Frage von tmpllif123, 135

Mein kleiner bruder hat krebs:(!?

Ich habe einen 3 jährigen bruder der heute beim arzt war bei ihm wurden 2 knoten/knubbel gefunden einen am bauch und den anderen etwas weiter unten aber die ärztin meinte es ist nichts schlimmes doch sie sagte auch wenn er sich in den nächsten 1-2 monaten oft übergibt soll er zurück um eine blutabnahme zu machen Die sache ist jedoch er hat sich schon 4 mal oder so übergeben und klagt aucj viel über sein bauch und geht auch oft auf klo ohne viel zu essen Ich habe jetzt exht SEHR angst das er krebs bekommen könnte ich meine er ist erst 3 Jahre!!!:( Kann mir da jemand weiterhelfen bitte

Antwort
von labertasche01, 22

Wenn er sich übergibt dann wieder ab zum Arzt. Ich glaube nicht das übergeben jetzt unbedingt ein Zeichen für Krebs ist . Die knubbel können  alles mögliche sein.
Fettknoten, geschwollene lymphknoten wegen einer Entzündung, usw.
Ich verstehe deine Angst, aber warte erst mal ab und zeig ihm bitte nicht das du dir so Gedanken machst .
Immer positiv ran gehen .
Alles liebe für euch!

Antwort
von hertajess, 13

Weiß die Ärztin dass er so oft auf Klo muss mit dem von Dir beschriebenen Ergebnis? 

Wenn nicht kann sie keine Diagnose erstellen. 

Wesentlich ist jetzt dass ein Ernährungstagebuch sehr genau geführt wird um der Ärztin zu helfen Deinem Bruder helfen zu können. Da gehört auch eine extra Spalte für die Getränke mit rein. 

Es ist für unser Immunsystem tatsächlich gesund wenn wir in der frühen Kindheit die eine oder andere Kinderkrankheit erleben. Ob es sich um eine solche handelt oder nicht kann nur die Ärztin beurteilen. Aber eben: Nur dann wenn ihr alle Veränderungen auch genau geschildert wurden. 

Wir Menschen bilden in jedem Alter, sogar wenn wir noch nicht geboren sind, auch mal komische Knubbel. Ich habe einige seit Jahrzehnten und deshalb ganz bestimmt keinen Krebs. Würden sie mich stören würde ich sie wegmachen lassen. Mich würde aber eher das Drumrum wegen der Wegmacherei stören. 

Gestern habe ich Ananas gegessen mit anderen Leckereien. Heute ist mein Stuhl dünn und wird sich wohl noch öfter melden. Eine ganz normale Reaktion meines Körpers. Um solche normalen Reaktionen von unnormalen unterscheiden zu können ist das Ernährungstagebuch wichtig. 

Ok. Unter dem Strich war von Krebs absolut keine Rede von seiten der Ärztin. 

Warum Du nun auf diese Idee gekommen bist wäre eher zu hinterfragen. 

Das Leben auf dieser Erde verläuft nicht wie in Filmen dargestellt. Es verläuft auch nicht so wie auf mancher angeblichen Fachseite dargestellt hinter der tatsächlich die Pharmaindustrie steckt um Werbung für sie machen zu können. Du und manche Erwachsene haben nicht den Wissenshintergrund um solche Werbung von Fakten zu unterscheiden. Der Wissenshintergrund lässt sich aber heute leicht erarbeiten. 

Bei Dir fängt diese Arbeit damit an dass Du lernst einem viele Jahre studierten Fachmenschen mehr zu vertrauen als irgendwelche hochbetitelten Werbefuzzies die online ihre Halbwahrheiten verbreiten. 

Antwort
von musso, 28

Und warum hat das niemand der Ärztin gesagt?

Wahrscheinlich hat sie einen ganz anderen Verdacht, der nichts mit den Knubbeln zu tun hat. Und nein, ich weiß nicht, welchen. Irgendeine Magen-Darm Sache, das würde zu seinen Symptomen passen

Antwort
von michi57319, 35

Ähm, hat die Ärztin nicht gesagt, es sei nicht schlimm?

Dann glaub doch einfach mal jemandem, der weiß, was er tut. Du mußt Symptome googeln und hast keinen Plan, wie ein Körper funktioniert.

Die Ärztin hat viele Jahre in ihrem Leben damit verbracht, zu wissen, ob es kritisch ist, oder nicht.

Blutuntersuchungen gehören zum ganz stinknormalen Alltag bei der Behandlung von Menschen.

Da ist absolut und überhaupt nichts, was zum jetzigen Zeitpunkt auf irgendetwas hindeuten könnte, was deinen Bruder umbringen wird.

Hinsetzen und durchatmen!

Antwort
von UserUserUserUse, 24

noch ist nichts verloren, drück ihm fest die Daumen und macht dir nciht zusehr sorgen. Das macht dich nur auchnoch kaputt, zwar nicht körperlich aber physisch. Das ist leider mein einziger Rat, mehr kann man da meines wissens nicht machen.

Hoffe deinem bruder gehts bald besser, LG User

Antwort
von bikerin99, 26

Ich kann mir vorstellen, wie schlimm es für dich ist, wenn dein 3jähriger Bruder so krank ist.
Auch wenn er 2 Knoten hat, heißt es nicht, dass es Krebs ist, auch wenn er zur Blutabnahme kommen musst. Es könnte auch heißen, dass die Knoten entfernt werden müssen, aber nicht gleich Krebs.
Wünsche ihm, dass es ihm bald besser geht.
Sprich mit deinen Eltern oder einer vertrauten Person über deine Angst, bleib nicht alleine mit deiner Angst, das belastet dich zu sehr.


Antwort
von ScharfeKritik, 36

Verstehe deine Sorgen da absolut, und ich fürchte dass sie in diesem Falle auch keineswegs unberechtigt sind. Ich werde euch zwar nicht vorschreiben was ihr zu tun und lassen habt aber an eurer Stelle würde ich mich sofort wieder auf dem Weg zum Arzt machen, wobei Krebs in einem frühen Stadium soweit ich weiß wesentlich einfacher zu behandeln ist.

Antwort
von webya, 29

Von Krebs war überhaupt nicht die Rede. 

Mache deinen Bruder nicht verrückt. Der reagiert jetzt auf dein aufgeregtes getue. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten