Frage von Kaihly 28.09.2010

Mein Kater Kasimir (Heilige Birma, 1,5 Jahre alt) hat immer wieder Durchfall

  • Hilfreichste Antwort von Birmli 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Almo Nature ist kein Alleinfuttermittel.. fütterst du also recht wenig?

    Versuch doch mal Futter umzustellen, vielleicht hilft es.

    Z. B. auf Nassfutter wie Vet-concept, Petnature, Terra Felis.. und Trockenfutter erst mal ganz weg lassen. 4 Wochen anschauen. Danach z. B. Trockenfutter von Arcana oder Orijen hinzufügen wenn du magst.

    Royal Canin ist ganz furchtbar schlechte Qualität. Und mit Getreide haben einige Katzen Probleme. Es könnte also daran liegen.

    Wegen der Mäkeligkeit bei Birmakatzen (ist da berühmt): Futter niemals stehen lassen und feste Mahlzeiten einführen. Zu dieser Mahlzeit Futtermenge (nicht zu viel, nicht zu wenig) hinstellen und nach einer Stunde wieder weg. Die meisten gewöhnen sich dann sehr schnell dran, dass sie müssen und fressen wieder richtig.

    Meine zwei Birmlis halten sich zumindest schön über 3 kg^^

  • Antwort von Amy09 01.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ganz kurz : Habe ein Geschwisterpaar, "sie" hat Durchfall, sonst aber fit. Da bekam ich einen Tipp von einer Bekannten: Ein paar Schmelzflocken über das Futter geben. Bei uns hat`s gewirkt, gebe aber nicht immerzu Schmelzflocken, nur bei "Bedarf".

  • Antwort von schernikau 29.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo, ist er auf eine Futtermittelallergie untersucht worden? Es gibt beim Tierarzt ein ganz spezielles Futter gegen Durchfälle und Allergie. Bei unserer Katze war keine Darmbiopsie nötig, da man eben halt verschiedene Futtersorten ausprobieren muß. Dieses Futter hat unserer Katze sofort geholfen. Da eine totale sofortige Futterumstellung auch zu Durchfällen führen kann, haben wir dem alten Futter Tag für Tag immer ein bißchen mehr vom neuen Futter dazu getan. Außerdem sollte ein richtiger Tierarzt nach einer Anbtibiotikatherapie danach immer ein Mittel zur Darmsanierung geben. Es kann aber auch eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse sein, das kann man durch einen Ultraschall abklären lassen. Viel Glück und LG MS

  • Antwort von Mary7 29.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vor 2 Jahren übernahm ich einen 3 Jahre alten Zuchtkater, der hier sofort Durchfall hatte und nie so richtig los wurde. Diverse Untersuchungen beim Tierarzt folgten, auch Konsultation mit anderen Tierärzten. Es wurde nie eine Ursache gefunden, bis nur noch eine Futterunverträglichkeit übrig blieb. Die kann man durch keine Untersuchung herausfinden, höchstens durch eine Darmbiopsie. Das habe ich meinem Kater erspart. Fütterte bei der richtigen Nahrungssuche auch mal Sensibl 33 von RoyalCanin, welches er auch nicht vertrug. Jetzt gebe ich Gastro Intestnal vom gleichen Hersteller und Putenbrust gekocht ohne ein Gramm Fett. Wenn er doch mal bei der anderen Katze nascht, bekommt er Durchfall mit Blut - aber immer erst 1-2 Tage später, deshalb ist die Futtereinstellung so schwierig. Den Durchfall bekomme ich schneller mit Parenterol Kapseln - 50 mg 2 x 1/2 Kapsel weg (Apotheke). Ist alles mit Tierarzt abgesprochen. So hat er wenigstens kein Gewichtsverlust und ist mobil. Auch der Stuhlgang wird festmit der Zeit. Auch andere Tierärzte sagen: man kann nur das passende Futter probieren, eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Es ist langwierig und braucht Geduld. Ich wünsche sie Dir.

  • Antwort von Pixielein 29.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kann sein, dass er das Industriefutter nicht verträgt, es gibt ein Buch, das Heißt "Katzen würden Mäuse kaufen" das handelt über Tierfutter. je goldener die Schälchen sind und je größer der werbeaufwand, desto größer der dreck, der drin ist. Royal Canin hatte schon eine Skandal ende der 90er, wobei rauskam, dass 500 tonnen Kärschlamm pro Jahr ins Futter gemischt wurden. Gibt viele Tiere, die das Industriefutter nicht vertragen. Die Veterinärlehrstühle für Tierernährung werden von der Pharmaindustrie und den Futtermittelkonzernen finanziert. Zudem ist es in Deutschland sogar verboten, draufzuschreiben, was im Futter drin ist. Da rührt jeder rein, was er will. Hauptsache, die Viecher fressen das und wenn sie krank werden, verdient die Pharmaindustrie auch noch was. Meine Katze kriegt rohes Fleisch (100 g), hauptsächlich Rind (kein Schwein!) mit bisschen Gemüse seit zwei JAhren (nach der Buchlektüre), die mag das ganz gerne und aht keinerlei Mangelerscheinungen und ist jetzt 14.

  • Antwort von Tini16 29.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mein Perserkater hat das auch in regelmäßigen Abständen. Mir geht es genauso,kein Tierarzt weiß wirklich woher das kommt.Ich habe nun die Erfahrung gemacht;nur Tockenfutter und Wasser dann war es nach 1 einem Tag weg.Probiers einfach aus.Viel Erfolg!

  • Antwort von hannedore 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Meine "Bestechzutat" ist Bio Hipp Hühnchen. Das mögen fast alle Birmchen rasant gern, hat sich auf Ausstellungen gezeigt, das fast jeder Züchter so ein Gläschen an Bord hat. Auch zum Verstecken von Medizin gut geeignet. Ansonsten habe ich Dir hier mal meine "beste Antwort" auf eine ähnliche Frage kopiert und angehängt:

    "Ich hatte dasselbe mit meinem Kater, der eigentlich als L-Tier schon versprochen war. Habe ihn behalten und seine Schwester weggegeben -was mir heute noch Leid tut, sie ist ein bildschöne sealpoint- der TA konnte auch nach div. Lab.Untersuchungen, Röntgen und USschall nicht mit Sicherheit sagen was war. (TA-eine sehr gute Klinik mit mehreren Kollegen, die sich auch beraten hatten). Eines Tages sah ich meinen Süßen dann mal wieder die Reste vom Babybrei (aus Aufzugsmilch, Reis und Hipphühnchen) "wegmachen". Ich hatte immer gedacht, er ist selbst noch Jungtier und es wird ihm guttun. Aber nach kurzer Zeit ging das Theater dann wieder los. Seitdem halte ich ihn fern von der Aufzugsmilch und solchen Sachen. Er ist prächtig gewachsen und steht in nichts seiner Schwester nach. TA: "ja, das kann wirklich sein..... Allergie macht ähnliche Symptome wie und ist auch eine Art von Entzündung und Lab Befunde waren ja unauffällig". In Deinem Fall würde ich jetzt mal auf Nummer sicher gehen. Vielleicht immer nur eine Sorte Futter für ne längere Zeit und wenn es wieder rund geht, weisst Du, wovon das kommt..... (erhöhte Leb.werte können auch von Allergie herrühren). Bewährte Durchfall /Bauchweh-Mischung bei mir war: Thuja, Arsenicum Album, Rheum und Podophyllum alles in der C30 aus der Apotheke. Jeweils 5 Globoli davon in 10ml Wasser auflösen und in fünf Gaben morgens.,mittags., und abends und 2x dazwischen 2 ml ins Mäulchen - nach drei Tagen sollte es besser gehen. Aber die Allergie muß parallel dazu unbedingt angegangen und die problematischen Dinge weggelassen werden. Ich drücke die Daumen und wünsche dem Kater gute Besserung.

  • Antwort von Catfan 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Was für Untersuchungen wurden denn gemacht? Hast Du ihm auch mal etwas zum Aufbau der Darmflora gegeben? Wenn er wieder angefangen hat,hast Du gerade da was am Futter verändert?Wurde mal getestet ob er auf irgendein Bestandteil allergisch reagiert? Vielleicht erwägst Du mal die Behandlung durch einen Tierheilptraktiker?

    alles Gute

  • Antwort von fischesch 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ich würde an deiner Stelle mal in eine Tierklinik fahren wo er auf Herz und Nieren Untersucht wird,das kann viele Ursachen haben die übers Internet eher schlecht zu bewerten sind.Gute Besserung dem kleinen und LG

  • Antwort von kaiserin02 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vielleicht verträgt er das Futter nicht. Wenn bei mir mal ein Kätzchen Durchfall hatte, habe ich gekochtes Hühnerfleisch gegeben, und nur das. Hatte mir der TA angeraten. Hatte damit immer gute Erfolge. Vielleicht hilft es ja auch erst einmal, um den Durchfall zu stoppen und dann zur Probe ein anderes Futter ausprobieren. Kann ja sein, dass da was drin ist, was er absolut nicht verträgt. Alles Gute für Dich und Kasimir!

  • Antwort von bigbambum 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    hi, was bekommt den dein kater zum trinken..... wasser oder milch?.

    falls wasser.......: nicht kalt ! falls milch........: lass sie weg.....könnte daran liegen wechsel mal die beiden futtersorten.....aber einzel im abstand von 1 woche...dann siehst du ob es am futter und an welchem es liegt !!!!

  • Antwort von OlaSaloLover 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vielleicht gibt es bei Katzen ja auch so etwas wie Reizdarm? Oder ein Darmpilz? Manche Tiere sind auch krank, weil sie überzüchtet sind. Vielleicht kann Dir jemand aus einem Katzenforum helfen. Auf jeden Fall wünsch ich Kasimir gute Besserung.

  • Antwort von nettermensch 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    aber ne ursache muß es ja geben, vielleicht verträgt er irgendwas nicht, was in futter sein könnte. da ist jetzt ursachenforschung angesagt.

  • Antwort von Randberlinerin 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Kanns am Zucker im Futter liegen?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!