Frage von dieLu8975, 63

Mein Hund pinkelt ständig ans sofakissen was kann ich dagegen machen?

Er (Chiwawa)ist 11 Jahre wir haben ihn seit er 1 Jahr war und wir haben nur ihn keinen Anderen Hund... Meine Eltern sind kurz davor ihn rauszuwerfen (Er fing vor 3 Wochen damit an) fals es keine Methode gibt mit was beseitigt man den geruch? Ich hab angst😦

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 8

Was hat sich in den letzten 3 Wochen verändert? Wie oft kommt der Hund raus? Wurde der Hund gründlich von einem Tierarzt untersucht (Blasenentzündung, Herz, Durchblutungsstörungen etc.)?

Ihr solltet Euch übrigens darüber klar sein, dass mangelnde Stubenreinheit bei einem so alten Hund wieder zum Problem werden kann. Kein Hund macht das mit böser Absicht. Die Gründe dafür herauszufinden und abzustellen ist Euer Job, denn für den Hund ist die Situation mindestens so unangenehm wie für Euch selbst. 

Antwort
von SusanneV, 29

Geht unbedingt zum Tierarzt. Könnte eine Inkontinenz oder eine Blasenentzündung sein. Der Kleine kann wahrscheinlich gar nichts dafür. Wie sind Deine Eltern bitte drauf?

Antwort
von uwe4830, 43

wasch, bzw wisch es mit Essigreiniger ab, der Geruch ist intensiv und der Hund mag es gar nicht. Hat sich irgend etwas in eurem normalen Alltag verändert?

Es ist schwer zu erahnen, warum der Hund nach 11 Jahren so etwas macht, jeder Ursache ist ein einschneidendes Ereignis vorausgegangen.

Antwort
von douschka, 11

Unbedingt den Gesundheitszustand vom Tierarzt abklären. Möglich, dass er einen starken Harndrang hat und sich an dieser einen Stelle Erleichterung verschafft. Seid froh, dass es nur diese Stelle ist. Ein Hund der bis dahin stubenrein war, leidet Not. Gehe bitte viel öfters mit ihm raus, so alle 3-4 Stunden, auch nachts.

Ein älteren Hund zu entsorgen, nur weil er vllt. krank und alt ist, ist leider oft Grund dafür. Traurig, wie hart und unwissend manche Menschen sind. Kämpfe für ihn und tu Dein Bestes. 

Mit Essigwasser lässt sich der Geruch neutralisieren. Nach Absprache mit TA wäre evtl. eine Rüdenbinde zeitweise hilfreich. Rüdenbinde ersätzt jedoch nicht die kürzere Pippifrequenz.

Antwort
von froeschliundco, 32

gut möglich das euer hund ein prostataproblem hat oder blasenentzündung...ab zum tierarzt!!!

Antwort
von Sternfunzel, 14

wenn möglich , das Kissen in die Waschmaschine stecken.. oder  mit der Hand in der Badewanne auswaschen. Nutze zusätzlich  Sakrotan, gegen Bakterien .

ok 11 Jahre alt-  das kann Inkontinenz sein, achte mal drauf, ob sein Schlafplatz  .. trocken bleibt.

Antwort
von UdonThani1, 37

1. Den Hund runter vom Sofa. Solange er sich nicht benehmen kann, bleibt er vom Sofa weg.

2. Ich vermute, das tut der Hund weil er markieren will und klarmachen, das er der Herr im Haus ist. Der Hund muss lernen, das ihr die "Herren" seid. Dazu gibt es im Internet genug zu lesen.

3. Es sind nie die Tiere die "Schuld" haben oder "sich falsch verhalten". Es sind immer die Menschen die Fehler machen im Zusammenleben mit ihren Tieren.

4. Viel Gedult. Nie schlagen oder bestrafen. Ihr müsst lernen wie man einen Hund erzieht !

Kommentar von Einafets2808 ,

Nirgend wo steht das der Hund nicht erzogen ist. Und wenn ein Hund nach 11 Jahren plötzlich seid 3 Wochen immer an uriniert. Hat das nichts mit Chef sein zu tun. 

Kann krankheitsbedingt sein, oder es hat sich was im Alltag geändert. Oder der Hund wird Dement. Ohne den Tagesablauf oder die Besitzer zu kennen. Kann und sollte man nicht so urteilen. 

Kommentar von UdonThani1 ,

Da hast du wohl recht -)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten