Mein Job kotzt mich an, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

mein Rat : 

mach eine Umschulung und dann bewerbe Dich - das kann auch ne ganz andere Branche sein. die Auswahl ist groß, auch für " Quereinsteiger " !

lass den Kopf nicht hängen ! ein Versuch ist es immer wert !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TanteJut
23.03.2016, 16:45

Und wer bezahlt eine Umschulung? Ich bin staatlich geprüfte Technikerin. Jeder auf dem Arbeitsamt erklärt mich doch für bekloppt, wenn ich wegen einer bezahlten Umschulung nach frage...

0
Kommentar von Krogerliese
23.03.2016, 20:00

Durch Umschulung bekommt man nicht automatisch einen neuen (besseren) Job. Das ist doch wohl eher ein "Alibi"

1

Hatte früher mal das gleiche Problem (oder ähnlich). Nach so langen Jahren erstmal was Neues suchen, und dann erst kündigen. Wenn Du so lange und ungekündigt bei einer Firma bist, hast Du mit 41 Jahre sehr gute Chancen, woanders unterzukommen. Und das gehalt wird wahrscheinlich noch besser werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TanteJut
23.03.2016, 16:43

Ich wohne in ländlichem Raum und bei uns sind die normal bezahlten Teilzeitjobs eher Mangelware. Und dadurch, dass mein Sohn erst 8 ist und nur Halbtags zur Schule geht und meine Tochter erst 2 1/2 ist und in einen Dorfkindergarten geht (begrenzte Stundenzahl) ist das alles nicht so einfach. Wie gesagt würde ich gern kündigen, aber solange ich nichts neues habe, werde ich da wohl durch müssen!

0

Wenn du wirklich was verändern willst, wenn du wirklich kein bock mehr, auf diesen abgefuckten Laden hast und dir was besseres wünschst und gönnst. Dann Kopf hoch, reinhauen und was dafür/dagegen tun..                         Ansonsten willkommen im Teufelskreis.                                                            Läuft einfach im Moment nicht bei dir, aber morgen ist ein neuer Tag... 

41 geht noch locker easy, da kannste chillich noch 26
Jahre, wie du traurigerweise sagst: für paar Kröten arbeiten...                    Wäre es nicht das beste, etwas oder etwas mehr, Zeit und Kraft aufzubringen.
Um langfristig bedeutsamere Konsequenz zu erzielen.

Wer will der findet Wege, wer nicht nicht, steckt den Kopf in Sand.

 Wenn wirklich bereit bist was zu ändern, kann ich dir gern
die möglichkeiten zeigen:                                                                                 
wie du bei vielen Einkäufen Geld sparst     und bei 2 oder 3
online-businessen,  ohne selber wirklich einen CENT investiert zu haben.      Von zu Hause aus, online, aktive Geschäftspartner wirbst und
anfängst dir so ein passives Einkommen aufzubauen.

Auch wenn du mir nicht glaubst und denkst das Betrug, das geht nicht und was auch immer...                                  
Du hast viel zu GEWINNEN und nichts zu verlieren, außer ZEIT > für noch mehr Freizeit in der ZUKUNFT.
                                                                       
Ich kann dir nur soviel sagen: Wir sitzen im selben Boot, ich arbeite
auch auf ein LEBEN im ÜBERFLUSS hin...                                   
Die Online-Welt ist mittlerweile ein übertrieben großer Markt und da interessiert es keinen wie alt du bist , wie du aussiehst, welchen Abschluss du hast usw.   es hängt alles nur von einem selbst ab...

Wenn du möchtest werde ich dir Telefonisch oder per Skype schritt für schritt
ales erklären alle Infos geben und dich auf deinem WEG unterstützen.

KeinERFOLG ohne PREIS... auch wenns "nur" ZEIT ist.....                 
LEBENSZEIT kann man sich nicht kaufen...

mfg Simon D.                                                                       

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Dich auch noch so ankotzt, auf gar keinen Fall kündigen. Denk immer daran Du bist nicht der einzige dem es so ergeht. Diskreminierung und Mobing sind heutzutage an der Tagesordnung ist sehr schlimm wird aber durchaus von einigen Chefs bevorzugt um noch mehr Leistung aus einem Mitarbeiter zu ziehen.Und deinen Kollegen wird es teils nicht anders ergehen. Habt ihr einen vertrauenswürdigen Betriebsrat mit dem würde ich mich einmal unterhalten, aber Vorsicht ist geboten manchmal sind die auch auf Seiten der Unternehmensleitung und sehen nur ihre eigenen Vorteile.

Eine andere Möglichkeit wäre sich an einen Neurologen zu wenden und dem alles zu Offenbaren. Also lass es nicht soweit kommen und tu was dagegen.

Denn wenn Du einen Burn Out oder eine andere psychische Erkrankung dadurch bekommst hast Du noch mehr Probleme. Denk an deine Familie und denke immer nur Positv.

Mir ging es ähnlich und das 23 Jahre lang. War auch jemanden ein Dorn im Auge und habe einiges an schlimmen Dingen erlebt obwohl ich meine Arbeit immer Korekt ausgeführt habe. Letztendlich blieb ich der Sieger, heute bin ich Rentner und lache die jenigen aus, dir mir damals böses wollten. Teils freue ich mich mit einer Schadenfreude über die jenigen Arbeitskollegen die mir damals was anhaben wollten, denen geht es nämlich heute ähnlich. Warum, sind auch schon in einem Alter wo man leider zum alten Eisen zählt. Denn Berufserfahrung und die Umgangsform mit Menschen zählt in der heutigen Zeit nicht mehr viel, soetwas lernt man auch nicht unbedingt . Heute gilt er die Devise. Bevor ich auf der Strecke bleibe,ist erst einmal ein anderer dran.

Für dir es vor Augen,Du bist Dir selbst der nächste.

Viel Erfolg bei deinem weiteren Vorgehen und liebe Grüße

Ps. Berichte einmal wie es weiter geht.

Achso, noch eins,ich war 50 Jahre alt und mußte mir noch einen neuen Job suchen weil die Firma wo ich gearbeitet habe mit sage und schreibe 54 Geschäftsstellen bundesweit in die Pleite getrieben wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung