Frage von 20Ananas02, 68

Mein Hund spinnt wenn er andere sieht. Sie ist klein aber schon 1 Jahr alt. Wir üben sehr viel. Sie ist nicht aggressiv aber sie spinnt einfach. Habt ihr tipps?

Antwort
von dogmama, 42

Wir üben viel

da die Erziehung bis jetzt aber erfolglos war, wäre es an der Zeit eine Hundeschule aufzusuchen. 

dort lernt Herrchen/Frauchen und auch der Hund!

Kommentar von 20Ananas02 ,

wir sind schon seit er 8wochen alt ist in der Hundeshule

Antwort
von Nschoschi, 42

Oh, das Problem ist größenunabhängig.....

Die beste Methode ist, beim Anblick anderer Hunde ihn mit einem Leckerchen so abzulenken, dass er sie gar nicht wahrnimmt. Später, wenn der Hund gut darauf geprägt wurde, ignoriert er die anderen Hunde.

Hört sich doof an, - aber gute Hundeschulen arbeiten genau nach diesem Prinzip.

Also nix wie hin! (zur Hundeschule)

Kommentar von 20Ananas02 ,

wir sind auch schon lange in der Hundeschule und meine Lehrerin hat das auch gesagt aber ich kann sie gar nicht mehr ablenken auch wenn ich den Hund schon sehe und sie Versuch abzulenken das sie ihn nicht sieht. sie ist ein sehr schlauer Hund und weiss genau wenn ich das mache möchte ich sie ablenken...

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 34

Was soll denn heißen sie spinnt? Kannst du das mal besser in einer Situation erklären? 

Also was macht deine Hündin? 

Kommentar von 20Ananas02 ,

Also ich habe einen kleinen Hund sie ist 1 Jahr alt und wir haben sie mit 6Wochen bekommen.(zu früh)Seit wir sie haben gehen wir mit ihr in die Hundeschule.(Welpengruppe,welpenschule,skn,und jetzt sind wir am altagshund/Familienhund dran) Und seit wir sie haben spinnt sie wenn sie ein Hund sieht. Sie kläfft und jammert und zieht an der Leine.Sie knurrt auch. aber es genau zu beschreiben ist schwer. sobald man sie anfassen spinnt sie noch mehr. Wir geben ihr immer ein zwacks in die Liste und drehen sie auf den Rücken aber dann knurrt sie . Ablenken kann man auch vergessen, weil sie nichts anderes als der Hund mehr sieht. Aber wenn man sie vorher ablenken möchte, merkt sie es sofort und weiss das etwas dort ist. Mit einem Wasserspray oder so einer Büchse auch schon. Nichts hat genützt...

Kommentar von Flauschy ,

Als erstes solltet ihr mal das Zwicken und auf den Rücken drehen unterlassen. Was soll die Hündin davon lernen? Es wundert mich gar nicht dass sie dann knurrt.

Versuch mal den Abstand zu den anderen Hunden zu vergrößern. Das kannst du indem du einen Bogen um den anderen Hund läufst. Sobald die Hündin nicht mehr auf dich reagiert bist du nah am anderen Hund dann heißt es kommentarlos umdrehen und für`s nächste Mal einen größeren Abstand wählen.

Lies dich mal in "zeigen und benennen" ein:

http://markertraining.de/zeigen-und-benennen-wie-vokabellernen-die-kommunikation...

Antwort
von smokyunicorn, 30

Ich habe ein Schäferhund-Husky mix , mit ihm hatte ich auch das Problem das er bei anderen Hunden immer total ausgeflippt ist. Ich hab mir dann eine wurfkette und eine Wasserflasche besorgt, und immer wenn er so ausgeflippt ist gabs ne Ladung Wasser ins Gesicht ... Wenn er nicht aufgehört hat , hab ich mit der wurfkette geklimpert und wenn das nich half hab ich sie auf den Boden vor ihm geschmissen , so erschreckt er sich und weiß das es falsch ist . Nach knapp 1 1/2 Wochen muss ich nur noch mit der Kette Klimpern und er macht nix mehr ( natürlich immer wenn er nix macht lecckerlie geben)

Hoffe konnte helfen  . :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten