mein Leben ist .....?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hey,

wenn man sich in seinem Leben ausschließlich auf die negativen Aspekte fokusiert, bzw. positive Ereignisse auch noch negativ auslegt - dann kann man ja nur noch demotiviert sein und keine Lust mehr haben.

Schwierige Kindheiten sind öfter der Fall als man denkt. Das kann man auch nicht mehr ändern, das muss man leider so hinnehmen und akzeptieren. Das ist die Vergangenheit.

Nun hattest du einen Lebensweg gewählt, den du doch nicht vertreten konntest bis zu deinem Lebensende - hallo? Andere versauern dann in hässlichen Wohnungen mit eingerosteten, streitsuchenden Partnern und leiden unter ihrem immer gleichen Job. - DU hast es geschafft (mithilfe des Burnouts?)  dich aus deinem dich offensichtlich unglicklich machenden Hamsterrad zu befreien! Das ist doch super! Das Burnout hat dir geholfen, ohne das hättest du den Schlussstrich vermutlich nicht gezogen.

Nun bist du wieder "bei 0". "Andere andere andere" interessieren dabei keinen! Bei denen kommt der Punkt an dem du jetzt bist eben später, oder wenn es gut läuft vielleicht auch nie... aber wen  juckts? Für dich bist nur DU am wichtigsten - du kannst jetzt wieder von vorne anfangen und aus deinem Fazit bist jetzt profitieren. Du weißt jetzt eher, was du nicht möchtest, damit auch eher was du möchtest. Egal ob Beruf, Wohnung, Frau, .... das findet sich alles wieder!

Du bist doch sicherlich ein toller Typ, klopf dir den Staub ab und nimm die guten Gedanken auf. Du hast die Chance, alles nochmal neu und besser zu machen... dir stehen alle Türen offen! Versuch dich NICHT selbst runterzuziehen, nimm die positiven Dinge wahr! Schreib dir jeden Tag 2-3 gute Dinge von deinem Tag auf, lerne dich auf das Gute zu fokusieren! Grab dich nicht ein, geh raus, zieh mit Freunden umher oder suche dir neue Bekanntschaften, die derzeit besser zu deinem Lebensstil passen(Single). Tritt in Vereine ein, mach ein Ehrenamt! Es gibt so viele Möglichkeit wichtig zu sein und gebraucht zu werden, du findest deinen Weg ganz sicher. Lebe, lache, träume ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JennaPolly
08.10.2016, 13:18

Klinge icb wie ein Mann??? 😆 Ja sicherlich hast du recht aber es ist so wahnsinnig schwierig...ich werde gepeitscht von ständigen Existensängsten und das lässt mir keinen Freiraum für positive Gedanken, dazu kommt noch das ich alleinerziehend bin, das erhöht den Druck den ich empfinde nur noch mehr 😳 was mir allerdings klar geworden ist, ist das ich kürzer treten muss, einen Job der mir Spaß macht evtl. auch in teilzeit auch wenn ich dabei weniger verdiene.

1

Hallo,

die Beziehung hat anscheinend nicht viel gebracht. Lass andere Häuser bauen und ... du musst nach deinen eigenen Werten und Zielen suchen.

Manchmal kann man erst neu anfangen, wenn man unten angekommen ist.

Suche nach deiner inneren Stimme und lass dir Zeit, da du eh müde zu sein scheinst. Vielleicht findest du ein Buch, dass dich aufbaut?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich gut verstehen und weiß, wie es ist, bei null anzufangen. 

Du bist nicht der Einzige. Ich weiß, das ist kein Trost. 

Aber du darfst die Hoffnung nicht verlieren, dass es besser wird. Du wirst bestimmte Dinge nicht wieder tun und ergo auch nicht mehr in diese Situation kommen. 

Verlier deinen Stolz nicht, den kann dir niemand nehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das Gefühl man fragt sich wozu lebe ich überhaupt wenn doch eh alles sch**** ist ? In so Momenten macht einfach nichts einen Sinn. Aber sich verkriechen ist genau das falsche geh raus unter Leute und lerne neue Freunde kennen klingt komisch und man hat meine Lust dazu aber es Hilft. Und such dir beruflich irgendwas was dir Spaß macht. Das ist zwar leichter gesagt als getan aber man muss sich halt überwinden wieder aufzustehen und zu sagen ja ich bekomme das hin das Leben soll Spaß machen. Und denk dran es gibt immer Leute denen es schlechter geht als dir sei dankbar für das was du hast. LG und gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geduld...
zwar schwer aber du brauchst Geduld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bau es dir neu auf, habe Erfolg und gib niemals auf! Lass dich nicht mehr unterkriegen, du schaffst das. Jeder kennt solche Situationen. Glaub mir, wenn du hart dran arbeitest und dich selber zufrieden schätzt wirst du alles erreichen können was du dir erträumst. Alles wird gut, du brauchst nur Zeit und Ruhe dafür. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein fehler wäre, wenn du sagt, du willst nicht mehr. eigentlich mußt du jetzt professionelle hilfe einholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fang endlich an possitiv nach vorne zu schauen, negative Gedanken, was die leute so haben, übrigens, das können sie alles wieder verlieren, bringen dir nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wertvollste kann Dir doch keiner nehmen:

Dich, Deine Freuden, Dein Stolz, Deine Liebe, Deine Gefühle und Dein KIND!

Du hast doch bestimmt Freundinnen/Freunde?

Und, wenn man erstmal bei Null/ganz unten ist, kann es doch nur noch bergauf gehen!!!

Ich drücke Dir fest die Daumen, ich glaube daran, dass Du es schaffst, alles wird gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was macht Jemand der erfaehrt er hat Krebs.

Was Mache Kinder im Krieg...

das Leben ist oft hart.

wenn man psychische Probleme hat(Kenne ich von mir)noch schwerer zu vertrauen.

hatte selbst Selbstmordversuche gemacht mit 15 Jahren.Mir hat meine Freundin geholfen und Gott Jesus.

mir hilft auch sonst Nichts.

geh zu einer Beratung auch Priester viell.Therapie..

Wenn Du nicht an das Gute in Deinem Leben und an Dich glaubst wer dann?

nur Du kannst das

Also gib nicht auf.

Gott ist wirklich wie ein "Papa""Vati"fuer seine Kinder Menschen da und Du kannst ihm Alles sagen

viel Glueck!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung