Frage von miramellem, 170

Mein Kater will permanent Aufmerksamkeit und verhält sich komisch.. was tuen?

Hallo ihr lieben! Meine Marley ist jetzt 6 Monate alt und kommt von einem Bauernhof wo er wenig beachtet wurden und alle seine Geschwister überfahren. Deshalb war er anfangs auch sehr ängstlich und ist jetzt auch noch sehr schreckhaft, hat aber keine Angst mehr vor uns. Seit dem er keine Angst mehr vor uns hat ist er total komisch. Er miaut sehr viel vor allem abends und seit neustem Kratzt er und beißt er in die Füße! Ich schimpfe immer mit ihm aber ihn interessiert das gar nicht, bis ich eine schreckhafte Bewegung mache. Er hat meine Mutter sogar schon einmal geweckt, weil er sie so doll gebissen hat. Er beißt und kratzt auch wenn man seine Füße nicht bewegt und seit neusten faucht er abends auch ganz leicht wenn er bei mit im Bett sitzt. Ich sag dann immer laut und ernst nein, denn ich glaube er versteht nicht ganz was er macht. Ganz oft fährt er auch ohne Grund richtig doll seine Krallen raus. Ich muss ihn immer aus meinem Zimmer scheuchen, weil er mir einfach zu aggressiv und aufdringlich ist.. Wir spielen den ganzen Tag mit ihm, er bekommt immer essen und trinken und auch Belohnungen und eine Menge liebe und Zuneigung. Ich weiß er ist noch ein Baby, aber das ist auch mega doof für mich wenn er immer dann so traurig vor meiner Tür sitzt und alleine mit seinen Sachen spielt. Manchmal sitzt er auch bei mir und miaut und ich versuche dann zu spielen und zu schmusen aber das lehnt er alles ab.. Irgendwie will er das immer nur tagsüber habe ich das Gefühl.. Ich verstehe ihn einfach nicht und weiß nicht was ich machen soll.. :( Kastrieren können wir ihn erst wenn er 1 Jahr alt ist und meine Mutter ist der Meinung, er käme auch gut ohne Artgenossen klar und er bräuchte nur Zeit.. Ich meinte zu ihr das ich denke das ein Spielkamerad vor allem für abends bestimmt gut wäre aber naja..

Kann mir einer bitte helfen oder sagen was er vielleicht will oder hat? Ich will ja auch nur das es ihm gut geht! :(

Schon einmal danke im Voraus!

Antwort
von Margotier, 73

Dein Kater braucht unbedingt einen geeigneten Artgenossen!

Noch klingt sein Verhalten nach typischen Raufspiel, wie es Katzen untereinander machen. Dieses Spiel kann aber leicht in echte Aggression umschlagen, das kommt bei Wohnungseinzelkatzen nicht allzu selten vor,

Auch müsst Ihr Euch darauf gefasst machen, dass der Kater in den nächsten Tagen bis Wochen anfängt, zu markieren, er muss schleunigst kastriert werden.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 51

dass er nicht ohne artgenosse klarkommt zeigt er dir grade ganz deutlich. das mit den zähnen und krallen. er spielt mit dir. und wenn du glaubst dass das jetzt wehtut, warte mal ein jahr ab. dann wiegt er 4 bis 5 kg. DANN tut das weh. er ist nicht aggerssiv. er zeigt typische auffälligkeiten einer einzelkatze

aufdringlich fällt ins selbe auffälligkeits-ding. eine wohnungseinzelkatze hat niemanden außer den menschen und sucht deswegen meist sehr engen kontakt. und da katzen dämmerungsaktiv sind macht er das vor allem nachts.

er ist eigentlich im perfekten alter zum kastrieren. sollte nun gemacht werden. wird alelrdings nichts an seinem verhalten ändern weil das nix mit potenz zu tun hab

bitte bitte NIEMALS schimpfen wenn eine katze faucht! eine fauchende katze ist nervös, unsicher, sieht sich in der defensive und hat angst. auf distanz bleiben, ruhig ansprechen. versuchen sicherheit zu geben. wenn er dich in dem moment als scheimpfend kennenlernt bestätigst du ihm dass du angsteinflößend bist

der kater zeigt für eine junge wohnungseinzelkatze ein völlig nrmales verhalten. und grade katzen die mehr kontakt zu anderen katzen hatten als zu menschen brauchen dringend! einen spielgefährten.

Antwort
von Realisti, 95

Katzen sind nachtaktiv.

Wenn unsere Katze das macht, dann will sie entweder was essen oder raus. Sie ist eine Freigänger-Katze. Sie führt mich dann entweder zur Tür oder zum Futternapf. Damit weiß ich was sie will.

Gegen 20:00 h (bei kaltem Wetter auch später) geht sie raus und taucht gegen 07:00 h wieder auf. Morgens liegen dann schon mal halbe Mäuse oder andere Tiere auf der Fußmatte. Dafür verlangt sie Lob. Sie macht dann Terror vor der Terrassentür und will wieder rein.

Kommentar von miramellem ,

Unserer kann leider nicht raus, da wir direkt an einer Hauptstraße wohnen, aber wir haben 4 große Zimmer und ich bin mir auch nicht sicher ob es daran liegt.. Essen bekommt er glaube ich mehr als genug wie ich finde und wenn ich ihn dann abends trotzdem nochmal ein bisschen was bringe, rührt er das nicht einmal an..

Kommentar von Realisti ,

Er erinnert sich vielleicht an seine Zeit auf dem Bauernhof. Er versteht nicht warum er nicht raus darf. Ist es bei euch um 14:00 h weniger gefährlich als nachts?

Wenn er satt ist rührt er auch nichts mehr an. Das scheint auch  nicht sein Problem zu sein. Er möchte Input haben. Wenn alle schlummern bekommt er den nicht. Wenn ihr dann alle Zeit für ihn habt will er schlafen. Glücklich ist das nicht.

Antwort
von Reanne, 71

Darf der Kater nach draußen? Ich betreue oft 2 Katzen meiner Nachbarn. Ich habe festgestellt, daß Katzen tagsüber sehr viel schlafen und erst am Nachmittag und Abends munter werden. Lass dem Tier mehr Ruhe am Tag, ich glaube, ihm fehlt Schlaf. Wenn er Dir in die Füße beißt, halte eine Sprühflsche mit Wasser beeit, nach dem 2. Mal lässt er das.

Kommentar von miramellem ,

Nein kann er leider nicht, da wir direkt an einer Hauptstraße wohnen und wir Angst haben, weil er so schreckhaft ist, direkt auf die Straße zu laufen.. Er kommt ja meistens selber so um 14:00 raus.. Ich mache nichts um ihn zu holen und wenn meine Mutter kommt, ist er immer sofort draußen.. Also an meiner Mutter hängt er auch viel mehr als an mir.. Ich lasse ihn auch in Ruhe und nerve ihn gar nicht ganz im Gegenteil. Ich warte bis er kommt und dann Beschäftige ich mit ihm.

Antwort
von Teslaron, 74

Das ist völlig normal wenn er keinen Gefährten hat. Für eine Katze alleine aufzuwachsen ist fast schon Folter und dies sollte man keiner Katze antun, ihr solltet eurem Kater auf jeden Fall einen Kater Kumpel holen. 

Und das ist weniger eine Empfehlung als mehr eine Anweisung weil ohne Gefährte wird er viel Kummer haben kein Mensch oder Hund usw... kann eine andere Katze ersetzen.


Kommentar von miramellem ,

Ja ich werde darüber noch einmal mit meiner Mutter sprechen und hoffe das sie es langsam auch mal einsieht.. Ich will ja auch einen zweiten und meine es wäre besser! Sie sagt dann immer all ihre Freunde haben auch nur einen Kater und meint die sind auch total glücklich.. 

Kommentar von Teslaron ,

Können diese Leute mit Katzen sprechen? Meistens übersieht man diese Ursache einfach nur.

Dann heißt es: "Die ist nur Aufmüpfig das kann man der austreiben"

Kommentar von muschmuschiii ,

Ich denke auch, das ihm ein Katzenkumpel fehlt. Denk drann: er ist auf einem Bauernhof geboren, da gehörte er zu einem Katzenrudel. Bei euch wurden erst einmal seine wichtigsten Probleme gelöst: sicherer Aufendhalt, genug zu futtern, Aufmerksamkeit. Aber Menschen können keine Mitkatzen ersetzen. Kazen raufen auch mal sehr gerne untereinander, da wird ausgetestet, wie weit man gehen darf, der andere hat aber auch spitze Krallen, aber auch ein "dickes Fell". Alles das fehlt dem Menschen, der quiekt wegen solcher Attacken .....

Ich habe zu Hause einen Kater, der Katzen ganz furchtbar findet und sehr gerne nur seine Menschen um sich hat. Deine Mutter kennt warscheinlich nur solche Tiere, die sind aber eher die Ausnahme. Red doch nochmal mit ihr!

Kommentar von miramellem ,

Ich glaube sie hat hauptsächlich eigentlich Angst davor das der andere Kater ihn nicht mag oder die sich nicht verstehen und der neue dann unseren verscheuchen würde, weil er ja so ein schreckhafter ist.. 

Antwort
von KarateReptil, 43

Du nimmst dir die Katze, ja? Dann stellst du sie vor irgendeine Klippe, ok? Und dann testest du 2 Sachen auf einen Streich. Nummer eins: wie weit kannst du eine Katze treten? Nummer 2: können Katzen auf allen vieren landen oder ist das ein Gerücht?

Das ist hier sarkastisch. Ich liebe Tiere. Das war nur ein Spaß. Ich habe keine Ahnung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community