Frage von lou97a, 95

Mein Kaninchen humpelt, was soll ich denn tun?

Also mein kaninchen humpelt bzw er benutzt selten seine linke vordere Pfote! Vor 2 Tagen hatte ich ihn der Hand er War so unruhig und sprang am Boden und seitdem mache ich mir sorgen um sein Füßen! Hab beim Tierarzt angerufen und wollte fragen ob er ein Termin machen kann... er fragte mich warum geht's ich darauf hin das er am Boden sprang und seit dem humpelt er! Hab ihn alles erzählt also das die krallen alle schön sind, kein Blut oben ist oder eine wunde, sie War auch nicht angeschwollen, er zukte sogar nicht wenn ich sie angfasste, man siehn ihn den schmerz nicht an.. Er darauf hin:" er hat sich bestimmt nur das fùßen verstaucht schlimmsten gebrochen... er könnte ihn nur röntgen und schauen ob er jetzt was gebrochen hat oder nur verstaucht und ihn Schmerzmittel geben (sonst heilt es die Natur ) Also er sagte mir ich sollte ihn für 10 tage schonen also nicht mehr nach draußen lassen das er sich austobt. Massiere ab und zu sein Füßen... Wenn es nicht in 10 Tagen besser wird komm sofort dann zu mir! Also findet ihr das gut was MEIN TA sagte? War es bei euch auch so ähnlich? Soll ich das so tun?
Achso ja also er frisst ganz normal wie immer Er hat Spaß am Leben hehe:-D und er ist immer noch verrückt wie am ersten tag!! Danke

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 39

Lass es mich etwas unhöflich sagen, Lou...

Kann es sein, dass du nicht sonderlich viel Geld hast? Normalerweise röngt man das nämlich sofort, um einen Bruch auszuschließen. Sowas tut tierisch weh und wird nicht besser, wenn man drauf rumdrückt aka massiert.

Solche Ratschläge bringt ein Tierarzt, der ja schließlich auch schauen muss, dass er finanziell über Wasser bleibt, i.d.R. dann an, wenn er weiß, dass entweder die Diagnose oder die u.U. notwendige Folgebehandlung am Ende nicht bezahlt werden kann.

Ansonsten könnte ich mir solch einen Ratschlag nicht erklären. Er verliert dabei einen guten Gewinn, das macht ein vernünftiger Tierarzt nicht freiwillig.

Expertenantwort
von Sesshomarux33, Community-Experte für Kaninchen, 33

Hallo, 

ganz ehrlich? Nein, ich finde das überhaupt nicht gut, was dein Tierarzt dir da erzählt. Für was sollst du 10 Tage warten und massieren? Abgesehen davon wäre Letzteres bei einem Bruch höllische Schmerzen. Bring das Kaninchen zu einem anderen Tierarzt und lass die Pfote röntgen. 

Sollte die Pfote tatsächlich gebrochen sein, dann muss sie sofort geschient oder evtl sogar operiert werden. Zudem benötigt dein Kaninchen unbedingt ein Schmerzmittel. Sperre es seperat in einem handelsüblichen Käfig mit weich gepolstertem Untergrund, bis der Bruch wieder verheilt ist. 

Bitte hebe dein Kaninchen künftig nicht mehr einfach so hoch. Das ist für sie großer Stress und mit Todesängsten verbunden. Deswegen hat sich dein Kaninchen auch gewehrt. Nur noch in Notfällen wie z.B wenn ein Tierarztbesuch ansteht o.Ä 

Gute Besserung für dein Kaninchen! 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von Maxipiwi, 50

Pfoten massieren, wo er Schmerzen hat? Was ist das für ein Blödsinn? Wenn du dir Sorgen machst, geh zum Tierarzt, aber lieber zu einem anderen. Und bis dahin, nicht springen lassen. 

Kommentar von Maxipiwi ,

Der Tierarzt kann ihm was gegen die Schmerzen geben. 

Antwort
von AlisonApril, 32

Geh zum Tierarzt aber zu einer anderen!:)

Antwort
von Gp7Tobi, 40

Gib ihm Krücken:o

, ne aber am besten gehst du auf Nummer sicher, und bringst es mal zum Tierarzt. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community