Frage von rockyroad, 155

Mein Hund rührt sein Futter nicht mehr an, was kann ich tun?

Hallo seit vorgestern will mein Hund sein Futter nicht mehr das Futter bekommt er jetzt seit ca 3 Monaten hat ihm immer sehr geschmeckt denn der Napf war immer gleich leer seit vorgestern will er es nicht mehr außer ich fütter ihn mit der Hand dann frisst er es, aber aus dem Napf nicht mehr bzw nicht richtig er frisst nur so zwei drei happen und der Rest bleibt im Napf... An was könnte das liegen? normal ist er total der schlinger.. Ich kann ihn ja nicht immer aus meiner Hand fressen lassen... Magenschmerzen hat er, soweit ich das beurteilen kann da ich ihn ja kenne, nicht. Hab auch abgetastet ob er aufgebläht ist aber da ist überhaupt nichts, Blähungen oder Durchfall hat er auch nicht... Kann mir da vlt jemand aus eigener Erfahrung sagen was los sein könnte?! Danke im voraus...

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 138

Ich wundere mich immer, warum jeder in Panik kommt, wenn ein Hund mal nicht fressen will.

Es gibt viele natürliche Gründe, warum ein Hund mal nicht frisst. Nr. 1 Krankheit - dann stört Futter nur (z.B. Magen Darmprobleme). Nr. 2 Keinen Appetit dann bringt es auch nichts, das Futter in den Hund zu zwingen. Nr. 3 Das Futter ist nicht gut, Nr. 4 das Futter enthält Dinge, die der Hund nicht mehr verträgt, Nr. 5 er hat mechanisch Probleme das Futter aufzunehmen Zähne oder Halsentzündung.

Wenn ein Hund 1 bis 2 Tage  nichts frisst, und ansonsten in Ordnung scheint, kann man noch 1 Tag warten. Wenn der Hund 3 Tage nichts frisst, sollte man zum TA und abklären, was da los ist.

Den Hund zum Fressen zwingen oder überreden würde ich nicht - es könnte mehr schaden als helfen.

Antwort
von auchmama, 142

Also, wenn ich das bei meinem Hund beobachten würde, dann würde ich zur Sicherheit mal einen Tierarzt aufsuchen und den Hund untersuchen lassen!

Einfach so verweigert kaum ein Hund sein Futter. Das sind aber immer ganz deutliche Signale, dass mit ihm irgendwas nicht stimmt!

Alles andere hier ist reine Spekulation und wird dem Hund kaum helfen...

Gute Besserung für den Fiffi ;-)

Antwort
von KarmaChamele0n, 155

Mein Hund frisst immer so nach Lust und Laune, manchmal schlingt er das Futter regelrecht hinunter, an anderen Tagen lässt er es stundenlang stehen.
Hast du schon mal ein anderes Futter probiert? Frisst er Leckerlis oder anderes noch wie gewohnt? Ist irgendetwas vorgefallen?
Ich würde sicherheitshalber zum Tierarzt mit ihm gehen, dann hast du Gewissheit und wenn nichts ist, dann ist das auch gut und du bist beruhigt.

Viel Glück!

Antwort
von Goodnight, 91

Meistens steckt etwas zwischen den Zähnen oder im Hals oder dein Hund hat Halsschmerzen. Er kann auch eine andere Krankheit haben.

Antwort
von jue711, 126

Geh an besten zum Tierarzt und lass mal seine Zähne und seinen Gesundheitszustand mal Checken :)
Viel Glück

Antwort
von JasminaAlthaus, 78

Mein Hund hat das auch ab und zu, dann will er mal was anderes! So wechselte ich alle paar Monate mal die Marke. Nun habe ich aber seit mehreren Monaten das Selbe und wechsle nur innerhalb der Tierart (Platinum). Sie mag es. Du könntest deinen Hund auch einem Arzt vorstellen, um gesundheitliche Probleme auszuschliessen.

Antwort
von Brenneke, 113

Sowas ähnliches hatte ich auch mal. Hab ein anderes futter gekauft da war es weg

Antwort
von brandon, 153

Möglicherweise hat er Beschwerden beim Schlucken oder mit dem Zahnfleisch aber ich bin kein Tierarzt und liege vielleicht völlig daneben. Ich rate Dir deshalb mit ihm zum Tierarzt zu gehen der wird ihn untersuchen und dann weisst Du hoffentlich mehr.

