Mein Leben hat keinen Sinn mehr, ich hab keinen mehr, wieso ich?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Nadineallein,

Deine Situation klingt besorgniserregend. Aber auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). (+Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen! )

Herzliche Grüße

Renee vom gutefrage.net-Support

8 Antworten

Wenn dein Leben keinen Sinn mehr hat, dann musst du deinem Leben wieder einen Sinn geben. 

Menschen kommen und gehen, das ist völlig normal. Wenn keine Menschen mehr kommen, dann liegt es daran, dass man keine neuen mehr zulässt. Wenn man so, wie du es gerade tust, in sich selbst verfällt und nur noch im Selbstmitleid schwimmt, verschließt man sich vor absolut allem und jedem.

Bloß nicht aufgeben. Das Leben besteht nicht nur aus Schwarz und Weiß. Wenn du im Moment niemanden mehr hast, dann sei offen für neue Menschen. Du bist doch sicher kein schlechter Mensch. 

Und wie, wieso du? Glaub mir, da draußen gibt es einige Menschen die sich fragen, warum es ausgerechnet ihnen so geht. Das geht jedem so, wenn es einem schlecht geht. Doch es werden auch wieder bessere Zeiten kommen, wenn man es zulässt.

Von nichts kommt auch nichts. Das soll nicht böse klingen und ist auch nicht böse gemeint. Aber neue Bekanntschaften klingeln nicht einfach an die Tür und stellen sich als neue beste Freundin vor, oder als neuer bester Freund. Und es kann im Leben auch nicht weitergehen, wenn man seine Zeit damit verschwendet sich zu fragen, wieso es nicht weitergeht. Man muss weiter machen. 

Du schaffst das schon. Das Leben gehört dir. Das Leben ist nur blöd, wenn man es sich selbst so gestaltet. Wenn du wirklich niemandem zum Reden hast und nicht mal deine Eltern eine Anlaufstelle sind, dann gibt es auch noch viele Ärzte, die für dich da sind. 

Es gibt Seelsorgen und auch verschiedene Gruppen, wo man mit Gleichgesinnten reden kann. Man ist nie so allein, wie man sich fühlt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht vielen so, dass sie hin und wieder in solch einer Phase stecken, wie Du gerade. Damit bist Du absolut nicht allein. 

Viele Menschen berichten, dass es ihnen über ein Ehrenamt gelungen ist, sich selbst wieder besser zu fühlen und aus einer solchen Phase wieder herauszukommen.  Indem sie anderen geholfen haben, strahlt es irgendwie auf sie selbst zurück und plötzlich hat das Leben wieder einen Sinn. Wäre das für Dich denkbar? 

Einsatzmöglichkeiten gibt es viele. Flüchtlingshilfe, Krankenhäuser, Tierheime... Im Netz gibt es oftmals Ehrenamt Koordinierungsstellen. Googel das doch mal für Deine Stadt. Vielleicht ist ja was für Dich dabei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Mutter die mich schlägt, hasst, mich beleidigt und mobbt, meine Geschwister auf mich hetzt, mir andauernd den Tod wünscht, mir ins Gesicht spuckt und mich auslacht, dann muss ich lesen dass ich Aufmerksamkeit will, sonst rede ich nicht öffentlich darüber, aber das sind meistens die Leute deren leben perfekt ist. Mit der Liebe scheitert es auch langsam ohne richtigen Grund. Ich Ritze mich auch langsam weil ich mir denke dass ich sowieso unnützlich bin. Eig ist Familie das einzige was zählt aber bei mir leider nicht. Ich wünschte ich würde sterben, selber hätte ich keinen mut mir das Leben zu nehmen. Ich hatte immer blaue Flecken weil meine Mutter mit harten Gegenständen auf mich drauf geht und dann sagt sie zu MIR dass ICH psychisch gestört bin. Ich weine oft :( bin 21 Jahre alt und habe keine Lust mehr auf das Leben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoDoubts
09.01.2016, 00:44

Stop. Nicht sofort angegriffen fühlen von Menschen, die eben verallgemeinern. Das liegt nicht an dir, oder an denen, sondern an den Menschen, die tatsächlich nur wegen Aufmerksamkeit sagen, dass sie sterben wollen. Wegen Menschen, die sich aus Spaß oder Langeweile selbstverletzen. 

Man hat nicht erfahren, welche Hintergründe es bei dir hat. Deshalb gehen so viele davon aus, dass du es sagtest, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Aber solche Sprüche kenne ich.

Ich bin kein Facharzt und möchte auch keiner sein, doch dein Verhalten zeigt mir, dass du sehr verletzlich bist und dir die Meinung anderer sehr wichtig ist. Dass du dir Worte anderer viel zu sehr zu Herzen nimmst und Kritik viel zu nah an dich ran lässt. Nicht alles ist ein Angriff.

Was deine Mutter mit dir und deinen Geschwistern macht ist nicht richtig. Doch du bist doch alt genug, weißt du? Du bist nicht mehr auf sie angewiesen.

Sieh es doch mal so. Wenn deine Mutter der Grund ist, dass dir dein Leben nichts mehr wert ist, dann ist es doch viel zu schade sich umzubringen. Wieso möchte man selbst sterben, weil eine andere Person ein Problem mit einem hat? 

Es wird immer Menschen geben, die gegen dich sind und es ist traurig, wenn die eigenen Eltern gegen einen sind. Aber du lebst für dich, nicht für sie. Wenn sie dich schlägt, dann ist das eine andere Sache. Aber du musst das alles nicht ertragen. 

Besonders in solchen Fällen hast du die Möglichkeit auszuziehen. Wenn du nicht die Möglichkeiten hast, oder sogar arbeitslos bist, dann fällst du in eine sogenannte "Härtefallreglung", sodass du trotz allem ausziehen darfst, auch, wenn du unter 25 bist. 

Du kannst von so vielen Stellen Hilfe bekommen. Dein Leben wird sich ändern, wenn du aus diesem Loch kommst. Das wird nicht von heute auf morgen geschehen, aber es wäre schon ein riesiger Schritt, wenn du an dir selbst arbeitest und den Kontakt zu deiner Mutter einschränkst.

1

Habe ich auch in gewissen Zeiten, ich gehe in einer Terapie und hofffe das ich wieder Klar werde. Und was passiert ich treffe einen Kollegen aus meinem Bereich der mich auf der Strasse niedermacht und mir schon die Zukunft erklärt wenn ich wiederkomme. Nun es ist so als wenn du von einer Sache in die andere Sache reinrutscht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche Phasen hat jeder hin und wieder. Wenn du in einer solchen bist, solltest du dir überlegen was du noch alles erreichen möchtest, was für Träume und Ziele du hast und vor allem solltest du dir ein wenig Spaß gönnen.

Belohn dich selbst mal wieder und denk darüber nach wie du dein Leben amüsanter gestalten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub an dich selber und Kopf hoch!!!!! Und hör auf so zu denken, es wird auch wieder besser.. Du musst lernen damit umzugehen. Was auch immer du für Probleme hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf die 0800 111 0 111 an. Das ist die Nummer der Seelsorge.  Dort kann man Dir die richtigen Ansprechpartner in Deiner Gegend nennen, die Dir zu einem Ausweg verhelfen können. Du kannst mit ihnen auch gleich besprechen, wie Du nun am besten weiter vorgehst.

Du wirst Dein eigenes Leben in die Hand nehmen können und Dir selbst etwas aufbauen. Dein Leben wird nicht immer so bleiben, wie es jetzt ist. Sei für Dich da. Sorge gut für Dich selbst. Du hast es verdient, dass Du Dich gut um Dich kümmerst. 

Ich glaube an Dich! Du wirst das schaffen! 

Alles, alles liebe! 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben hat sowieso keinen Sinn, also genieße es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wtaler
09.01.2016, 00:24

ich kenne eien blöden Spruch den ich mal zu hören bekam. Der ging so.. "Das leben gehört euch, nimms euch.." Also bitte nur als dummen Spruch ansehen und nicht in dei Tat umsetzen.

0

Was möchtest Du wissen?