Frage von jessie10, 156

mein kaninchen ist schon 5 tage nicht da was tun?

Hallo :) mein kaninchen ist schon 5 (!!) tage verschwunden , ich vermisse sie so 😞 sie ist total lieb und auch etwas ängstlich und schüchtern sie ist 5-6 jahre alt und ist sonst immer im garten geblieben ! (immer) und aufeinmal ist sie verschwunden wir (ich und meine familie ) suchen sie und sie ist nicht mehr da! 😭😭 wo kann sie sein?? ich bin echt am verzweifeln! 😪 ich hoffe ihr könnt mir tipps geben , danke im voraus ! 😊 (ps: unser garten ist mit vielen Büschen "bezäunt" , sie war zuletzt im draußen käfig wo sie auch öfters abhaut aber NUR im Garten!

Antwort
von Sallyvita, 52

Also ohne Zaun - nur mit Büschen kann man einen Garten nicht Kaninchensicher machen. Aus den meisten Käfigen kommen die kleinen Racker ganz gut raus - vor allem wenn es Ausläufe sind, die nicht tief in den Boden eingebuddelt worden sind. Denn Kaninchen können prima buddeln.

Es hat unter Umständen nur einen attraktiven Kaninchenmann gebraucht, damit sie genügend Ansporn hatte, um in Freiheit zu gelangen. Wenn das so ist, kehrt sie mit viel Glück in ein paar Tagen oder Wochen zurück, um ihre Babys zu Hause zu bekommen.

Zusätzlich häng Plakate aus und informiere die Nachbarn. Ruf mein Tierheim an und frag dort nach und ansonsten kannst Du leider nur hoffen, dass sie zurückkommt, oder gefunden wird.

Und wenn sie zurück kommt, dann sichert ihr Gehege einfach besser.

Kommentar von coockilian ,

Unsere Kaninchen sind auch immer im Garten (ohne Zaun, nur Büsche) herumgelaufen. Sie sind weggelaufen, weil sie nur den Garten kannten, und sie dachten garnicht daran, wegzugehen. Abe

Kommentar von Sallyvita ,

Sie sind weggelaufen- aber sie dachten nicht daran, wegzugehen❓❓❓🙈

Antwort
von trabifan28, 66

Ich gehe davon aus, dass niemand so dreist ist und euer Kaninchen aus eurem Garten klaut (hats aber sicher schon gegeben). Somit gibt es im Grunde nur zwei Möglichkeiten: 1. sie ist abgehauen, da euer Garten nicht eingezäunt und somit nicht sicher ist. Wenn ihr Glück habt, hat sie vielleicht jemand auf der Straße etc. gefunden. und 2. sie wurde von einem Marder, Fuchs oder Greifvogel  o.ä. verspeist.

Ich würde mal Zettel aufhängen, im Supermarkt etc.

Aber mal ehrlich, nach 5 Tagen ist die Wahrscheinlichkeit dass ihr sie wiederfindet bzw. zurückbekommt eher gering. Aber probieren kann man es ja trotzdem.

Expertenantwort
von Bitterkraut, Community-Experte für Tiere, 47

Büsche sind für Kaninchen keine Zäune. Wenn du dein Tier allein im Garten läßt,  mußt du immer damit rechnen, daß ein Fuchs, ein Marder, Ein Greifvogel, eine Katze es holt. Vermutlich ist es im Kaninchenhimmel. Oder es hat sich aus dem Garten rausgegraben.

Ausßerdem hält man Kaninchen nicht einzeln. Das ist quälerisch, auch, wenn es im Garten dann (allein) hoppeln darf.

Geh überall fragen, häng Zettel auf und such es auch außerhalb des Gartens. Tagüber wird es sich versteckt halten, Kaninchen sind dämmerungs- und nachtaktiv.

Antwort
von xsupersammyx, 67

Mein Kaninchen ist auch mal weggelaufen. Also ich bin in der Nachbarschaft herum gelaufen und geklingelt und habe erzählt was passiert ist und habe gefragt ob ich in ihrem Garten nach meinem Kaninchen suchen darf. Eine nette Frau hat mein Kaninchen gefunden und mir Abends um 9 bei strömenden regen mein Kaninchen gebracht als Dankeschön haben wir ihr am nächsten Tag Schokolade geschenkt.

Kommentar von coockilian ,

Süße Geschichte 😍

Kommentar von jessie10 ,

mega süß danke für deine antwort :)

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 15

Hi,

läuft ein Kaninchen weg und kommt nicht wieder, dann kann es sein das es entweder :

  • getötet wurde (Auto, Raubtier) oder so gestorben ist (Stress/Todesangst)
  • geklaut wurde (ist eher seltener der Fall)
  • oder einfach nicht zurückkommen will

Eigentlich sind Kaninchen sehr terretoriale Tiere die auch draußen nicht zurecht kommen (also unsere domestizierten nicht) und diese kommen daher meist wenige Tage später zurück!
Wenn sie aber ihr Leben beim Menschen nicht mochten (zB. wegen Einzelhaltung, Platzmangel, schlechter Umgang), ihren Wohnraum also nicht als sicheres Terretorium sahen, eher quasi als Gefängnis, dann kommen sie meist nicht zurück. Wenn Du gequälst wirst und in Freiheit flüchten kannst tust Du das und kommst nicht zurück...

Daher häng Zettel auf und frag überall nach; mehr kannst Du für das Kaninchen nicht tun! 5 Tage ist aber echt schon lang... hoffentlich kommt es wieder! :)

Und demnächst beachte bitte, das man Kaninchen NIEMALS in ungsichertem Gebiet laufen lassen kann/ sollte; das sind keine Hunde!^^ Kaninchen laufen weg und vorallem sind sie durch alle möglichen Tiere stets in Lebensgefahr...

Kommentar von jessie10 ,

danke für deine antwort :))

Kommentar von monara1988 ,

Gerne^^
Ist es mittlerweile wiedergekommen?

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 100

Hallo, 

ist sie im ganzen Garten einfach rum gehoppelt? 

Wenn ja, war dieser dann wenstens am Zaun so geschützt, dass deine Kaninchendame nicht raus hoppeln kann? 

Habt ihr oder Nachbarn sie gesehen?

Wenn nein, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie von einem Raubtier geholt wurde. Daher sollte man immer ein gesichertes Außengehege bauen. Auch wenn die ganzen Jahre nix passiert ist, irgendwann ist immer das erste Mal. 

Ihr könnte zur Sicherheit trotzdem Lebendfallen mit Futterköder aufstellen. Vielleicht versteckt sie sich ja auch irgendwo. Wenn sie noch lebt, dann dürfte sie nicht weit sein. Kaninchen sind sehr revierbezogene Tiere und verlassen das idR nicht. 

Habt ihr noch ein oder mehrere weitere Kaninchen?

Ich wünsche euch viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von Bitterkraut ,

Ein Futterköder bei dem großen Futterangebot überall wird nicht viel helfen.

Kommentar von VanyVeggie ,

Kann leider auch wieder sein. Wobei jedes Kaninchen ein Leiblingsfutter hat und sich das vielleicht auch holen wird. Meine Langohren würde zu einem Haufen Erbsenflocken nicht Nein sagen. 

Antwort
von Blaustern210, 60

Ich weiß zwar nicht, wo dein süßes Kaninchen ist :) aber du kannst Bilder von ihr an Laternen etc. hängen wo draufsteht "Haben Sie mich gesehen?" oder sowas. Und dann noch die Handynummer

Viel Glück!

Antwort
von Kleckerfrau, 63

Dann hat sie wohl ihre Freiheit genommen und läuft fröhlich draußen rum. Du musst dich wohl damit abfinden dass es nicht wieder kommt.

Kannst ja mal die Nachbarn fragen ob sie es gesehen haben. Und im Tierheim, ob  es da abgegeben wurde. Auch Zettel mit Foto im Supermarkt könnten hilfreich sein.

Antwort
von katjesr5, 77

Hallo

- Zettel aufhängen

- Nachbarn direkt ansprechen

- im nächsten Tierheim bescheid sagen

- die Umgebung absuchen, am besten in der Dämmerung (Kaninchen aktive Zeit)

Leider besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass sie einem Fressfeind zum Opfer gefallen ist, aber ich wünsche dir natürlich dass du es wieder findest.

Wenn sie wieder auftaucht oder du dich irgendwann für neue Kaninchen entscheiden solltest, dann achte bitte darauf dass Außengehe abgesichert sind. Wenn du dabei bleibst, reicht eine Umrandung zb mit Gitterelementen. Wenn die Tiere auch mal alleine sind, muss ein Gehege her dass auch nach oben und unten abgesichert ist. Und bitte Kaninchen nicht alleine halten.

Antwort
von bunnytime, 13

Oh er sieht auf wie mein widder:).. Naja, was soll man da tun? Es ist auch keine katze oder hund.. Hast du nur einen^^? Warte ab vlt. Kommt er ja:)

Antwort
von XNightMoonX, 96

Da wünsche ich Euch viel Glück. Mehr als suchen könnt Ihr nicht. Kaninchen sind Fluchttiere und geraten schnell in Panik. Daher niemals frei rum hoppeln lassen.

Verteilt Suchplakate, schaltet eine Anzeige bei eBay Kleinanzeigen, setzt es samt Bild in die Zeitung usw.

Antwort
von JackBl, 64

Kaninchen sind ja relativ scheu und für die meisten Katzen zu groß. Liegt das Grundstück in der Stadt, ist wohl die Gefahr größer, von einem Auto überfahren zu werden, als von einem Räuber geholt zu werden.

ein Hund könnte es aber schon erwischen.

Ich kenn auch eines, das läuft schon seit längerer Zeit draussen rum. Als Pflanzenfresser hat es ja kaum ein Problem, was zu futtern zu finden.

Meine Hamsterdame war übrigens auch mal drei Tage allein draussen unterwegs.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wir haben hier ne Katze, die Wildkaninchen holt, und die sind größer als Kinderzimmerkaninchen.

Kommentar von JackBl ,

Ihr solltet sie vielleicht doch ab und zu füttern ;)

Kommentar von GrosserDoedel ,

Bekommt mal eure Katze in Griff, schon mal dran gedacht wie sch**** das ist so in die Natur einzugreifen!!! 

Kommentar von Bitterkraut ,

Das ist nicht meine Katze. Und hier gibt es hunderte von Kaninchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community