LG

Antwort
von eggenberg1, 82

zunächst einmal  verhungert kein hund  ,wenn er  1 tag  ode rauch zwei  drei  nichts  frißt , wichtig ist aber  ,dass er trotzdem trinkt. ich dneek das macht er ??

  du ahst also angefangen   ihn aus de rhand zu füttern, als er mal keinen hunger hatte,  weil du meinst ,  er MU?  doch was  essen !! :-)  hast dir sorgen gemacht .. verstndlich  ,aber -  es könnte  sein , dass es  deinem hund gefällt, von dir aus der hand gefüttert zu werden . dadurch bekommt er mehr aufmerksamkeit  -- ihr beide macht was zusammen  . was ist  das denn  für  futter was er  bekommt  ?trockenfutter OHNE getreide und mit mindestens 70 %  fleisch anteil ?? oder   sind a  nur  4  %  fleischanteil drin und in ersterlinie  geteide und zucker und melasse  und rübenschnitzel  womögloch noch  viel kräuter ,isd keine hudn auf dauer verträgt. oft  fressen tiere  so ein minderwertiges  futter ne zeitlang  und dann verweigern sie  sich , weil ihr körper nicht  gut versorgt wird  mit so einem futter..  laß ihn  ,solange esihm  gut  geht --!!!  ruhig mal 2 tage hungern ( verweigern ) kauf  aber mal ein DOSEN= nassfutter , wo  wirklich fleisch  drin ist  und kein  getreide .

ansonsten gilt -- futternapf hinstellen , 10-max  15 minuten stehen lassen  und wenn hund dann NICHT gefressen hat kommt  dieser napf weg  und es wird  dem tier auch nichts weiteres angeboten  bis zur nächsten mahlzeit-- dann bekommt er genau diesen gefüllten  weggestellten napf wieder vorgesetzt und wird ihn auch  dann fressen, wenn alles okkay ist( es gibt  exemplare ,die verweigern  lieber  ,dank ihrem sturkopf  das fressen und die hungern auch mal 3-4 tage ) da leidet  dann der halter mehr, als der hund !( immer gesundheit vorausgesetzt)

nassfutter ist allemal besser  für hunde als  trockenfutter, schon deshalb, weil die tiere  sher viel trinken müsten ,was sie aber nicht tun . zum nassfutter dazu  gibtihm ab und an  mal ein stück ROHES  fleisch  vom  geflügel  incl. knochen  und rind ode rkanninchen ode rauch seelachs

 wenndu dich beruhigter  fühlst , dan geh morgen mit  deinemhund zum tierarzt ,nimm urin mit  und evtl auch ne kotprobe und laß das untersuchen ,laß die analdrüse untersuchen  und  sein  gebiss   auf  belege kontrollieren .

sollte  da nichts  vorliegen , kannst du dich  dann  nach obigen angaben mal neu  orientieren !

Kommentar von rockyroad ,

Er bekommt belcando das ist meiner Meinung nach eigentlich ein gutes Futter davon bekommt er auch das nassfutter also er bekommt beides gefüttert rohes Fleisch gibt's als "sonntagsbraten" zwischendurch :) ich werds einfach mal so machen mit dem Futter wie du es gesagt hast, werde aber sicherheitshalber zum Tierarzt gehen kann ja immer mal sein das was is. Danke für die Antwort :)

Kommentar von eggenberg1 ,

das nassfutter  scheint wirklich gut zu sein  73 % fleisch  anteiel und  fleischbrühe   aber  das trckenfutter  enthält nur  23  % fleisch  dazu mais und  vor allem  diese  kräuter wie   enzian und chiasamen und und und :

Produktinformationen "Belcando Adult Active Hundefutter"

Für Hunde mit erhöhter Aktivität.

Nur die besten Rohstoffe: Gut verdauliches Geflügel, die wertvollen Omega-3-Fettsäuren der Leinsaat und urgesundes Johannisbrotschrot, das wichtige Gerb- und Vitalstoffe liefert, machen BELCANDO® ADULT ACTIVE zu einem ganzheitlichen Futter für den Hund, der die Bewegung liebt.

Protein- und Fettgehalt wurden dem Energiebedarf von aktiven Hunden angepasst und fördern Ausdauer und Kondition beim Sport und in der Freizeit.

Hergestellt ohne die Verwendung von:

Weizen, Soja und Milchprodukten

Zusammensetzung: Geflügelfleischmehl, aschearm (21,5 %); Mais; Hafermehl aus geschälter Saat; Reis; Heringsmehl (6 %); Geflügelfett; Pflanzenöl (Palm, Kokos); Johannisbrotschrot, getrocknet (2,5 %); Traubenexpeller; Bierhefe, getrocknet; Leinsaat (2,3 %); Rübentrockenschnitzel, entzuckert; Dicalciumphosphat; Geflügelleber, hydrolysiert; Natriumchlorid; Kaliumchlorid; Kräuter, getrocknet (gesamt 0,2 %: Brennnesselblätter, Enzianwurzel, Tausendgüldenkraut, Kamille, Fenchel, Kümmel, Mistelkraut, Schafgarbenkraut, Brombeerblätter); Yucca schidigera

aber mach es  , so  wie  du es  für dich beruhigend  findest-- viel hat er was an  den nieren / blase   nimm ruhig  kot und urin mit .

ich drück  die  daumen, das es nichts besonderes ist ! wäre schön,du  würdest berichten !!

Kommentar von eggenberg1 ,

lese gerade,  das hatter  er ja  vor   einigen wochen  am 1.11.  schon mal ganz massiv . was hat  denn der  tierarzt  damals gesagt ?

https://www.gutefrage.net/frage/was-koennte-das-sein-bei-meinem-hund?foundIn=use...

--  ich denke ja, der verträgt  die ganzen kräuter in deinem  trockenfutter einfach nicht  .ich würde  das unbedingt  wechseln und nur noch  nassfutter und   rohes  futter geben  .. mein hündin bekommt  täglich barf  mit  rohem  gemixtem gemüse  der saison-- meistens ist  das  möhren und zucchini ,auch mal fenchel , auch mal  1/2 apfel oder 1/4 banane, auchmal gekochte süßkartoffel --ihr bekommt  das  gewolfte  barffleisch ( bestell ich  beim pansen express ) mit  dem  gemüse  bestens - super verdauung , keine blähungen ,kein erbrechen .

Kommentar von rockyroad ,

Da hatte er eine Magen Darm Verstimmung hat dann Antibiotika bekommen und beruhigunstropfen für den Magen und ein Aufbau Mittel dann war es wieder gut... Danke für deinen Rat, dann werd ich da, nachdem wir vom Tierarzt kommen, gleich mal bestellen. Danke :)

Kommentar von friesennarr ,

Da hast du vermutlich schon dein Problem gefunden - Antibiotika. Antibiotika bringen die Darmbakterien ganz gehörig durcheinander. Hier ist es immer sinnvoll gleich nach der Antibiotikagabe mit der Darmsanierung zu beginnen.

Ich nehme immer Heilerde, Bierhefe und Jogurt dann geht es immer sehr schnell, das der Darm wieder funktioniert.

Kommentar von rockyroad ,

Also wir wissen jetzt was los ist, leider keine guten Nachrichten... Er hat lebensbedrohlich hohe leberwerte... Da er von der Straße kommt und da natürlich alles gefressen hat was er griegen konnte hatte er damals schon so hohe leberwerte die wurden behandelt aber die Leber ist einfach kaputt der Tierarzt meint das er deshalb nichts frisst ich habe eine Paste mit allen essenziellen Nährstoffen bekommen damit er nicht zusammenbricht die muss ich ihm rein zwingen was natürlich nicht so toll ist und pflanzliche Tabletten zum leberaufbau hat er auch bekommen Montag muss ich nochmal hin da bekommt er dann auch einen Ultraschall... Ich hoffe mal das beste!!!

Kommentar von eggenberg1 ,

omg   und  das wurde nicht  ständig  immer wieder kontrolliert?   na da kann man nur hoffen- die leber regeneriert sich  wieder --langsam  , aber   da bedarf es einer besonderen ernährung,  denke ich  und sicherlich auch  geduld   da  drück ich mal alles an  daumen  einschließlich der  großen zehen, dass es  der kleine  übersteht !

http://www.barfers.de/barf\_leber\_diaet.html

 barf ihn bitte ausschließlich  und berechen  das  genau  dann wirds wieder , wenns nicht schon zu spät ist !


