Mein Hund soll auf mich geprägt sein und besser hören: Geht das noch mit einem 2 jährigen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei so vielschichtigen Problemen solltest du eine Hundeschule oder einen Hundetrainer aufsuchen, der dir genau sagt, was du im Kontext zum Verhalten deines Hundes tun mußt.

Online ist das völliger Unfug. Und du mußt erst eine liebevolle Beziehung aufbauen zum Hund, es hat keinen Sinn, wenn er dir auf der Nase herumtanzt oder Angst vor dir hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ein Hund kann in jedem Alter lernen. Mit 2 Jahren ist dein Hund gerade Erwachsen und du kannst im noch viel beibringen. Du kannst Mitglied in einem Hundeverein werden da zeigt man dir was und wie du dem Hund etwas beibringst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... Naja ! ... um dir das hier zu erklären müsste ich einen kleinen Roman schreiben .. wäre besser wenn du dir in deiner Umgebung einen Schäferhund-Verein suchst .. wo du deinen Hund (egal welche Rasse) trainieren kannst .. und dort auch die nötigen Tricks bekommst ... 

ein kleiner Trick ist z.B. .. ein Schmacko .. das du ihm gibst .. jedesmal wenn er einen Ruf oder Befehl gut ausführt .. mit einem Lob und Streicheleinheiten .. dann .. an deiner Stimme hört der Hund heraus ob du verärgert bist .. wenn du ihn rufst .. was ihn dazu veranlasst deinem Ruf (oder Pfiff) zu folgen ... 

... Voila ! ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt`s nur eines: eine Hundeschule oder einen Hundetrainer....wenn Du noch nie einen Hund hattest, wird das sonst nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wärs mit einer Hundeschule...Ohne Anleitung von einer realen Person, die deine Fehler korrigieren wird das nicht.

Einen Hund aus Vollem Lauf zu stoppen ist die Meisterklasse, davon bist du Welten entfernt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung