Frage von Maxo2000, 208

Mein Hund wurde eingeschläfert. Was kann ich tun?

Ich weiß, dass das eigentlich keine Frage ist, jedoch wollte ich meine Trauer mal sozusagen auf Papier bringen... Gestern hat unser 3 1/2 Jahre alter Labrador-/Border collie-Mischling ein kleines Mädchen in den Arm gebissen, welche mit 10 Stichen genäht werden musste. Meine Mutter fuhr mit dem Mädchen sofort zum Arzt und direkt im Anschluss zum Tierarzt. Ich, männlich (15), kam wie immer ganz normal von meinem Training zurück, als meine Mutter mit erzählte, dass unser Hund eingeschläfert werden musste. Dazu muss ich sagen: Laut Tierärztin musste unser Hund wohl etwas im Kopf gehabt haben, da sie noch nie gut mit anderen Menschen konnte, jedoch hat sie noch nie gebissen. Ich bin sofort in Tränen ausgebrochen, da ich mit ihr eine sehr enge Bindung hatte. Ihr Hundekörbchen steht nicht mehr da, ihre Näpfe nicht mehr einfach nichts. Ich weiß es hört sich beknackt an, aber vorher habe ich mich über ihre Haare auf dem Boden und überall aufgeregt, aber jetzt bin ich immer den Tränen nahe, wenn ich nur ein Haar von ihr sehe... Naja nun frage ich mich, was wohl das beste sei um mit der Trauer klar zu kommen...

Antwort
von xttenere, 91

Lass Deinen Gefühlen freien Lauf, und heule wenn`s Dir danach ist. Auch Jungs und Männer dürfen weinen.

Ich musste vor 3 Wochen meinen alten Hund gehen lassen. Es tut weh, und mir kommen immer noch die Tränen, wenn ich an ihn denke. Ich hab mir ein schönes Bild von ihm rahmen lassen und aufgehängt. Das hilft mir etwas, und ich hab auf diese Art das Gefühl, dass er noch nicht ganz weg ist.

Deinem Hund geht`s jetzt gut, und wer weiss, vielleicht haben sich unsere zwei ja gefunden, und spielen jetzt zusammen im Hundehimmel........

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 77

Der Hund wurde aber nicht eingeschläfert weil er das Mädchen gebissen hat oder? Bevor sowas passiert werden erstmal Gutachten gemacht.

Was hat euer Tierarzt denn diagnostiziert "irgendwas im Kopf" ist keine Diagnose und auch kein Grund.

Antwort
von MiraAnui, 55

Klar ist es schade.... aber wieso wird auf Verdacht ein ein Hund eingeschläfert?

Ich hätte das nie zugelasse , erst wenn 100%ig klar ist, das es was gesundheitliches und unheilbares ist hätte ich es zugelassen..

Mein Rüde kann auch nicht besonders mit Menschen, deswegen hat er aber nichts im kopf

Antwort
von Viki1997, 96

Lenk dich ab mit anderen Sachen. Oder Heul dich vielleicht alleine aus abends im Bett. Halt das nicht zurück. Ist als Junge bestimmt schwer aber das hilft ganz gut und baut den angesammelten Stress etwas ab auch wenn das Gefühl nicht ganz so schön ist. Rede mit deinen Eltern darüber. Frage sie ob ihr noch einen neuen Hund haben könnt. Diesen solltet ihr aber am Anfang als Welpe am besten zur Hundeschule bringen und ältere Hunde halt wirklich erziehen falls sie nicht vorher erzogen worden sind. Wünsche dir viel Kraft und Glück! Schaffst du schon! :) 

Antwort
von Margita1881, 76

Mein herzliches Beileid.

Lass die Trauer zu und freu Dich über die schöne Zeit mit Deinem Hund.

Dass Hundekörbchen, Näpfe weggestellt wurden, ist sehr gut und soll man auch so machen. Wenn Du das immer wieder sehen würdest, wird deine Traurigkeit/Schmerz noch größer.

Alles Gute für Dich.

