Frage von Sagro, 46

Mein Kater ist krank geworden. Wir waren schon beim Tierarzt und er hat uns spezielles Katzenfutter gegeben, aber mein Kater isst es nicht. Was kann ich machen?

Mein Kater ist normaler weiße nur Katzenfutter von der Marke Felix

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 37

Hallo, 

dazu wäre interessant, was deine Katze hat. 

Was hat der Tierarzt diagnostiziert? 

Wie hat er sie untersucht? 

Gabs auch Medikamente? Wenn ja welche? 

Ein Tierarzt der dir irgendein Futter andreht scheint auch nicht sehr seriös und auf das Wohl der Tiere aus. Es gibt leider Tierärzte die arbeiten mit Futtermittelindustrien zusammen um mehr Geld zu verdienen. Ich wüsste bei keinem gesundheitlichem Problem, wo man ein Spezialfutter benötigt. Wenn dann sollte eine Katze gebarft werden. Bei gesundheitlichen Problemen erst recht. 

Ich kann dir daher nur raten zu einem anderen Tierarzt zu gehen. 

Ich wünsche deiner Katze gute Besserung!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von MarkusGenervt ,

Entschuldige, aber das ist totaler Quatsch!

Dieses Billig-Futter wie Felix, Wiskas oder Kitte-Kat enthält Geschmacksverstärker und Zucker. Das ist für jede Katze natürlich super lecker.

Leider ist der Zucker alles Andere als gesund und führt zu Nieren- und Leber-Problemen.
Im schlimmsten Fall kann sich sogar der Urin derart verändern, dass der Harnstoff kleine Kristalle ausbildet, die nicht nur aussehen wie Rasierklingen, sondern auch so scharf sind. Und genau so fühlt es sich dann auch für die Katze beim Pinkeln an.

Das Futter, welches Tierärzte mitgeben/verkaufen ist i.d.R. ein Spezial-Diät-Produkt (z.B. Urea-Produkte bei Nieren-Problemen), welches man im Super-Markt gar nicht und auch nur in gut geführten Zoofachhandlungen bekommt.

Wenn ein Tierarzt also so etwas verkauft, dann nur deshalb, weil er weiß, dass man es im freien Handel kaum bekommt und weil er/sie nicht möchte, dass das Tier weiter leidet.

So sieht das mal aus!

Kommentar von melinaschneid ,

Sorry das ist quatsch. man braucht nie spezialfutter vom Tierarzt. Bei struvit kann man beispielsweise den Ph wert im Urin selbst messen und gezielt ansäuern. Bei Nieren Problemen futter geben welches geeignet ist. Mit barf kann man gezielt auf Bedürfnisse einer kranken katze eingehen. Royal Canin und Co enthält nur Müll. fast kein Fleisch, Getreide ohne ende und Zucker. Diese Marken machen oft noch kränker. Beispiel das "tolle" diabetes futter dieser Marken. Schön vollgestopft mit pflanzlichen Inhaltsstoffen. Und das jawohl die bei Diabetes absolut tabu sind. Ich kann mich nur anschließen. Ich kenne kein Tierarzt futter das wirklich nötig wäre.

Kommentar von VanyVeggie ,

@MarkusGenervt: Wieso sagst du mir das? Das Industriefutter Müll ist weiß ich selbst. Sonst würde ich ja wohl nicht zu BARF raten. 

Wenn du so naiv bist und das glauben möchtest, dann bitte. Für mich hat Trockenfutter oder irgendeine Matschepampe, ob nun vom Tierarzt oder offiziell aus der Zoohandlung nix mit artgerechter Katzenernährung zu tun. Es hilft der Katze kein bisschen. Ganz im Gegenteil der Tierarzt hat einen Dauerpatienten und Geld. Natürlich hat Felix und Whiska es nicht nötig Tiermediziner zu bestechen, die sind schließlich schon bekannt genug, billig und haben genug naive Katzenhalter die den Müll kaufen. Davon können so manche Futtermittelindustrien nur träumen. Deswegen kann man ja auch den "allwissenden" Tierarzt bestechen und gemeinsame Sache machen. Profitieren beide von. 

Antwort
von KatzenEngel, 25

Also Du mischst das spezielle Futter mit seinem Lieblingsfutter (Felix). Das nächste Mal gibst Du weniger Felix dazu und immer so weiter, also immer weniger Felix, bis Du Felix ganz wegläßt. Müsste eigentlich funktionieren.

Gute Besserung für die Mieze :)

Antwort
von MarkusGenervt, 14

Da Dein Kater auf dieses Zucker-Futter angefixt wurde, wird er gesundes Futter ohne Zucker und Geschmacksverstärker vorerst nicht essen.

Der Trick ist, etwas Multi-Vitamin-Paste oder Malz-Paste (z.B. von Gimp) unter das Essen zu mischen. Das ist auch richtig lecker und ersetzt ein wenig die Geschmacks-Verstärker und den Zucker aus diesem Felix-Zeug.

Aber vorher solltest Du Deinen Tierarzt fragen, ob es bei der Erkrankung auch in Ordnung ist.

Wenn er das immer noch nicht anfasst, lass ihn ruhig ein wenig hungern. Irgend wann ist der Hunger größer als der Wunsch nach leckererem Essen.
Lass Dich aber nicht vom Gejammer erweichen! Wenn Du helfen willst, müsst Ihr beide da durch!

Katzen können da schon recht stur sein, also warte mal ruhig einen Tag ab.
Allerdings solltest Du Feuchtfutter nicht zu lange offen stehen lassen und ggf. ca. alle 6-8 Stunden austauschen. Abgestandenes Essen verdirbt leicht und dann hilft auch der Hunger nicht mehr.

Frag auch mal die Tierarzt, ob Hüttenkäse bei Deinem Kater in Ordnung geht. Die meisten Katzen stehen total darauf und es hilft auch gegen Durchfall.
Doch Vorsicht bei Verstopfung – da ist Hüttenkäse tabu!

Antwort
von keksrider, 38

beides futter zsm mischen

Antwort
von melinaschneid, 31

Was hat die Katze den?

Kommentar von Sagro ,

Durchfall

Kommentar von melinaschneid ,

und wieso Durchfall? Infekt, giardien, was falsches gefressen? hat der Tierarzt euch trockenfutter mit gegeben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community