Frage von Lucky2love, 132

Mein Kaninchen ist schwer krank; was kann das sein?

Ich war schon 2 mal beim Tierarzt, aber er konnte außer einer Verstopfung nichts feststellen und hat und Medikamente mitgegeben, die aber leider nicht wirken. Wir haben auch seinen Kot schon untersuchen lassen und da kam eine Pilzinfektion raus, aber die ist wieder am abheilen. Mein Häschen isst und trinkt immer ganz viel und jetzt gar nichts mehr. Er ist 2 Jahre alt und eigentlich sehr aktiv und hoppelt gerne und er ist total anhänglich geworden. Hat jemand Erfahrungen? LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 31

Hi,

mehr Infos zur Haltung wäre gut um Dir besser helfen zu können!^^

Ich vermute einfach mal das Du Dein Kaninchen so hälst und das es darum das hat, was es leider hat:
Das er total anhänglich ist deutet auf Einzelhaltung hin (welche schlimme Tierquälerei ist!!!). Da Du nicht weiß das Einzelahltung schlimm ist, kennst Du dich auch nicht mit artgerechter Ernähung aus und fütterst ihn daher falsch und das wäre der Hauptverursacher. Er bekommt Fertigfutter und evtl. sowas wie Brot, Mais, Kartoffeln und Co.; auch die vermehrte Flüssigkeitsaufnahme lässt darauf schließen. Zustätzlich zur Einzelhaltung und falschen Ernährung kommt noch die Haltung in einem Käfig (welche ebenfalls schlimme Tierquälrei ist), was nicht nur die Psyche des Tieres kaputt macht (ua. wird er anhänglich), sondern zusätzlich mit falschem Futter dem Tier Magen/Darm Probleme schafft...
Dass das Tier Verstopfung hat deutet sehr auf falsche Ernährung und evtl. Platzmangel hin. Die Pilzinfektion könnte vom Brot kommen, das er evtl. bekommen hat, oder deutet auf eine schlechte Hygiene hin.
Wenn das so ist und Du an der Haltung und Ernährung nichts änderst, dann wird der beste Arzt dem Tier nicht helfen können, sondern das Tier wird weiter leiden und es wird immer schlimmer bis zum letzendlichen Tod...

Korrigiere mich, wenn ich mit dieser Vermutung Deiner Haltung/ Ernährung falsch liege...

Gruß

Kommentar von Lucky2love ,

Hey. Also ja du lagst falsch. Er hat noch ein Weibchen und die dürfen wenn das Wetter besser ist auch raus in ein großes Gehege, welches mein Vater selbst gebaut hat und drinnen sind sie zwar in einem Käfig aber dürfen oft am Tag durch das Haus laufen. Ja ich gebe Ihnen Trockenfutter was aber total in Ordnung ist. Es hat sich herausgestellt dass der Darm nicht daran schuld ist, sondern hinter dem Zahn hat sich ein anderer Zahn in die Zunge gebohrt und man könnte das leider nicht sofort erkenn aber er wird wieder gesund und ihm geht es wieder besser aber vielen Dank. Und ja mit der einzelhaltung hast du vollkommen recht! 

Kommentar von monara1988 ,

Hi lucky, ja super dann ist es ja nicht ganz so schlimm wie es meist bei vielen anderen ist XD

Leider gibt es aber dennoch 2 Dinge die garnicht gehen...

Und zwar zum einen die Käfighaltung. Auch wenn sie "nur" nachts darin sind leiden sie unter Bewegungsmangel. Kaninchen wollen sich wirklich rund um die Uhr bewegen können, vorallem abends! Wenn der Käfig jedoch 24 Stunden am Tag, immer, offen ist dann ist das ok :D

Zum anderen ist Fertigfutter niemals in Ordnung, wie kommst Du darauf? Und was glaubst Du warum er Probleme mit den Zähnen hat? Eben auch egen dem Trockenfutter... Das Zeug ist Industriemüll mit Chemie und das sollte niemals verfüttert werden! Egal was da drauf steht wie angeblich gesund es ist oder das es angeblich "Alleinfutter" ist. Das ist alles blödsinnn... Es ist das FastFood der Kaninchen welcht und macht Kaninchen krank.

Kommentar von Lucky2love ,

Das ist schon der vierte Hase und wir haben denen immer Trockenfutter gegeben und die hatten nie was 🙈 Was gibt man denen denn ? Die Ärzte haben immer gesagt Trockenfutter und keine Äpfel oder ähnliches.

Kommentar von monara1988 ,

Hi,

wie alt sind denn die anderen Kaninchen alle geworden? Bei guter Haltung/ Pflege und Ernährung werden Kaninchen ca. 10-12 Jahre alt. Sterben sie früher dann entweder an schelchten Genen, oder was eher meistens der Grund ist: schleches Futter (Fertigfutter), schlechte Haltung (einzelhaltung, Käfighaltung), schlecher Umgang (dauerhaftes zwangskuscheln uä. oder Jagttier - Hund/Katze- in der Nähe)

Klar das ein Tierqarzt Dir sagt das Du Trockefutter füttern sollst...

Denn, zum einen haben Tierärzte meist überhaupt garkeine Ahnung von der Ernährung von Kaninchen da man das im Medizinstuidum nicht lernt. Kaninchen und Nager sind nur Randerscheinungen und über die lernen die daher nichts über Haltung, Pflege und Ernährung. Viele Tierärtze Wissen es einfach nicht und raten einfach das weiter, was die Industrie ihnen vorgaukelt...
Ich behaupte sogar, das es ein paar sehr wenige schwarze Schafe gibt, die das TroFu extra empfehlen, damit man seine Kaninchen aufgrund von Problemen oft vorbeibringen muss und sie so mehr verdienen. Aber die meisten haben wirklich einfach keine Ahnung und empfehlen es daher leider weiter...
Nur wenige Tierärzte haben sich Privat korrektes Wissen zu Kaninchen (und Kleintieren) angeeinget und daher ist es nicht so enfach Kaninchenerfahrene Tierärzte zu finden... -.-

Was man füttern sollte? Artgerecht, also eher so, wie sie sich auch in der Natur ernähren würden^^

Hier mal eine Liste was Kaninchen allgemein zu Futtern bekommen sollen:

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein; hauptsächlich für Zähne und Verdauung)

"Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet)

Gemüse (kann/sollte regelmäßig bis täglich gegeben werden:

  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Kohl (besonders langsam anfüttern)
  • Brokkoli/ Blumenkohl

Obst (nicht täglich geben):

  • Äpfel (ohne Kerne)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides sehr selten geben)

uvm...

Füttert man davon 1-3x täglich in ausreichender Menge, und die Kaninchen haben auch sonst ein schönes artgerechtes Zuhause/ Gehege, dann sind Kaninchen, meiner Erfahrung nach, so gut wie nie krank da sie glücklich und gesund sind!^^

Und danke für den Stern :D

Kommentar von Lucky2love ,

Erstmal deine Antworten sind der Hammer du hast sehr viel wissen von Hasen woher? Und mein erstes Hädchen war alleine weil keiner uns gesagt hatte beim Lauf dass mein 2 braucht und wurde dem entsprechend nur 5 Jahre alt der nächste wurde 10 und seine Partnerin wurde 8 und mein Hase jetzt ist 2. Heu und Löwenzahn undso ist 24h vorhanden und ich merke auch dass das mein Hase sehr gerne mag. Jedoch verträgt er leider nichts anderes wie Möhren, Äpfel und Salat... 

Kommentar von monara1988 ,

Hi,

ach Dankeschön! :)

Angeeignet habe ich mir das durch, natürlich, meine eigenen Kaninchen XD Zudem habe ich mich auf guten Webseiten* informiert und dadurch das ich auch hier auf gf.net viel in Sache Kaninchen antworte/ helfe habe ich schon einiges "miterlebt" und kann auch das daher weitergeben^^

Mit 5 Jahren ist das Tier wirklich früh gestorben... :( 10 Jahre ist gut, durchschnitt, und 8 fast wieder etwas zu früh...

Heu und Löwenzahn zur ständigen Verfügung ist sehr gut! :D

Was meinst Du mit das er es nichts verträgt? Bekommt er davon Durchfall? Das kommt meist daher, wenn man neues Futter zu schnell zu viel füttert, denn so schnell kann der Magen/Darm sich nicht dran gewöhnen und reagiert daher mit Durchfall! Gibt man neues Futter langsam, also erstmal kleine Stücke die dann nach und nach größer und mehr werden, dann bekommen Kaninchen fast nie Durchfall davon^^

* auf zB diesen Webseiten:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

lg

Und danke für den Stern^^

Kommentar von monjamoni ,

Kaninchen brauch 24h mindestens 4m2 Auslauf!!!

Antwort
von dani123231, 50

Fahrt lieber in die Klinik.
Wenn dein Hase nichts trinkt, kannst du ihm mit einer Spritze Wasser geben.
Trinken ist ganz wichtig.

Kommentar von Lucky2love ,

Gerade habe ich das versucht und gesehen, dass er am Mund blutet und der Tierarzt  macht erst um 4 auf 

Kommentar von Bitterkraut ,

Dann sei der erste im Wartezimmer.

Antwort
von hasiilii, 45

Wenn Kaninchen nicht fressen ist der Zustand schnell lebensbedrohlich. Einfach "Ruhe bewahren" ist hier nicht ratsam.

Wurde der Bauch mal geröngt? Das ist eine wichtige Diagnostik, um eventuelle Probleme zu erkennen.

Welche Medikamente bekommt er denn?

Kommentar von Lucky2love ,

Nein wurde er noch nicht aber später. Der Tierarzt macht um 4 auf. Er bekommt Schmerzmittel, Magen-Darm Tonikum und angerührte Nahrung.

Kommentar von hasiilii ,

Wenn er laut Tastbefund an einer Verstopfung leidet ist Zwangsernähren aber alles andere als produktiv.

Ich drücke die Daumen, dass der Tierarzt eine vernünftige Diagnose stellen kann.

Kommentar von Lucky2love ,

Vielen Dank! es hat sich herausgestellt, dass sich ein Zahn hinter dem anderen in die Zunge gebohrt hat. Der arme Mann und man könnte das leider nur sehr schwer feststellen, da man den Zahn nicht sehen konnte 

Kommentar von monara1988 ,

Eigentlich sollten Tierärtze bei derartigen Problemen die Zähne fast zu aller erst checken, und zwar korrekt! Und das könen nur die, da man dafür spezialles Werkzeug braucht...

Du hast wohl keinen guten Tierarzt, wechsel den bitte! ;)

Antwort
von CaroAmy, 68

Ich habe auch ein Kaninchen und das beste ist jetzt, dass du Ruhe bewahrst! Der Tierarzt weiß ganz genau, was er tut

Kommentar von hasiilii ,

Es wäre schön, wenn dem tatsächlich immer so wäre.

Leider wird das Thema Kaninchen im Studium gar nicht oder nur sehr spärlich behandelt, der Tierarzt muss sich also auf Eigenintiative fortbilden. Das machen bei Weitem nicht alle, sodass es nach Hund und Katze oftmals aufhört mit der Kompetenz.

Ganz Wichtig: Kaninchen zählen zu den HEIMtieren, der Tierarzt braucht also diesen speziellen Titel.

Antwort
von Mace01, 60

Wenn du mit deinem TA nicht zufrieden bist, empfehle ich eine zweite Meinung eines anderen TA oder Tierklinik.

Zähne ok beim Mümmelmann?

Ich denke hier ist es sehr schwierig bis eigentlich unmöglich eine Ferndiagnose zu stellen.

Alles Gute!!

Kommentar von Lucky2love ,

Die Tierärzte geben sich sehr viel Mühe. Die Zähne wurden bereits untersucht und der Bauch abgetastet und alles. Vllt ist es ja etwas anderes im Magen. Ein Tumor oder ähnliches

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten