Frage von Daniel2408, 116

Mein Leben ist...?

Hallo. Mein Name ist Daniel, ich bin 15 Jahre alt. Ich bin frustriert. Ich habe in meinem Leben noch Nichts erlebt. Außerdem fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Ich meine, dass ich bereits depressiv bin. Ich bin ständig traurig. Das geht schon einige Jahre so. Diesen Beitrag verfasse ich um mir Hilfe zu hohlen, es tut mir aber auch gut, all meine Gefühle und den Frust, der sich über die Jahre angesammelt hat loszuwerden. Jeden morgen schaue ich in den Spiegel und stehe kurz davor in Tränen auszubrechen. Andere sagen zwar, dass ich gut aussehe. Das glaube ich aber nicht. Ich sehe mich selbst wie jemanden, der einfach anders ist als alle anderen. Ich finde mich hässlich. Mir kommen im Laufe jedes Tages immer wieder Selbstzweifel in den Sinn. Es gibt keinen freien Tag, an welchem ich etwas an mir gut finde. Ich bin ein ziemlich einsamer Mensch. Habe nur hier und dort jemanden den ich kenne. Richtig ware Freunde hatte ich nie. Wenn ich mal mit anderen spreche, dann ist es nur, weil ich es muss. Ich bin etwas übergewichtig, was sicher mit meinen Selbstzweifeln zusammenhängt. Ich vertreibe mir meine Freizeit mit Computerspielen. Schon von klein auf war der Computer mein einzig warer "Freund" und der einzige Ort an dem ich mich geborgen und gut fühlte. In letzter Zeit ging das aber auch zu Grunde. Sonst hing ich gleich nach der Schule vor dem PC, doch wenn ich heute an den Computer gehe, denke ich darüber nach wie viel Zeit meines Lebens ich schon vergeudet habe. Stattdessen liege ich auf dem Sofa und sehe fern. Ich muss oft an die Vergngenheit denken. Warum, weiß ich nicht. Meisstens denke ich darüber nach, wie die Zeit vergeht und warum es mich eigentlich gibt. Es gibt Momente, an denen ich direkt losheulen könnte. Wenn ich allein bin tu ich das auch. Meistens kommen diese Gefühle am Abend. Ab und an aber auch morgens. Es kommt nur selten am Tag, weil ich etwas abgelengt bin. Im Hinterkopf kritisiere ich mich und mein Leben immer. Ich fühle mich sehr oft alleingelassen. Meine Familie merkt es nicht, weil ich es mir nicht anmerken lasse. Warum? - Das weiß es selbst nicht. Ich bin gerade in der Phase in meinem Leben in der ich mich für Mädchen interessiere. Es gibt da ein Mädchen, welches ich sehr mag. Für mich ist es aber immer nur ein Wunsch, sie näher kennen zu lernen. Ich traue mich nicht, sie anzusprechen. Ich mag sie so sehr, dass sie der einzige Grund ist, in die Schule zu gehen.

Wenn mir angeboten wird, etwas zu unternehmen, lehne ich es ab. Ich denke nicht:,, Ey, cool. Da habe ich Bock drauf", sondern:,, Warum sollte ich dahin gehen? Ich habe Nichts worüber ich mich aus meinem Leben unterhalten könnte. Die würden mich doch bloß anstarren und über mich herlestern". Ich habe an Selbstmord gedacht. Ich habe mir nicht wirklich gewünscht, ich sei tot, sondern was sich ändern würde. Ich will raus aus diesem Teufelskreis. Ich will endlich leben und mich nicht mehr verstecken müssen. Ich halte es nicht länger aus so zu leben. Ich brauche Hilfe...

Antwort
von Epona312, 13

Hey Daniel, ich versuche dir zu erklären wie wertvoll das Leben eigentlich ist. Fände ich echt nice, wenn du dir alles durchliest. Du denkst sehr negativ, denk doch lieber positiv. Warum? Es gibt Gründe dafür. Jeder Mensch philosophiert mal in irgendeinem Wege, z.b Warum man existiert, wie du erwähnt hast, das ist völlig normal, aber keiner redet wirklich darüber. Lass dich nicht unterkriegen, wegen ein wenig Übergewicht, vorallem in der Pubertät bist du mitten im Wachstum und dann wirst du eh schlanker. Trink am besten viel Wasser, ich hab es schon geschafft Wochen durchzuziehen und nebenbei halt mal was anderes. Beweg dich viel an der frischen Luft, fahre Longboard, Spiele Pokémon Go, du hast so viele Möglichkeiten in deinem Leben, die du vielleicht noch nicht mal alle kennst. Du bist erst 15. Sag ich mit meinen 14 xD aber es ist doch so. Du hast noch so ein langes Leben vor dir, sei einfach offen für neues, wenn dir angeboten wird was zu machen, dann mach es einfach, du kannst eh jederzeit gehen. Geh auch mit Selbstvertrauen an die Sache, wenn dir jemand blöd kommt. Und wegen dem Thema Selbstmord, jeder, wirklich jeder Mensch denkt an einem Zeitpunkt in seinem Leben darüber nach sich umzubringen, aber du weißt nicht mal wie der Tod aussieht. Vielleicht wärst du einfach nichts mehr und das wäre doch nicht cool! Es leben Milliarden von Menschen, warum sollst du nicht leben? Viele Menschen sind von der Golden Gate Bridge gesprungen und haben es überlebt und berichten, dass in dem Zeitpunkt, in dem sie gesprungen sind es schwer bereut haben. Vorstellung ist meistens etwas ganz anderes als die Realität. Viele erfolgreiche Erwachsene haben doch auch eine evt. Noch schlechtere Kindheit, denke dir einfach, dass glücklich sein der Sinn des Lebens ist. Wenn du alles erreicht hast, dann hast du dein ziel auch erreicht. Mach was aus deinem Leben, immer wenn man denkt, alles ist im eimer kann sich etwas ändern. In anderen Worten, wenn sich eine Tür schließt öffnet sich eine neue.
Ich hoffe ich konnte dir helfen die Welt mit neuen Augen zu sehen.

LG, Epona312

Antwort
von Doevi, 36

Hey Daniel, ich nehme mal an du sitzt viel am Computer und schreibst gern. Wenn du schlecht drauf bist und keinen hast zum reden, dann schreib es in deinen Computer. Schreib was du erlebt  hast, wie du dich fühlst und was du evtl . besser machen könntest. Du musst nicht immer denken, die Welt ist gegen dich. Du und die  Welt ihr seit ein Team, und Teams müssen lernen miteinander auszukommen. Denk dir einfach, das Leben ist ein Spiel. Mal verliert man und mal gewinnt man in einem Team. Aber trotzdem geht es hinterher immer weiter. Wenn du viel schreibst, dann schreib doch eine Art Tagebuch oder Biografie, die du dir dann immer wieder später durch lesen kannst.  So weisst du wie du dich in bestimmten Situationen mal gefühlt hast. Und vor allem erinnert es dich an die schönen Momente in deinem Leben wenn du mal wieder deprimiert bist. Das Leben hat soviel zu bieten und um soviel zu erleben wie nur möglich bräuchte man gleich mehrere Leben. Leider schafft man nicht alles. Darum mach dir doch eine Liste was du in deinem Leben noch alles erreichen willst und was du noch erleben willst. Diese Liste kannst du jederzeit überarbeiten und hast ein Ziel. Und der aller letzte Punkt dieser Liste sollte sein, nicht eher von dieser Welt zu scheiden bist du jeden einzelnen Punkt abgeharkt hast. Da biste auch erstmal eine Weile mit beschäftigt.

Antwort
von butidfc, 38

Ich versuche dir mal weiterzuhelfen... Ich habe auch den Verdacht, dass ich Depressionen habe. Auch ich lasse es mir nicht anmerken und traue mich auch nicht wirklich mit meinen Eltern darüber zu reden, aber eigentlich sollte es nichts schlimmes sein. Es ist Okay Hilfe anzunehmen, wenn man sie braucht und wenn andere es nicht merken, muss man selbst was ändern. 

Außerdem sollte man versuchen sich selbst zu 'lieben'. Das hört sich komisch an, aber erst wenn du Selbstbewusstsein hast und dich traust auf andere zuzugehen, können sie dir nichts anhaben. Es ist echt nicht so schwer wie es sich anhört, man sollte einfach darüber nachdenken was man wirklich möchte und versuchen es zu ändern. Und wenn du dich nicht akzeptieren kannst, weil du zum Beispiel leicht übergewichtig bist, könntest du auch eine Diät machen oder dir eine Sportart suchen, in der du deinen Frust auslassen kannst und was dir auch Spaß macht. 

