Frage von AndreasSieg, 50

´Mein Kater ist oft aggressiv, was kann ich tun?

Hallo, ich habe vor eineinhalb Jahren einen Kater übernommen, der ursprünglich aus verwahrlosten Umständen kam. Dann hatte ihn eine sehr nette Frau übernommen und war sehr liebevoll mit ihm. Sie musste ihn aus beruflichen Gründen abgeben, da war er eher schüchtern und angeblich hat er nur zugebissen und zwar es nur angedeutet.

Bei mir hat es ein halbes Jahr gedauert, bis er sich von mir streicheln und aus der Hand füttern ließ. Er ist sehr ängstlich, wenn es klingelt und jemand kommt und faucht dann Besucher höchstens mal an. Wen ihm was nicht passt faucht er auch, aber das ist selten. Inzwischen lässt er sich stundenlang kraulen und kommt oft zum Kuscheln. Aber dann plötzlich haut er zu, springt mich an und beißt mir in die Wade oder die Arme. Ich bin mir nicht sicher, ob das sein Spieltrieb ist oder ob er aggressiv ist. Er jagt auch gerne "Leckerlis" und Spielzeug wie Stoffmäuse oder Kugeln durch die Wohnung und rennt wie irre durch die Wohnung. Aber wenn er mich beißt und kratzt habe ich oft das Gefühl, dass er aggressiv ist und guckt so böse. Und ich weiß micht, wie ich den Kleinen davon abbringen soll mich zu schlagen. Ich weiß nicht, wie ich mich wehren soll, will das Tier auf keinen Fall schlagen, der hat schon so viel durch gemacht.

Ich habe es schon mit Feliway versucht. Mit anderem Spielzeug wie Angeln und allem anderen, was ich mit ihm spielen will interessiert ihn nicht. Ich beschäftige ihn schon mit Spielzeugen, wo er sich anstrengen muss, um Leckerlis rauszubekommen.

Aber meine Arme und Beine sehen ganz schimm aus und es nervt mich. Habt Ihr Tipps für mich?

Vielen Dank an Euch

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MCLJT, 40

Es hört sich ziemlich nach Spieltrieb an. Du kannst ja jeden Tag mit ihm Spielen bis er ausgelastet ist oder keine Lust mehr hat (sich dann hinlegt und "kaputt" erscheint)

Kommentar von MCLJT ,

Kriegt er denn Freigang? Bei den Armen und Beinen kann man nicht viel machen, du willst ja wahrscheinlich nicht immer lange Sachen tragen

Kommentar von AndreasSieg ,

Vielen Dank. Freigang hat er keinen, kennt er aber auch nicht, aber hier im Hof sind Mäuse und Rattenköder ausgelegt, da kann ich ihn auf keinen Fall rauslassen. Spielen ist schwierig, habe noch nicht rausgefunden, wie ICH mit ihm spielen kann. Die typischen Sachen wie Angeln und was vor der Nase baumeln lassen interessieren ihn nicht. Wo er seinen Spieltrieb entfaltet, ist, wenn ich am Laptop sitze, dann will er da immer drauf, haut von hinten über den Bildschirm und so. Da passt'S mir dann eigentlch nicht.

Kommentar von MCLJT ,

Vllt mag er es ja mit Murmeln zu spielen und diese zu jagen. Oder wie wäre es mit einem Katzenzaun, wo er dann beschränkt Freigang hat (ich weiß jetzt natürlich nicht wie es bei dir mit Garten/Platz dafür aussieht)

Kommentar von valvaris ,

Vor dee Nase baumeln bringt auch nix, genau wie Sachen aus ihn zurollen. Hast du schonmal gesehn, dass ne Maus auf eine Katze ZUrennt? Also dran vorbei und irgendwo in der Nähe auf dem Boden herum wuseln dann wird das eher was.

Antwort
von dennybub, 14

Warte besser bis der Kater von sich aus spielen möchte, vielleicht fühlt er sich bedrängt. Scheue Katzen legen ihre Angst manchmal niemals ab.

Wie wäre es mit einer Zweitkatze?

Antwort
von lsfarmer, 15

Also spontan würde ich sagen, dass man es evtl. mit einem Partner versuchen sollte, also zweite Katze dazunehmen testweise.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten