Frage von Hoppi367, 44

Mein Kaninchen lässt sich nicht vergesellschaften, was kann ich tun?

Ich hatte zwei Kaninchen, dann ist eins gestorben und ich hatte nur noch eins. Dann habe ich mir natürlich ein neues gekauft (ich weis nicht genau wie alt aber glaube 6 Monate). Mit dem hat es sich gut verstanden. Doch, als das dann auch nach 2 Jahren gestorben ist, habe ich mir zwei neue, ca. 2 Monate alte Kaninchen gekauft. Doch mit diesem versteht sich mein Kaninchen überhaupt nicht. Und nun weis ich nicht, was ich tun soll :( Ich hoffe mir kann jemand helfen, damit meine Kaninchen zusammen können! DANKE

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 4

Hi Hoppi,

die Probleme die Du hast liegen daran das Du nur Weibchen hast! Weibchen sind zu dominant und vertragen sich somit von anfang an garnicht, oder nicht lange! Daher sollten in einer Kaninchengruppe immer gleich viele oder mehr Männchen als Weibchen sein damit das funktioniert!

Darum musst Du was ändern! Entweder

  • noch 3 kastrierte Männchen hinzuvergesellschaften
  • oder die beiden jungen Weibchen abgeben und dem älteren einen gleichaltriges Männchen hinzugeben

Hauptsache es sind mehr oder gleich viele Männchen da und der Altersunterschied beträgt nicht mehr als 2-3 Jahre...

In seltenen Fällen funktioniert eine reine Weibchenhaltung manchmal auch wenn man ihnen ein Gehege zur Verfügung stellt welches das 3-4 fache des empfohlenen Platzes bietet. Aber das würde ich Dir als Anfänger nicht empfhelen!

Desweiteren:

  1. Hast Du sie, soweit ich Dein wirres geschreibsel verstanden habe, sie beim zweiten mal nicht richtig vergesellschaftet! Kaninchen einfach in das Revier von anderen zu setzen ist vollkommen falsch und das das schief geht, steht in 99% der Fälle vorher schon fest ohne das man es probieren musste... Daher unbedingt belesen wie das richtig geht!^^ Das erste Mal als Du sie zusammengetan hast liest sich schon eher wie eine vergesellschaftung;)
  2. "Angreifen" ist kämpfen und somit normal! Wenn Kaninchen sich nicht kennen dann kämpfen sie erstmal um den Rudelführerposten, was vollkommen normal ist! :) (Deine zusammen zu tun war dennoch falsch)
  3. Hättest Du mit 8 Wochen diese Kaninchen nicht holen dürfen, da sie bis zu mind. 10 Woche, besser bis zu 12 Woche, zur Mutter gehören!
  4. Hast Du die Jungtiere bestimmt aus dem Tierhandel geholt; kaufe da bitte keine Tiere!!!
  5. Hättest Du so junge zerbrechliche Kaninchen nicht zu einem ausgewachsenen tun dürfen! Erst mit ca. 16 Wochen sind die Körper (Haut, Knochen) stark und stabil genug Rangorndungskämpfe auszutragen! Daher hätte es passieren können das die Große die Kleinen stark verletzt...
  6. Das Deine Kaninchen so schnell sterben zeigt das Du enorm was falsch machen musst, da Kaninchen bei guter Haltung/ Pflege/ Ernährung 9-12 Jahre alt werden!

Daher bitte mal über Kaninchen informieren! Auf den folgenden Webseiten findest Du schonmal allerlei Wissenswertes über Kaninchen! Kannst zusätzlich natürlich auch immer hier nachfragen^^

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
  • sweetrabbits.de

Gruß

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 26

Hi Hoppi,

gib uns doch bitte ein paar weitere Daten. Wie alt sind alle beteiligten Kaninchen jetzt? Wie ist die Geschlechterverteilung? Sind die Männchen kastriert? Wie viel Platz haben sie jeden Tag dauerhaft zur Verfügung? Wie hast du die Kaninchen vergesellschaftet?

Kommentar von Hoppi367 ,

Also es sind alles Weibchen. Das Ältere ist 3 Jahre alt und die zwei neuen sind 2 Monate. Das 3 jährige hat einen ca. 2 mal 2 großen Stall die anderen ca. die Hälfte (ich weis es aber nicht genau). Das erste mal habe ich sie in einem fremden Stall (den sie beide nicht kannten) zusammengeführt, was auch erst gut geklappt hat doch als sie die Umgebung erkundet haben, hat das 3 jährige die kleinen angegriffen. Dann habe ich sie später noch mal in dem Stall vom 3 jährigen zusammen getan, da hat es aber überhaupt nicht geklappt.

hoffe das reicht :) LG Hoppi

Kommentar von Ostereierhase ,

Hi Hoppi,

hmm, da ist leider einiges im Argen. Deine Wahl zu 2 Weibchen war (nicht böse gemeint) ein immenser Fehler. Weibchen verstehen sich i.d.R. nicht gut mit anderen Weibchen, sobald sie in die Pubertät kommen (6 Monate aufwärts).

Deine 3-jährige Zibbe verhält sich also vollkommen natürlich!

Dazu kommt, dass der Platz nicht reicht und dein Mädel ihren gegen Konkurrentinnen verteidigt. Auch der Altersunterschied ist grenzwertig.

Als Tipp für die Zukunft, mach einen Bogen um Zoohandlungen, die bringen einem für Kaninchen gar nichts.

Was du brauchst (und da wird es schwierig), sind 3 kastrierte Rammler. Wenn du 6 Kaninchen nicht halten kannst, dann solltest du die jüngeren Mädels vermitteln oder tauschen, so dass die Gruppe am besten gleich viele oder mehr kastrierte Rammler hat.

Außerdem brauchst du sehr viel mehr Platz. 2qm sollten es pro Kaninchen mindestens sein bei einer Vergesellschaftung und auch bei der Haltung danach.

Diese Fläche muss zur Vergesellschaftung neutral sein und so eingerichtet, dass es keine Lücken gibt oder Sackgassen, in welchen man jemanden drangsalieren kann.

Am besten beliest du dich einmal hier, wie man es richtig macht und was man beachten sollte:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Man kann jedes Kaninchen vergesellschaften, man muss nur die passenden Bedingungen dazu schaffen.

Kommentar von hasiilii ,

Dem ist nichts hinzuzufügen!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten