kommentar von CrazyFrog1987 ,

wow, krass wie sind die lehrer denn heutzutage drauf? zu meiner schulzeit hat kein lehrer jemals zu einem mitschüler sowas verzapft ...  ich würd zum direktor gehen und denm das erzählen.. hat bei mir damals auch geholfen wo ich eine bessere note haben wollt :D

Kommentar von dudanieldu123 ,

Der Direktor scheisst auf alles wir sind in einer Hauptschule 

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Das darf der Lehrer eigentlich nicht.

Kommentar von dudanieldu123 ,

Mein Lehrer hasst mich so stark 

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Aber nimm das nicht ernst. Lächle dabei nett und lass dich einfach nicht irritieren. Dann werden alle, egal ob Lehrer oder andere, mittelfristig aufhören.

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Mach einfach das beste daraus, und lass dir nicht die ganze Schule wegen einem Lehrer versauen. Wenn andere in der Klasse auch Probleme mit dem Lehrer haben, kann der Direktor/ Vertrauenslehrer/ Stufenleiter oder einfach ein anderer Lehrer helfen.

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Habt ihr keine Vertrauensperson? Irgendein Lehrer, der das regeln und sich richtig drum kümmern könnte? oder Schulsozialarbeiterinnen? Irgendwen? Normalerweise redet man ernst mit dem Lehrer, und bei 90% sind die Probleme dann ohne großen Streit weg.

Kommentar von dudanieldu123 ,

Nein haben wir nicht

Antwort
von AlderMoo, 20

Wenn Deine schulischen Leistungen genau so schlecht sind, wie Deine Rechtschreibung, würde ich den Lehrer ermuntern, Dich weiter "zu nerven". Vielleicht begreifst Du dann den Sinn der Schule.

Kommentar von dudanieldu123 ,

nein ich bin kein pc typ ........ ich bin im pc so selten ich kenne mich nicht mal aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten