Frage von Svitbert, 112

Mein Leben ist total langweilig - ich bin einfach bloß viel zu faul.?

Hallo, seit ca. zwei Jahren bin ich ausgelernt und arbeite in meinem Beruf, verdiene eher durchschnittlich (ca. 3k Brutto bei 35 Stunden), was aber ganz in Ordnung ist und da mir mein Beruf Spaß macht möchte ich auch nicht etwas anderes lernen. Ich habe sogar die Möglichkeit eine Abteilung zu führen, allerdings möchte ich dies wegen der hohen Verantwortung nicht machen.

Mein Problem:

Ich bin 23 Jahre alt und ich bin für alles viel zu faul. Vieles was ich machen könnte und was mir sogar gefallen würde mache ich aufgrund meiner Faulheit nicht. Zum Beispiel würde ich gerne Badminton in einem Verein spielen. Es fängt schon damit an, dass ich keine Lust habe mich darüber zu informieren wo die Vereine sind etc. und suche mir stattdessen ein anderes Hobby.

Mir ist auch aufgefallen dass ich auch gar keine festen Ziele im Leben habe. Vor ca. zwei Monaten wollte ich unbedingt wenn mein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird nach Thailand, Laos, Kambodscha etc. und backpacken, aber dann kam mir die Idee es sein zu lassen und Geld zu sparen damit ich in zehn Jahren ein Haus bauen kann. Jetzt bin ich wieder an den Punkt gelangt wo ich sage: "Wozu ein Haus? Die Miete für 300€ ist perfekt, Wohnung passt und ein Haus macht immobil".

Was ich sagen möchte: Meine Ziele sind einfach sprunghaft. Dasselbe mit meinem Lebensstil. Manchmal habe ich Phasen da esse ich nur gesund und am Nächsten Tag denke ich mir das es sinnlos ist und ernähre mich nur von Müll (Pepsi, Nutella) und treibe gar kein Sport, obwohl ich weiß, dass es mir sogar Spaß macht. Ich bin einfach zu faul :(

Jetzt z. B. habe ich frei und würde gerne Joggen, das Wetter spielt im Moment ja nicht mit also mache ich einfach gar nichts. Dabei könnte ich doch einfach Hose und Jacke kaufen und losjoggen. Ich war aus langeweile im Casino und habe einfach Geld in den Automat geschmissen.. glücklicherweise habe ich sogar viel gewonnen aber ich möchte nicht abhängig werden so wie die meisten da drin. Hallo, frühs um 8 Uhr waren welche an dem Automat gesessen - und das traurige: Ich dazu, obwohl ich nicht einmal Geld brauche. Ich habe in den zwei Jahren arbeit jetzt mittlerweile 18.000€ gespart. Es ist so traurig, ich weiß nicht wohin mit meinem Geld weil ich einfach keine Hobbys habe bzw. hätte aber zu faul bin diese überhaupst auszuführen.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 65

Hallo!

Ich (m, 25) habe 'nen ziemlich ähnliches Leben wie du: Viel Arbeit, eine gemietete Wohnung statt einem Haus, kein teures Auto & keine teuren Urlaube, keine Experimente, einfach ein "bürgerliches Leben" das sich im Normalfall zwischen mir, meiner Freundin, meinen Kumpels, meinen Hobbys (mein alter Mercedes, Musik der 80er/90er, Digitalfotografie, Geschichte, ältere Autos, ein Verein in dem ich aktiv bin, gelegentliches Weggehen) abspielt ... und weißt du was?! Ich bin super super zufrieden damit :) Habe auch NIE das Gefühl langweilig zu sein oder faul oder spießig oder sonstwas..!

Du solltest dich nicht runterziehen lassen & lieber versuchen die Positiva in deinem Leben zu sehen: Dir macht die Arbeit Spaß, du hast finanzielle Reserven, bist gesund ... und das Leben ist weder planbar noch in irgendeiner Weise vorbestimmbar. Dass du bisweilen vllt. sprunghafte Ansichten hast finde ich absolut nicht schlimm, hat doch jeder mal!

Versuche deine Gedanken in einen positiven Blickwinkel zu ziehen --------> man muss nix schönreden aber auch nix schlechtmachen.. denke einfach positiv & mache dir vllt. mal 'ne Liste was an deinem Lebensstil konkret schlecht & was gut ist. Du wirst sehen: Das meiste ist positiv :)

Alles Gute :)

Kommentar von miimaa ,

konkreter unterschied: er will mehr, schafft es aber von der
geisteshaltung her einfach nicht, während du mit dem was du hast
zufrieden bist. sehr elementarer unterschied, auch wenn das mit dem
poistiv sehen quasi genau darauf abzielt (y)

Antwort
von miimaa, 54

das ist schwierig, hauptaufgabe ist wohl einen tieferen sinn/motivation in deinem leben zu finden.

allerdings ist auch das schwer, wenn du so inkonsequent bist.

du musst dir einfach selber klar machen, was du willst (ein aktiveres leben führen) und dazu jeden schritt sofort(!) unternehmen und nichts schieben. heißt wenn du lust auf badminton hast googelst du gleich nach etwas in deiner nähe und rufst an und schreibst dir den trainingstermin auf. dann musst du nur noch hingehen und austesten.

entweder du bekommst dich selbst auf die reihe oder machst dich irgendwann von irgendwem abhängig der das für dich übernimmt.

Kommentar von miimaa ,

..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community