Frage von Wurmberg, 168

Mein Hund wurde vor 23 Jahren eingeschläfert jetztwill die Stadt noch angeblich offene Hundesteuer von mir ich habe damals den Hund bei der Stadt abgemeldet?

Antwort
von neununddrei, 77

Hast du die Abmeldung bzw dessen Bestätigung schriftlich? Dann das nochmals vorlegen und gut ist.
Ansonsten sehr komisch. Vielleicht nur ein Irrtum.
Frag mal nach dann klärt es sich bestimmt.

Antwort
von Hamburger02, 50

Als einer meiner Hunde einging, ließ ich ihn auf dem Tierfriedhof beerdigen, habe ihn aber nicht abgemeldet. Das habe ich erst nach 3 Jahren gemerkt, als Hundesteuer abgezogen wurde. Bin dann mit der Quittung vom Tierfriedhof zur zuständigen Stelle gegangen, um die Abmeldung nachzuholen und war ziemlich erstaunt, dass mir dann sogar die 2 Jahre zu viel bezahlten Steuern erstatte wurden.

Antwort
von hoermirzu, 96

Die Stadt muss ganz schön klamm sein!

Je nach Rasse und Größe 15-20 Jahre Lebenszeit und noch 23 dazu, ... Ist natürlich Blödsinn; so alt wird kein Hund

Antwort
von 1Paradise1, 57

Da besteht keine Handhabe mehr gegen Dich. Ruf da an und kläre das persönlich,das kommt immer gut an.

Kommentar von hoermirzu ,

Wenn jemand darum bettelt, auf Seite 3 der Tageszeitung zu kommen, sollte man ihm diesen Wunsch erfüllen. - Überraschungen gelingen umso besser, ohne vorherige Andeutung.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 89

Selbst hinterzogene Steuern wären nach dieser Zeit verjährt.

Schreibe denen, dass Du die Forderung bestreitest, Gründe wie genannt.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 91

Hallo,

das erscheint mir etwas "fraglich", da offene Hundesteueransprüche bereits nach 4 Jahren verjähren?

Wie kann die Stadt nach 23 Jahren da noch Ansprüche geltend machen?

Kommentar von 1Paradise1 ,

Ich denke,da ist einfach nur ein Fehler unterlaufen. das Gespräch suchen kommt immer besser an,als einen Brief zu schreiben.

Kommentar von dsupper ,

kommt immer besser an,als einen Brief zu schreiben.

Habe ich irgendwo etwas von einem Brief geschrieben?

Antwort
von BenLam, 45

Hallo Wurmberg,

diese Steuerforderung ist schon längst verjährt und kann von der Gemeinde nicht mehr erhoben werden.

Du musst den Umstand nur deiner Gemeinde mitteilen und das abklären. Es kann sich um einen Fehler handeln.

Antwort
von Pudelwohl3, 147

Da dürften keine offenen Forderungen mehr bestehen. Am besten Sachverhalt kurz schriftlich darstellen und gut.

Antwort
von Lexa1, 91

da gibt es doch eine Abmeldebescheinigung. Und nach 23 Jahren, ist bestimmt verjährt.

Kommentar von hoermirzu ,

Nach 23 Jahren, ist gar nicht sicher, dass es da noch Unterlagen gibt. Ich würde auch die Tierarztrechnung längst entsorgt haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten