Frage von dearbambi, 76

Mein Lehrer ist komisch: Gelobt, gemocht und nun gehasst?

Hallo!

Ich fühle mich ein wenig komisch dabei, diesen Text zu verfassen... Aber dennoch würde ich es gerne hinter mich bringen.

Es geht um meinen Lieblingslehrer! Nennen wir ihn mal Herr Schmitt.

Letztes Jahr begegnete ich Herrn Schmitt zum aller ersten Mal. Er hatte mich in Politik-Wirtschaft unterrichtet. Nach und nach entwickelte ich immer mehr Sympathie für diesen Lehrer. Er schaffte das Unmögliche bei mir, etwas, was bisher kein einziger Lehrer oder Lehrerin bei mir erreicht hatte: Mich für ein Fach dermaßen zu begeistern! Von nun an büffelte ich nahezu jede Woche für dieses Fach, ließ mich unglaublich motivieren und wurde regelrechter Profi in diesem Fach.

Der Lehrer, Herr Schmitt, fing von nun an mich in jeder, wirklich jeder (!) Unterrichtsstunde für mein Wissen zu loben... Er fragte mich jedesmal, woher ich mir so viel Wissen angeeignet hätte. Für ihn schien es unmöglich, dass ein(e) SchülerIn so viel Interesse für dieses Fach aufzeigen konnte und gleichzeitig so motiviert war, dass wirklich vor jeder PoWi Stunde mein Puls angestiegen ist... Ich war so euphorisch und voller Vorfreude auf dieses neue Wissen in diesem Fach, dass ich es jedes mal kaum erwarten konnte und es bei mir überall gekribbelt hat.

Selbst meine MitschülerInnen fingen an jedes Mal bei einer meiner mündlichen Beiträge sich umzudrehen und mich jedes Mal zu fragen, wo ich denn das Alles überhaupt wüsste. Ich war im ganzen Jahrgang, bis heute noch, als absoluter PoWI-Profi verschrien.

Hätte ich Herrn Schmitt damals, vor einem Jahr, nicht kennengelernt wäre ich niemals dort wo ich heute bin. Ich hätte mich niemals so für ein Fach begeistern können wie durch ihn. ER hat mich bis zum heutigen Zeitpunkt wahnsinnig geprägt und beeinflusst! Dafür bin ich ihm mehr als nur dankbar.

Wie es eben kommen musste..... Kam ich in die 11. Klasse. Ich habe mich für den PoWi LK entschieden. Obwohl ich eigentlich schon wusste, dass mein neuer Lieblingslehrer diesen Leistungskurs (LK) nicht leiten würde und ich mit einen neuen PoWI Lehrer haben würde, ließ ich mich von meiner Entscheidung nicht abringen.

Ich habe deshalb nun auch einen anderen Lehrer in PoWi. Und ich muss ehrlich sagen: ich vermisse Herrn Schmitt! Aus diesem Grund habe ich mich in seine AG eingetragen, um ihn wenigstens dort noch zu sehen.

Wir hatten nun schon mehrere AG-Treffen hinter uns, leider bin ich mehr als nur enttäuscht. Herr Schmitt scheint mich nicht mehr so zu mögen, wie damals. Er hat, dadurch dass er den Sport LK übernommen hat, nun neue SchülerInnen bekommen, mich ersetzen können. Dieses Mädchen, dass ich übrigens auch sehr mag, scheint er nun in allen Zügen zu bevorzugen, genauso wie es bei mir damals in der Klasse war....

Schade, dass ich das erst im Nachhinein bemerke, ich verstehe nun, dass sich auch meine MitschülerInnen doof dabei gefühlt haben mussten.

PS: Fortsetzung in den Kommentaren..

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von DG2ACD, 47

Schade, dass dieser "Herr Schmitt" das nicht lesen kann.

Auch er sollte sich mal bewusst werden, was er mit seiner unterschiedlichen Schülerbehandlung anrichten kann und mit einer Gleichstellung auch ausrichten könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community