Mein Konto wurde gepfändet und geschlossen, was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du kannst gegen derartige Dinge im Normalfall Widerspruch einlegen.
Dazu kann dir aber ein Anwalt mehr sagen als jeder andere hier. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja verständlich ,wenn du dich um deine Sachen nicht kümmerst,klar das die Bank dann irgendwann dein Konto schliesst ,wenn kein Geld mehr eingeht.Du hättest nur das Konto in ein P- Konto umwandeln müssen ,und du hättest  dein Geld auf das Konto kommen lassen.

Das du jetzt viel an die Krankenkasse zahlen musst ,wundert mich nicht,es gibt die Pflicht das man krankenversichert ist.Arbeitest du nicht ,oder verdienst wenig,musst du dich freiwillig versichern,heisst du musst die Prämie zahlen ,auch wenn du kein Geld verdienst,ich glaube das liegt so um die 160 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Girokonto in P-Konto umwandeln

2. Sachen mit der Krankenkasse klären

3. Bezahlen

4. P-Konto wieder zurückwandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du dich dringend mit der Versicherung in Bedingungen setzten und das klären!

Du hast schon viel zu lange nichts gemacht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung