Mein Hund markiert die Wohnung, woran liegt es und was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Bevor ich den Hund bestrafe, was man eh nicht tut. Finde ich erstmal heraus ob der Hund krank ist oder gleichen.

Wenn ihr das letze mal so gegen 23 Uhr raus geht und der Hund pinkelt beispielsweise um 3 Uhr in die Küche. Ihr steht dann 7 Uhr auf, weiß der Hund mit 1000%iger Sicherheit nicht warum er bestraft wird. Man bestraft keinen Hund, weil Halter dies als Einzigsten Ausweg sehen. Ihr verunsichert den Hund nur noch mehr, und der Hund beschwichtig euch, weil ihr stink sauer seid.

Eure Maus wird das nicht machen um euch zu ärgern, es gibt Ursachen für ihr verhalten und es ist eure Aufgabe es heraus zufinden.

Keiner hier kennt euch euren Hund oder eure Lebensumstände. Kann sein weil sie alleine gelassen wird. Oder sie trinkt mehr, es war ja die letzen Tage schon sehr warm in einigen Ecken Deutschlands.

Hört auf den Hund zu bestrafen und findet eine Lösung. Wenn nicht müsst ihr halt nochmal raus, oder eben früher aufstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn wir morgens in die Küche gehen legt sie die Ohren an und versteckt sich in ihrem Körbchen.

Und nun glaubt Ihr sie hat ein schlechtes Gewissen weil sie ja ganz genau weiß das sie das nicht machen darf.

Leider irrt Ihr Euch, das Verhalten Eures Hundes zeigt nur eins und zwar das sie Angst hat vor Euch.

Überlegt doch mal, wenn sie wüsste was sie falsch macht und weiß das Ihr darüber sauer seid. Warum sollte sie es dann trotzdem tun?

Weil sie Euch ärgern will oder weil sie es so toll findet wenn sie bestraft wird?

Wie wird sie denn bestraft?

Bestrafung wird Euer Problem nicht lösen weil der Hund gar nicht weiß wofür er bestraft wird. Vielen fällt es schwer das zu glauben aber es ist so.

Statt den Hund zu verängstigen solltet Ihr lieber herausfinden warum sie das tut. Vielleicht hat sie Probleme mit ihrer Blase. Ich würde Euch raten das beim Tierarzt zu besprechen.

Es gibt immer einen Grund wenn Hunde ihr Verhalten ändern und manchmal ist es etwas knifflig herauszufinden woran das liegt. Beobachtet sie mal ein bisschen vielleicht zeigt sie noch andere Veränderungen die aufschlussreich sein könnten.

Vor allen Dingen hört bitte auf den Hund zu bestrafen. Sie macht das bestimmt nicht weil sie böse ist dafür liebt sie Euch zu sehr. Das sollte Euch bewusst sein.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Hund der fürs Einpinkeln bestraft wird, hat eindeutig gelernt, dass man beim Pinkeln nicht gesehen werden darf.

Also nur logisch für den Hund, dass er nachts allein wenn niemand ihn sehen kann laufen lässt.

Dann hat er Besitzer die kaum sind sie aufgesanden ohne Grund den Hund mal bestrafen.

Rollt eine Zeitung zusammen, wenn der Hund in die Wohnung pinkelt, haut ihr euch gegenseitig die Zeitung um den Kopf und sagt laut : "Wir sind schuld!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hund macht das sicher nicht absichtlich. Bestafung ist zewcklos, macht dem Hund nur Angst, erlebst du ja gerade.

Wende dich bitte an einen Tierarzt! Und laßt euch was einfallen, damit der Hund nicht so lange allein ist. Das ist purer Stress für den Hund und auch für seine Blase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyEndTale
13.04.2016, 22:35

Der Hund ist nicht lange allein und nachts sind wir ja auch bei ihr.

Der Tierarzt hat bestätigt, dass sie gesund ist 

0

Nur mal so eine Frage. Wäre es möglich, den markierten Bereich für sie nicht zugänglich zu machen?

Vielleicht gibt es an dieser Stelle irgendwelche Gerüche, die bei ihr einen gewissen Drang auslösen...

Aber tut mir leid, ich bin leider kein Experte :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyEndTale
13.04.2016, 23:15

Danke für deine Antwort, dann werden wir mal versuchen die Küche zu zumachen und beobachten wie sie sich weiter verhält 

0

so reagiert ein verunsicherter Hund, wenn man meint seinen Hund wegen der Unsauberkeit bestrafen zu müssen. Schon mal beim Tierarzt gewesen um körperliche Ursachgen auszuschließen?.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



zu verstehen gegeben das ihr Verhalten falsch ist und sie weiß es auch ganz genau.

Nein, das weiß sie ganz sicher nicht, sie hat schlicht und einfach Angst vor Euch.

Was macht sie überhaupt nachts in der Küche - sie schläft hoffentlich nicht gezwungenermaßen alleine?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YarlungTsangpo
13.04.2016, 22:44

Vermutlich schläft sie allein, eventuell sogar in der Küche?

3
Kommentar von HappyEndTale
13.04.2016, 22:54

Wir haben sie natürlich nie geschlagen und anderweitig körperlich bestraft. Aber ein entschiedenes "Nein, das ist böse" sollte ich doch wohl noch äußern dürfen.

Abgesehen davon finde ich eine Frechheit was mir alles unterstellt wird. Sie hat noch nie in der Küche schlafen müssen, ganz im Gegenteil. Sie schläft im Schlafzimmer bei uns im Bett!

0

Wenn man einen Hund bestraft (durch Worte), dann unmittelbar nach der "Tat" und nicht, wenn ihr die Pfütze entdeckt habt. Wenn dein Hund die Ohren anlegt und sich versteckt, dann hat Angst vor der Strafe, weiß aber sicher nicht warum.

Falls sie kein Blasenleiden hat (was nicht ausgeschlossen ist), dann könnte die Pinkelei auch der Grund dafür sein, dass sie mehr Aufmerksamkeit möchte, sie vielleicht auch nicht ausgelastet ist. Ein Hund braucht nicht nur Bewegung morgens um den Block, um sich zu entleeren und abends das Gleiche. Er braucht Ansprache, richtig Bewegung über mehrere Stunden, man muss ihn auch geistig fördern. Ich lese das richtig dass ihr den ganzen Tag außer Haus seid und der Hund alleine in der Wohnung ist. Ich muss dir ehrlich sagen, ich würde auch pinkeln!

Überlegt euch, wie ihr dem Hund einen Ausgleich schafft zu dem täglichen Alleinsein, spielt mit ihm und fördert ihn. Ich verstehe auch, dass ihr abends nach der Arbeit erst einmal Ruhe und Entspannung braucht. Aber es muss auch Zeit für den Hund sein.

http://www.hundohneleine.de/hunde/beschaeftigung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heei
Ich denke ich versteh was vom fach (gebe hundeschule ab sommer in der ausbildung zur hundetrainerin😊🤗)
Also bestrafen mit worten bzw. mit deinem Körper NIE! Sonst macht sie das heimlich, -falls sie es überhaubt machen will- wenn sie es absichtlich macht lässt du am besten hinter deinem rücken einen schlüsselbund fallen, sie sieht den boden, verknüpft das anpinkeln=lärm

Aber geh zum Tierarzt, denn es kann sein das sie nicht gesund ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Margotier
13.04.2016, 22:42

gebe hundeschule ab sommer

Bitte nicht!

5
Kommentar von Einafets2808
13.04.2016, 23:31

Na dich will ich nicht als Hundetrainer haben. Wer denkt Hund machen etwas um uns zu ärgern, der ist wirklich nicht vom Fach. Lern erstmal was über Hunde bevor du Trainer werden willst.

6
Kommentar von inicio
14.04.2016, 08:25

"hundetrainer" ist kein anerkannter beruf. deine massnahmen zeigen deutlich -entweder du hast zu viel C>M> geuckt oder bist bei einem hinterwaeldler in "schule" gegangen. kein hund pinkelt absichlich -kein tier lernt durc hschrecken -es vermeidet dann zum beispiel die situation und pinkelt, wenn du es nicht siehst in versteckten ecken.

lass das bei deiner einstellung besser mit einer "ausbildun" zum hundetrainer!

3
Kommentar von brandon
14.04.2016, 11:18

Sonst macht sie das heimlich, -falls sie es überhaubt machen will- wenn sie es absichtlich macht 

Wenn der Hund es heimlich macht würde es ja bedeuten das er weiß wofür er bestraft wird und warum sollte der Hund das absichtlich machen?

Weil er so gerne bestraft wird oder um seine von ihm geliebten Halter zu ärgern?

Ich glaube Du musst noch viel über Hunde und ihr Verhalten lernen.

Vielleicht wird dann auch eine gute Hundetrainerin aus Dir.

3

Um das nochmal klarzustellen, meine Hündin ist nicht viel allein. An 2 Tagen bin ich komplett zu Hause unter der Woche an einem ist sie 2 Stunden allein und an einem 4 (allerdings nicht durchgängig).

Eine Blasenentzündung wurde vom Tierarzt ausgeschlossen und Gassi geht sie gut 4 mal am Tag. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
13.04.2016, 22:53

Und warum ist der Hund nachts in der Küche?

Und wurde Diabetes auch ausgeschlossen?


3

Gegenfrage:

Bestraft man ein Kind wenn es nachts im Schlaf "ausläuft" (Bettnässer)?

Nein, man geht mit dem Kind zum Kinderarzt, abklären ob es gesund ist und falls ja - dann denkt man über Probleme in der Familie nach. Das ist altbekannt!

Weshalb strafst Du dann Deinen Hund? Was soll das bringen? Mehr "Einsicht" als man bei Menschenkindern erwartet? Das ist ein Hund!

Wenn ein schon stubenreiner Hund im Schlaf, also nachts nicht "durchhält" sondern ausläuft = ist er inkontinent!

Geh zum Tierarzt mit Deinem Hund - Schleunigst! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YarlungTsangpo
14.04.2016, 09:35

Um einen Hund bei einer Grenzüberschreitung zu stoppen hat man so ziemlich genau 4 Sekunden währenddessen Zeit - zum Beispiel den Hund hochzuheben und zur Lösestelle zu bringen, damit er das richtig damit in Zusammenhang bringt...

Alles Schimpfen hinterher sagt dem Hund nur, daß man gerade üble Laune hat, diese gegen den Hund richtet - ergo daß man "unberechenbar" ist.

Wenn man sich einen Hund anschafft - auch als Student - liest man dazu vorher gute Bücher, welche Wesen und Verhalten von Hunden beschreiben.

Auch ich war mal völlig Ahnungsbefreit im Bezug auf meinen ersten Hund.

Buchtipp: Mit dem Hund auf Du - Zum Verständnis seines Wesens und Verhaltens, Autor: Eberhard Trumler

http://www.amazon.de/Hund-Verständnis-seines-Wesens-Verhaltens/dp/3492019056/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1460619223&sr=1-3&keywords=mit+dem+hund+auf+du+trumler

Empfehle die gebundene Ausgabe, gebraucht. Denn man wird das Buch häufiger lesen und auch nachschlagen wollen.

5

erstens kann deine huendin eine balseninfekt haben, dann kann sie nachts nicht aushalten.

wenn du sie jeden tag 8-9 stunden alleine laesst und sie auch keine moeglichkeit hat sich zu loesen -fuehrt das auf lang oder kurz zu bleasen und nierenproblemen. ganz abgesehen davon, dass es eine zumutung ist fuer einen hund solange alleine sein zu muessen.

bitte gehe mit deinem hund zum tierarzt! deine huendin macht nicht aus spass oder weil sie euch aergern will in die wohnung!

sucht euch einen hundesitter, wenn ihr laenger als 4-6 stunden ausser haus seid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HappyEndTale
13.04.2016, 22:30

Wer sagt denn das ich 8-9 Stunden weg bin? Ich bin Studentin und Maximal 4 Stunden weg. Und selbst in der Zeit ist sie nicht durchgängig allein da mein Partner zu Mittagspause heimkommt.

An eine Blasenentzündung habe ich auch gedacht, allerdings würde sie dann ja auch tagsüber irgendwo hinmachen, abgesehen davon hat der Tierarzt bestätigt, dass sie kerngesund ist. 

0