Frage von Wolfsruddel, 38

Mein Kater gehts immer schlechter?

Mein kater gehts iwie immer schlechter der hat seid tagen nichts mehr gegessen er hat gleich zeitig durchfall meine mutter kennt sich damit aus aber ich erreich sie nicht denn unser kater gehts immer schlechter der ist jetzt fast 18 jahre alt der kann nicht mehr laufen ich habe ihn jtz ein eigelb gegeben aber er will nicht essen oder trinken er gibt ständig ein pieps von ihn und dann legt er sich wieder hin ( er braucht iwas aber ich weiß nicht was ) ich könnte ihn ja spritzen aber ich weiß nicht genau wie des geht ich könnte ja nachschlagen aber dass ist mir zu gefährlich. Dass er iwann eingeschläfert werden muss weiß ich selber und wir müssen nicht zum Tierarzt weil meine mutter eine ist. Ich brauch jtz Ratschläge bitte keine schlechten Kommentare ❤

Antwort
von NaniW, 7

Hallo Wolfsruddel,

deine Mom ist also TÄ aber nicht erreichbar, so , so.

Zu einem anderen TA willst du jetzt nicht ? Warum denn ? Der Kater gehört dringend in Behandlung.

Dein Kater hat Krebs, ist schon 18 Jahre alt und hat seit paar Tagen das Fressen und trinken eingestellt, ebenso hat er Durchfall.

Dein Kater leidet und es macht es nicht besser, wenn du den nächsten Schritt nicht machst, nur weil Mami nicht erreichbar ist.

Ja es ist verdammt schwer, sich von einem geliebten Tier zu verabschieden, aber du siehst doch selbst, das dein Kater leidet. Worauf wartest du bitte ?

Wenn deine Mom TÄ ist, bekommst du doch auch sicher mal mit, was es so für Erkrankungen gibt und deren Folgen ?

Allgemeininfo zum Thema Futter verweigern:

Eine Futterverweigerung wird für eine Katze bereits nach ein paar wenigen Tagen gefährlich. Eine Katze darf nicht länger als 36 Stunden hungern. Es schädigt die Leber massiv. Durch die fehlende Eiweißzufuhr geht das normale Gleichgewicht im Fettstoffwechsel der Leber verloren, indem die eingelagerten Fette nicht mehr ausgeschieden werden können.
Dies verursacht hepatische Lipidose = Fettleber auch Fettspeicherkrankheit genannt.

In einer solchen Situation entsteht ein Teufelskreis, da die beginnende Leberverfettung zu weiterer Appetitlosigkeit führt, was wiederum eine Verschlimmerung der Lebererkrankung bewirkt.

Symptome: Speicheln, Erbrechen und Durchfall, die Katze wird apatisch und zieht sich zurück.
Die Katze muss sofort in Behandlung.
Behandlung: Dauertropfinfusionen und eine Nährlösung ggf Zwangsernährung.
Flüssigkeit:
Ohne Flüssigkeit ist einer Katze nach 3 Tagen, nur noch in den wenigsten Fällen zu helfen.

Futterweigerung krankheitsbedingt:
Bei z.B. Atemwegserkrankungen ist oft der Geruchssinn eingeschränkt. Daher kann die Katze die Nahrung nicht mehr prüfen und lehnt sie „sicherheitshalber“ ab. Hier kann es Hilfreich sein, wenn man das Futter erwärmt, dadurch wird der Geruch intensiver. Bei Nierenerkarnkungen ist es der Katze oft übel und sie verweigert daher die Aufnahme von Futter.
Ebenso können auch Zahnprobleme, Bauchspeichelentzündung, Margen-Darm-Probleme, Infektionskrankheiten dazu führen, das die Katze das Fressen einstellt. Bevor man also verhaltenstherapeutische Ansätze in Angriff nimmt, bitte erst mal auf organische Ursachen untersuchen lassen.

Alles Gute

LG

Antwort
von TomNook, 25

Wenn deine Mutter Tierärztin ist, dann kannst du dich doch an sie wenden. Das Forum hier ist kein Tierarzt. Dein Kater kann viele haben. Das erkennen nur Ärzte, da es viele Ursachen gibt. Es kann möglich sein, dass er eine "vergiftung" hat (irgendwas gifitges gefressen z.B. Pflanzen) oder es einfach an dem Alter liegt. Wie gesagt wende dich an deine Mutter.

Kommentar von Wolfsruddel ,

Er hat Krebs !! Ist ja auch typisch in dem alter.. Aber habt ihr Informationen für mich, wenn meine Mutter nicht erreichbar ist!?

Kommentar von TomNook ,

Dann geh halt zum Tierarzt um die Ecke. Dein Kater geht`s doch nicht immer schlecht. Das wird schon wieder. Warte einfach eine Stunde und rufe deine Mutter an. 

Antwort
von Otilie1, 21

in dem alter muss man damit rechnen das er stirbt, das hast du selber gesagt. wenn deine mutter selber eine tierärztin ist sollte sie das selber machen. versuch einfach weiter sie zu erreichen ....

Antwort
von Soeber, 8

Deine eigene Mutter ist doch Tierärztin, da kann ich gar nicht verstehen weshalb Du dich nicht an sie wendest. Wo ist denn bitte jetzt das Problem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten