Frage von Mrslissy81, 39

Mein Kater mobbt seine Schwester?

Hallo! Ich habe 2 Katzen und einen Kater. Lui der Kater 5 Jahre kastriert, Flora seine Schwester 5 kastriert (Hauskatzen) Und Emmy BKH 4 Jahre auch kastriert. Probleme machen die Geschwister. Vor 4 Tagen fing lui an seine Schwester zu mobben. Flora ist nun voll verängstigt und gestresst. Da sie ihr Köpfchen immer geschüttelt hat, habe ich mir die Ohren angeschaut. Diese waren von innen braun. Bei der mini Untersuchung habe ich noch bemerkt, daß ihr Mäulchen sehr gerötet ist...Also stand ich am nächsten Morgen beim TA. Die Ohren sind entzündet....Die rötungen kommen durch den Stress und wird am Freitag nochmal kontrolliert. Flora bekam tropfen und ne spritze. Lui habe ich auch mitgenommen und bekam eine hormonspritze. Er ist etwas ruhiger geworden, aber Flora ist immer noch ängstlich und komisch. Lui lässt sie aber auch nicht ganz in Ruhe. Flora ist die meiste Zeit im Gästezimmer, dort steht ein klo für sie und alles was sie braucht. Duftspray als Stecker und als spray habe ich vom TA bekommen. Mit denen habe ich auch schon früher gute Erfahrungen gemacht. Da Lui, Flora aber halt mobbt, ist sie echt eingeschüchtert u d nun ist es passiert, das sie auf das Sofa gepinkelt hat und im Gästezimmer direkt neben ihren Kot sitzt oder darauf. Sie geht nicht auf das Klo. Zumindest nicht immer. Das macht mir echt sorgen und schön ist anders. Sie tut mir so leid und ich weiss nicht; was ich noch für sie tun kann?! Ein Herz und eine Seele waren beide nicht wirklich, aber so schlimm war es vorher nicht und wenn ärger war, hat sie sich gewährt. Vor dem TA Besuch, war es wirklich schlimm. Sie hat Lui angeknurrt und geraucht, der drängte sie aber in die Ecke und starrte sie an. Ihre Wege hat er ständig gekreuzt oder ist ihr nach. Vielleicht habt ihr ja noch Ratschläge oder kennt solch eine Situation?! Danke schonmal an die, die das alles lesen;-)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Mrslissy81,

Schau mal bitte hier:
Katzen Katzenklo

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 9

Deine Katze war krank und da kommt es oft vor, dass kranke Katzen von den gesunden gemobbt werden. Es kann besser werden, sobald Deine Flora wieder ganz ok ist.

Ansonsten solltest Du Deinen Kater so erziehen, dass das Mobbing aufhört.

Heisst also, wenn Du siehst, dass der Kater wieder in Richtung Katze steuert, schiebe ihn einfach in ne andere Richtung und gib ein Aus, oder Nein von Dir. Das machst Du jedes Mal, wenn Du Deinen Kater erwischst.

Meine Mamikatze (Maiteli) faucht auch meinen jüngsten, zugelaufenen Strassenkater an und der tatzt natürlich nach ihr und versucht sie öfter von den Futternäpfen zu vertreiben.

Ich gebe dann einfach mal ein: Maiteli si la (deutsch: Maiteli in Ruhe lassen) von mir und dann geht das auch gut und mein kleiner Räuber lässt sie in Ruhe.

Lasse Deine Katzen zusammen, aber sorge dafür, dass sich alle bei Bedarf zurückziehen, bzw. verstecken können. Eine offene Kartonschachtel wirkt da oft Wunder..

Bring Deinem Kater bei, Deine Katze in Ruhe zu lassen, so wie ich es beschrieben habe und sorge für genügend Katzenklos (bei 3 Katzen solltest Du 4 Stück aufstellen). Ich denke, wenn Deine Flora wieder fit und gesund ist, wird sich auch ihr Verhältnis wieder bessern.

Antwort
von Sternfunzel, 16

Biete Flora Rückzugmöglichkeiten an . Du kannst 3 Katzentoiletten hinstellen. Setze Flora in eine Neue Katzentoilette worin nicht der Geruch des Katers ist . Schaffe kleinere Wände. Wie kleine Sichtschutzwände,  damit Flora das Gefühl hat sie ist für sich alleine. Das wird ihr helfen..,

Du kannst dazu  große Kartons nehmen, schneidest mit einem Teppichmesser  zwei Seiten in einem Stück ab.  Ohne Dach ohne Boden.  Und mit den anderen zwei Seiten hast du die Zweite Schutzwand. Du stellst sie dort auf, wo sie gerne liegt. Ihre Decke/ Kissen dabei . Wenn sie den Kater nicht sieht ,  fühlt sich sich wohl , wenn sie ruht oder schläft. 

 Und den Kater.., wenn der pöbelt und mobbt, Stups ihn ruhig mal an. Mit einem deutlichen Nein! Katzen können auch lernen.  

Liebe Grüße 

Kommentar von Mrslissy81 ,

Danke für die Hilfe! Der Kater ist ruhiger....Aber leider wird das Klo noch nicht genutzt:( bevor sie muss, wird sie agressiv ist mir aufgefallen. Sie verkrampft, knurrt, faucht und brummt und ist geduckt. Dann springt sie auf, rennt ins Gästezimmer...Aber statt das Klo, sitzt sie auf dem Sofa. Der Kater hat aber nichts gemacht. Er lag neben mir und schlief. Echt nicht einfach gerade:(

Kommentar von Sternfunzel ,

Den Stuhlgang den sie ablässt , hebst Du in ihr Neues Katzenklo , und das Katzenklo stellst Du vorrüber gehend  vor das Sofa , und dann weit weg von dem Kater Seine Toilette weg. Der Kater braucht ihr jetzt  nichts mehr zu tun. 

Er ist ihr einfach  unsympathisch und  der Duft des Katers   läßt sie  agressiv reagieren.  Du kannst sie auch , wenn es so schlimm  ist  vorläufig  räumlich ganz  trennen, mit einer Katzentoilette, wo der Kater nie dran war.

 Denn Urin , selbst  wenn man die Katzentoilette  gut gereinigt hat , hinterläßt  für die  feine  Katzennase immer  noch Duft. 

 Am besten ist , dass sie erstmal aus dem Raum verschwindet , wo  sie ihr  Geschäft zuvor  verrichtet hat . 

Wenn Sie sich an ihre Toilette  wirklich gewöhnt hat ,  dann  kannst Du  die  Räume  öffnen und das mit den Sichtschutzwänden  beibehalten, wie ich  zuvor  geschrieben hatte. 

Liebe Grüße Dir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten