Frage von Enrico76,

Mein Kind soll meinen Nachnamen bekommen!!!

Hallo!Ich werde Papa und möchte das mein Baby meinen Nachnamen bekommt u. NICHT den von Ihrem Ex-Ehemann!!! Das gefällt mir überhaupt nicht!!! Was für Möglichkeiten gibt es und wie mache das richtige??? Heiraten wollen wir auch,aber erst in 1-2 Jahren! Danke für die Hilfe im Voraus MfG Enrico

Antwort von Majamaus,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mit dem Einverständnis der Mutter und mit der Anerkennung deiner Vaterschaft kann das Kind problemlos deinen Nachnamen bekommen

Antwort von ibicks,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn es dein kind ist, kann es auch deinen namen bekommen

Antwort von mecanoqueen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

VOR der Niederkunft zum Amt (mit der werdenden Mutter) und alles abklären. Nach der Geburt noch einmal hin, alles bestätigen.

Das war's.

Aber unbedingt jetzt schon erledigen. Nach der Geburt ist es viel komplizierter.

Antwort von datBienschen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

als meine zweite tochter geboren wurde hatte ich auch noch meinen alten ehenamen und das kind bekam den namen seines vaters - kein problem, frag beim standesamt nach. noch einfacher deine partnerin kann ihren mädchennamen wieder annehmen - auch ganz einfach , dann bekommt das kind ihren namen.

erzwingen kannst du aber gar nichts red mit deiner partnerin und überlegt was ihr beide möchtet.

Kommentar von amiria71,

zu spät gelesen. genau so isses. DH

Antwort von Pestopappa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du wirst es adoptieren müssen.

Kommentar von Larsi98,

Das stimmt nicht. Mit dem Kindschaftsrecht ab 1.Juli 1998 ist das möglich.

Kommentar von Pestopappa,

Ok... dann hatte men mir Senf erzählt.

Antwort von Guppy194,

§ 1617a BGB

Geburtsname bei Eltern ohne Ehenamen und Alleinsorge(1) Führen die Eltern keinen Ehenamen und steht die elterliche Sorge nur einem Elternteil zu, so erhält das Kind den Namen, den dieser Elternteil im Zeitpunkt der Geburt des Kindes führt.

(2) Der Elternteil, dem die elterliche Sorge für ein unverheiratetes Kind allein zusteht, kann dem Kind durch Erklärung gegenüber dem Standesamt den Namen des anderen Elternteils erteilen. Die Erteilung des Namens bedarf der Einwilligung des anderen Elternteils und, wenn das Kind das fünfte Lebensjahr vollendet hat, auch der Einwilligung des Kindes. Die Erklärungen müssen öffentlich beglaubigt werden. Für die Einwilligung des Kindes gilt § 1617c Abs. 1 entsprechend.

Antwort von amiria71,

Wenns nur um den Ex-Mann-Namen geht: sie kann auch ihren Mädchennamen wieder annehmen. Dann heißt das Kind nach ihr und nicht nach ihrem Ex. Müsste aber wohl noch vor der Geburt geschehen.

Antwort von auchmama,

Erkundige Dich beim Standesamt....hier stehen viele Kids mit dem Nachnamen des Vaters und die Mutter trägt einen anderen Namen...LG

Antwort von Larsi98,

Wenn die Mama von dem Kind auch damit einverstanden ist, kann dein Kind deinen Namen tragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community