Frage von user50014, 75

Mein Leben wieder auf die Reihe bekommen?

Hallo liebe Community,

ich gehe in die 9 Klasse auf eine Realschule. Nun habe ich aber ein Problem. Seit der 8 klasse geht mein Leben bergab. Ich mache meine Hausaufgaben nicht, wenn dann auf den letzten drücker, und bin sehr oft krank. Naja ich war glaub seit Schulbeginn ungefähr über 10 mal oder so Krank. Nun weiss ich halt nicht mehr was ich meinen Eltern sagen soll. Was ich ihnen erklären soll. Ich habe seit kurzem starke Angstzustänge die nicht loslassen. Ich habe in der Schule sehr nachgelassen. Habe sehr wenig Schlaf. Meistens 3-5 Stunden... Ich habe Sachen für die Schule erledigt die ich eigentlich am Schulbeginn machen hätte solle. Nun da ich wieder extreme Schlafprobleme habe und mein Handy in der nähe war, habe ich die Initiative genutzt um euch mein Problem zu schildern. Ich habe zurzeit nur schlechte Noten. Ich habe einfach keine Motivation zum lernen etc. und wie gesagt habe ich auch Angst wegen meinen Fehlstunden. Da ich wie gesagt sehr oft krank bin und wiederholen muss. Was soll ich eurer Meinung nach tun. Meinen Eltern fehlen auch die Worte und mir ist es immer peinlich Krank zu sein etc.
Nein es ist nicht die puppertet. Bei mir ist es schon massiv schlimmer...
Wie bekomm ich mein Leben wieder auf die Reihe?

Also was soll ich eurer Meinung nach tun?

Antwort
von Robert7194, 42

lass mal deine Schilddrüse checken ( Hausarzt ) 

http://www.apotheken-umschau.de/Schilddruesenunterfunktion/Schilddruesenunterfun...

Kommentar von user50014 ,

ok danke

Antwort
von thesharpeknight, 45

Auch wenn deine Situation ein Extremfall zu sein scheint, auch mir hat zu Beginn der 9. Klasse einfach die Motivation zu irgendwas gefehlt, ich habe nichts mehr gelernt, wurde schlecht in der Schule und hatte dann immer Angst vor schlechten Noten und habe mehr über sie nachgedacht, als zu lernen oder Hausaufgaben zu machen. Auch ich hatte das Gefühl, "mein Leben ginge bergab", aber aus welchem Grund auch immer hab ich mich zu Beginn der 10. Klasse wieder gefangen. Ich habe mir selbst einfach bewusst gemacht, wie wichtig es ist, die 3 Jahre noch durchzuhalten, dann könnte ich ja etwas entspannen. Auch wenn diese Antwort kein konkreter Lösungsansatz ist, hoffe ich doch trotzdem, dass es dir Mut macht und du diese Phase, die sicher wieder vorüber gehen wird (wenn du das auch wirklich willst!), gut überstehst

Kommentar von user50014 ,

danke

Antwort
von Akecheta, 75

Natürlich genauso mit den Eltern reden. Dann wäre der normale Weg zuerst einmal den Hausarzt zu besuchen und dem alles zu erklären. Je nachdem wird er dann einen Psychologen hinzuziehen und alles weitere gibt sich dann.

Der größte Fehler bei solchen Problemen ist es, nichts zu unternehmen.

Kommentar von user50014 ,

okay danke

Antwort
von sini97, 72

Omg! Genau das selbe hat bei mir in der 9ten auch angefangen! Das ging dann 2 Jahre lang so.. (Pro Jahr 45 fehltage) und kaum gute Noten Konnte nichts ändern.. Wurde nur noch schlimmer

Kommentar von user50014 ,

Ja was soll ich tun???

Kommentar von sini97 ,

Weiß es selbst nicht..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community