Antwort
von DaniSahnee, 76

Mein Beileid. :/
Es ist echt blöd, das du bei der Einschläferung nicht dabei warst.
Ich finde man muss dabei sein, um sich nochmal zu verabschieden & um besser damit klar zukommen.

Weine ruhig ne Zeit darüber, manchmal muss man nunmal weinen um etwas zu verarbeiten.

Antwort
von Max7777777, 81

Das vergeht mit der Zeit. Das ist auch total normal das man Traurig ist wenn jemand (Mensch, Hund, Katze) von einem geht. Lass die Zeit verstreichen und Lenk dich etwas ab.

Antwort
von Mohrmann7, 38

Wir hatten zu letzt einen GoldenRetrieverLabrador-Mix.. Das sind sehr friedliebende und umgängliche Familienhunde.Er verstarb im Aalter von 13 j.

Antwort
von DRscheitle, 27

Lenke dich ab zock auf der Konsole 

Antwort
von laura141001, 74

Alles Gute.. ja der schmerzhafte Teil eines Haustieres..

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 29

Ganz ehrlich? Ich würde meine Eltern zusammenschreien, zur Polizei gehen und Anzeige gegen den Tierarzt machen.

Und den Eltern nahelegen kein Hund mehr zu kaufen, weil die damit offensichtlich gar nicht umgehen können!

Kommentar von eggenberg1 ,

die mutter wollte wohl kein risiko mehr eingehen  ,vermutlich war  de r hund  nicht gut händlebar--  ein  hund mit  borderanteil  ist oftmals nicht  so einfach  ,wenn man nciht  weiß , was so ein tier   wirklich braucht . vor allem wie konnte die ärztin  denn  so kurzfristig  entscheiden, dass der hnd  irgendwas mit dem kopf hat??

--schon seeeehr merkwürdig so eine aussage  --vermutlich  hat das aber die mutter nur  zur beruhgung  gesagt,   um dem jungen eine erklärung zu geben-- nur -- der / die  arzt/in  hätte  da ganz anders handlen müssen.

Antwort
von lindgren, 78

Ach Gott. Warum hat er denn das Mädchen gebissen? Hunde beißen nicht einfach so aus Spaß, da muss etwas vorgefallen sein. Gab es in den letzten Monaten Beißvorfälle?

Es tut mir sehr Leid. Trauere um deinen Hund, weine um ihn. Stelle eine Kerze auf, wenn es dir hilft.

Alles Gute!

Kommentar von Maxo2000 ,

Wie gesagt, sie hatte wohl irgendeine "Macke" im Kopf, so hat es uns die Ärztin erklärt. Natürlich war der Hund in einem separatem Zimmer als das Mädchen da war, aber meine Schwester hat die Tür ausversehen geöffnet und schon wars geschehen. 

Kommentar von shapesandcolors ,

wie gesagt, Hunde beissen nicht grundlos. Vielleicht hat das Mädchen sich "falsch" verhalten, sprich deinen Hund angestarrt oder ist auf ihn zugegangen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der aus dem Zimmer gerannt kam und sich gleich auf sie gestürzt hat.

Dann auf der anderen Seite kann an sowas üben. Das ist Hundeknigge "wie verhalte ich mich bei Besuch". Was deine Mutter da gemacht hat finde ich absolut unverantwortlich...

Du wirst mit der Zeit lernen, mit der Trauer umzugehen.. So doof sich das anhört :/ Vielleicht hast du ja Fotos von deinem Hund. Ich drucke regelmäßig welche bei Rossmann oder so aus und klebe sie im ein Ringbuch und schreibe was dazu. Eine Erinnerung quasi :)

Kommentar von xttenere ,

im Moment ist es doch sch.... egal, warum und wiso....

der Junge trauert um seinen vierbeinigen Freund, und such um Hilfe um mit der Trauer umzugehen.

Also lass bitte irgendwelche Vorwürfe sein.

Kommentar von MiraAnui ,

Aber ein hund einschläfern zu lassen weil er wohl irgendwas im Kopf hat ist einfach lächerlich, ich hätte meiner mutter was erzählt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community