Kommentar von eggenberg1 ,

erkundige  sich  unter googel : lebererkrankung bei hunden , ernährung

Antwort
von Wummel1975, 147

Immer sehr schwierig so Ferndiagnosen. Fakt ist: ein Tier, das nicht mehr frisst ist immer bedenklich. Ich kann Dir nur raten einen Arzt aufzusuchen. Als meiner das letzte mal nicht gefressen hat lag es an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Grummelt sein Magen? Riecht er anders?

Kommentar von rockyroad ,

Nein ich höre nichts... Und er riecht auch wie immer... Bin echt ratlos... So kenne ich ihn garnicht...

Kommentar von Wummel1975 ,

Dann morgen fix zum Tierarzt.Alles Gute Euch beiden.

Kommentar von rockyroad ,

Danke :)

Antwort
von rosale, 122

Dein Hund dürfte keinen Hunger haben oder du lässt das Futter den ganzen Tag stehn. So kannst du nicht kontrollieren wieviel er frisst.

Sobald der Hund von der Schüssel weggeht, entferne auch den Napf. Das ist schon erziehungstechnisch von Vorteil weil er dann nicht fressen kann wann er will und er frisst dann auch, weil er weiß, dass es nachher nix mehr gibt. Kein gesunder Hund ist noch vor der vollen Schüssel verhungert. reduziere das Futter einfach und gib ihn keine Leckerle zwischendurch.

Futterwechsel wäre auch eine Option, ich weiß ja nicht was du fütterst.


Kommentar von friesennarr ,

Wenn ein Hund das Futter verweigert, das er schon lange frisst, und dann gleich so wehement, dann kann es nur etwas gesundheitliches sein.

Viele Tiere reagieren auf eine Krankheit mit Futterverweigerung, ist ja auch Sinnvoll, da ein leeres System wesentlich schneller ist mit einer Krankheit fertig zu werden "!" Wasser muß immer aufgenommen werden, sonst ist höchster Alarm "!".

@rockyroad - zwing ihn nicht zu fressen, das ist gegen die natürliche Krankheitsabwehr. Geh zum TA.

Antwort
von FrauStressfrei, 92

Wenn es ein Rüde ist, könnte er Liebeskummer haben. Jedenfalls kannst du drei Tage warten bis Du zum Doc gehst, wenn es nur das ist, dass er nichts frisst.

Antwort
von Georg63, 89

Was passiert, wenn du ihm das Futter woanders rein tust oder auf den Boden legst?

Kommentar von rockyroad ,

vom Boden frisst er garnichts hab ich ihm mal beigebracht... Aus der Hand frisst er aber vom Teller hab ichs auch mal versucht... Wollte er auch nicht... ohje... Werde morgen zum ta gehen mach mir da echt sorgen...

Kommentar von Georg63 ,

Vielleicht hat ihm unterwegs ein Kumpel geflüstert, dass es noch besseres Futter gibt ;-)

Leg ihm doch mal ein rohes Stück Fleisch mit Knochen hin - meinem wär das völlig egal, wo das drin ist^^

Antwort
von honigtopflein, 111

Wie alt ist dein Hund? Falls er schon älter ist, könnte das einfach ein Zeichen sein, dass es langsam Richtung Ende mit ihm geht. Aber dazu zählen auch noch andere Symptome wie Müdigkeit und co.
Wenn er morgen immer noch nichts frisst, kann ein Tierarztbesuch definitiv nicht schaden! Hast du schonmal probiert, ein wenig Kokosöl (Ich betone "wenig"!, sonst bekommt er vielleicht Durchfall) in das Futter mit einzumischen? Das hat meinen Hund auch wieder dazu bewegt, sein Futter zu fressen! Ich weiß nicht, warum, aber irgendwie lieben das die Hunde... Aber wie gesagt: Ein Tierarztbesuch ist immer noch das Beste!
LG

Kommentar von rockyroad ,

Er ist 8... ohje ich hoffe doch nicht das es zuende geht mit ihm... 😳 was zählt da noch dazu? Er ist zurzeit verschmuster als sonst aber ich hoffe das das nicht dazu gehört...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten