Mein Hund oft extrem lautes Darmrumoren und danach Bauchschmerzen, an was liegt das?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn der Hund das nun seid 2 Jahren immer mal wieder hat.zittert,verängstig , und frisst nichts. 

Ist dir da nie in den Sinn gekommen mal NACH 2 JAHREN zum Tierarzt zu gehen. 

Ehrlich so fragerein zwecks kostenlosen Diagnosen ,machen einen echt sauer 😡 😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡😡

Mal im Ernst was bringt es dir ,wenn du dir Vermutungen aus dem Netz holst? Kann ich dir sagen nämlich garnichts. Und dem Hund bringt es ebenso wenig,wenn Frauchen sind Vermutungen aus dem Internet holt dem Hund wirds nicht besser gehen. Und Krankheit die du hast,ist eine Ausrede...wenn man eine ernsthafte Grippe hat,liegt man im Krankenhaus.was du hast ist eine Grippeerkrankung. Bisschen rotz und Halsweh und evtl.fieber . Trotzdem kann man laufen auch wenn man schwach ist. 

Tierarzt und das voll Program sind angesagt. Ultraschall vom Bauch,großes Blutbild sind da angesagt. Dein Hund hat schmerzen zeigt das Zittern eindeutig.kommt da nichts raus muss man weiter forschen ,die Schmerzen haben Ursachen. 

Sowas guckst du dir nun 2 jahre lang an...sehr traurig 😢😢😢 arme Fellschnute 😢

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gunnar90
23.09.2016, 15:08

Der Hund scheint ihm offensichtlich völlig egal zu sein. Und diese Frage und seine frechen Kommentare bestätigen das in eindrucksvoller Weise. Das Tier kann einem nur leid tun.

2

Ich kann Dich nicht verstehen. Ich wäre mit meinem Hund schon beim ersten mal zum Tierarzt gegangen. Warum machst Du das nicht, wenn Du siehst, dass er leidet. Hier wird Dir keiner sagen können, was dem Hund wirklich fehlt. Selbst ein Tierarzt kann keine Ferndiagnose machen. Wenn Dir Dein Hund wichtig ist, dann geh zum Tierarzt. Wenn nicht, dann schau ob Du einen Platz für ihn findest, wo er wichtig ist und geliebt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat er was "falsches" gegessen? Mein Röntgenblick reicht grad nicht bis in den Magen Deines Hundes. Vielleicht befragst Du dazu mal Deinen Tierarzt?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yubelfan100
23.09.2016, 12:43

jein, kann schon sein. ich erwischen ihn oft dabei wieder mal ein taschentuch zerfetzt (dabei schluckt er sicher auch etwas), ich weiß aber nie wo er die immer findet.. 

gestern hat er auch ein stofftier auseinandergenommen und vllt dabei auch etwas watte gegessen..

vllt ist das ja wirklich der grund dafür.. muss ich mir da sorgen machen oder wird das unverdaut wieder ausgeschieden? 

0

er hat dabei auch ziemliche schmerzen


und warum kommst Du nicht auf die Idee mal zum Tierarzt zu gehen? 

hier kann sicherlich niemand wissen was Deinem Hund fehlt. Man kann nur vermuten und das hilft dem Hund leider nichts!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yubelfan100
23.09.2016, 12:44

weil ich eine grippe habe und nicht raus kann.

0

Das Wichtigste schreibst du natürlich mal wieder nicht. Was wird gefüttert? Darmbeschwerden sind in 99 % aller Fälle ein Zeichen falscher Ernährung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yubelfan100
23.09.2016, 12:40

was heißt da "mal wieder nicht"?! bin ich hier der experte? woher soll ich wissen, dass das eine rolle spielt? du musst mir auch nicht weiterhelfen.

trockenfutte, royal canin, das bekommt er schon seit er ein welpe ist! deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass das ein auslöser sein sollte.

0

Und was sagt der Tierarzt dazu, bei dem Du hoffentlich warst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?