Wenn andere dich langweilig finden, dann haben sie sicher noch nicht mit dir geredet, jeder Mensch hat seine Geschichte.

Antwort
von samsung1031999, 29

hallo daniel ,
wenn du mit deinem gewicht nicht zufrieden bis würde ich dir ein fitnesstudio empfehlen ,dort kannst du dir einen guten körper antrainieren und dadurch bekommst du auch selbstbewussein. in fitnessstudio kannst du auch ganzeinfach freunde finden. viel glück und immer dran denken du bist zwar deprezziv aber es wird schon melde dich einfach in einem fitnesstudio an. du willst dein leben ändern dan tu was dafür gehe hart trainieren und bekomme selbstbewusstein .

Antwort
von callmemaby, 44

Hole dir professionelle Hilfe. Das ist das einzige was wirklich etwas bewirken kann. Es hört sich so an als würdest du bereit sein Hilfe anzunehmen. Das ist eine gute Voraussetzung.

Kommentar von Daniel2408 ,

Daran habe ich schon öfters gedacht. Ich habe noch nicht den Mut dafür gefunden. Ich hatte auf eine andere Lösung gehofft. Ist wirklich nicht böse gemeint. Danke für deine Antwort.

Kommentar von callmemaby ,

Kein Problem. Ich würde, aber wirklich nochmal darüber nachdenken. Meinem Freund hat es geholfen.

Antwort
von Maxo123, 33

Spreche mit deinen Eltern darüber, ich weiß es ist nicht leicht aber rede einfach mit ihnen über deine Probleme und so, und du wirst sehen es geht dir danach viel besser :)

Antwort
von Erdbeerduft, 14

Hi:)

Ich weiß nicht ob ich dir damit helfen kann aber ich war auch sehr lange depressiv und bin jetzt ganz gut darüber hinweg ich war beim Psychologen aber das hat mir persönlich nicht geholfen, das was wirklich einen Unterschied gemacht hat war mein Verhalten. Ich kann es nicht leiden mich mit Freunden zu treffen weil ich mich immer unverstanden und nie wirklich wohl fühle... Aber ich habe mir eine Zeit lang genau aufgeschrieben was ich gemacht habe, und wie es mir geht, oft könnte ich Zusammenhänge finden und habe dann aufgehört die Dinge zu tun die mich negativ stimmen und mehr von dem gemacht was mich positiv stimmt. Wenn du schüchtern bist oder dich zB nicht traust das Mädchen auf das du stehst anzusprechen, kann dir evtl Theaterspielen helfen:) das hat mir sehr geholfen. Und zu dem mit dem Aussehen: ich finde mich persönlich hübsch aber ich bin immer wenn ich in den Spiegel schaue kurz davor in Tränen auszubrechen und tue dies auch oft, das liegt daran, dass ich Brüste habe, mich aber nicht als Mädchen fühle, da ich aber auf Jungs stehe, rede ich mir ein das ich damit leben kann, aber ich weiß dass ich es nicht kann, ich weiß nicht wie ich dieses Problem lösen soll... Momentan gehe ich nach den Prinzip "aus den Augen aus dem Sinn" vor und versuche einfach nicht hinzuschauen aber naja... 

Vlt kann mir ja jemand helfen :D?

Antwort
von SalihYilmaz91, 34

Hey, erwarte kein Mitleid jetzt.
Du bist noch jung und wie du schreibst und wie du bereits denkst, kommst mir als sehr intelligenten Jungen rüber. Statt zu klagen, warum es dir so geht, tu einfach mal das, worauf du eigentlich mal garkein Bock hast und verbinde es mit etwas das dir Spaß macht. Dieser innere Schweinehund muss nur einmal überwunden werden, sich mal zu betätigen, pack dein Headset ein, mach Musik rein und gehe bisschen laufen und genieße z. B. JETZT den wolkenlosen Himmel, da kommst du auf ganz andere Gedanken als an depressive. So habe ich als Gamer meine zusätzlichen Pfunde verlieren können und das genießen erst richtig kennengelernt (btw. Ich bin immer noch Gamer) ;) jetzt höre ich auf zu schreiben, weil Handy zu heiß wird

Antwort
von BeefToKiki, 30

Entweder Teenageralter oder was schlimmeres. Aber ich glaube da kommst du wieder raus. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten