Frage von anynom98, 59

Mein Hund ist seit Tagen desorientiert, sie sucht sich an Hausmauern entlang und erscheint uns fast blind. Sabbert auch sehr stark. Was kann das sein?

Natürlich waren wir schon bei einem Tierarzt sie hatte auch schon eine Operation an einem Zahn. Dadurch sie Tabletten bekam war es für ein paar Tagen gut sie war dann endlich ein kleiner verspielter Hund. Doch seit 4 Tagen ist es wieder so das sie komplett desorientiert ist. Und sabbern tut sie wie ein Wasserfall. Ich war gestern auch wieder mit ihr beim Tierarzt doch die können ihr nicht helfen und behandeln sie nur mit Schmerzmittel. Kann uns jemanden helfen und uns sagen was das sein kann?

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 34

6 Monate alter Hund , da würde ich ganz schnell in eine Tierklinik fahren. Mehrere Ärzte mehrere Meinungen, und bessere Gerätschaften um den Hund zu untersuchen.

Hört sich alles komisch an,bitte geh zum Tierarzt. Und lass den Hund dort untersuchen.

Auf Online Diagnosen kann man sich nicht verlassen und es kann schlimm enden für das Tier.

Antwort
von Immaginary, 26

Ist das zufällig ein Boxer?

Junge Boxer haben öfter eine SRMA (steroid responive Meningistis-Arteritis). Das ist eine sehr schmerzhafte Entzündung der Hirnhäute und Arterien im Hirn. Alles was du beschreibst weist auf etwas Neurologisches hin. Die gute Nachricht: man muss den Hund nur mit starken Schmerzmitteln behandeln, denn das geht von alleine wieder weg und hinterlässt keine Spätschäden.

Die Blindheit ist auch temporär? Mal schlimmer, mal besser? Das Sabbern kann neurologisch sein, aber auch ein starker Hinweis auf Übelkeit. Deswegen ist eine weitere Differentialdiagnose Vestibularsyndrom. Dabei ist das Gleichgewicht gestört. Man weis nicht mehr wo oben und wo unten ist (das würde das mit der "Blingheit" auch erklären).

Eine Tierklinik ist da wirklich die beste Lösung, da das kein alltäglicher Fall ist. Viel Glück!

Antwort
von Weisefrau, 38

Hallo, das sieht ja nicht gut aus. Dein Hund sollte sofort in eine Richtige Tierklinik gebracht werden. Das ist wie ein Krankenhaus, die Untersuchungsmöglichkeiten sind da besser.

Antwort
von Dackodil, 56

Wie alt ist der Hund?

Schau dir mal bei Licht die Augen an. Ist da irgendwas ungewöhnliches zu sehen?

Kommentar von anynom98 ,

6 Monate...ja die augen sehen ungewöhnlich aus nicht klar so wie ein Hunde Auge ausehen sollte

Kommentar von Dackodil ,

Dann laß das mal bei einem Fachtierarzt für Augenkrankheiten untersuchen.

Bei Augenkrankheiten kann es durch eine verzerrte Wahrnehmung der Umgebung zu Übelkeit kommen (wie Seekrankheit, bloß an Land). Daher könnte der vermehrte Speichelfluß kommen.

Antwort
von Goodnight, 33

Ja genau und der Tierarzt hat nichts dazu gesagt, keine Behandlung begonnen und dich mit dem Hund und einer dicken Rechnung nach Hause geschickt....

Antwort
von FelixFoxx, 59

Geh mal in die Tierklinik, die haben mehr Möglichkeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten