mein hund isst nichs mehr außer selbestgekochtes essen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ist der Hund gesund und normalgewichtig? Dann spricht nichts dagegen, das Tier mal etwas fasten zu lassen, wenn es "schnell" gehen soll - sprich: wenn der Hund nichts frisst, kommt der Napf samt Inhalt weg - bis zum nächsten "Fütterungstermin".  

Dass diese Vorgehensweise bei sehr kleinen, jungen, kranken oder älteren Hunden nur bedingt geeignet ist, sollte wohl dennoch erwähnt werden.

Ab und an kann man allerdings auch beobachten, dass Hunde gerade ein bestimmtes Futter verweigern - hier sollte ev. generell über eine Futterumstellung nachdacht werden. Dazu hatte ich erst neulich ein Gespräch mit einer Bekannten, die ihrem Yorki immerzu nur die Marke "Frolic" als Hauptfutter anbot, welches dem Tier aber nicht wirklich gut bekam (bis zu 5 x täglich breeiger Kotabsatz + stumpfes Fell/Haarausfall + Juckreiz und rote Ohren). Hier hat der Hund das "Futter" einfach nicht vertragen und vermutlich deshalb sehr schlecht gefressen - nach der Umstellung auf eine andere Marke hat sich auch das Fressverhalten schlagartig geändert.

Mit etwas Augenmaß und Geduld kann also grundsätzlich nichts schiefgehen - mein persönlicher Rat wäre noch, deinem Hund etwas Zeit für die Umstellung zu geben, um sich an das neue Futter zu gewöhnen. Immerhin wird er nicht wirklich verstehen, warum er jetzt immer so "gutes" Essen bekommen hat und plötzlich nicht mehr - insofern würde ich anfangs noch Selbstgekochtes unter das neue Futter mischen (am Anfang mehr und dann immer weniger), damit ein eher sanfter Übergang erfolgt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mal davon aus, dass Du dem Hund immer mehr selbstgekochtes gegeben hast und nun möchte er einfach nichts mehr anderes.

Jetzt musst Du viel Geduld haben und auch einige Tiefschläge in Kauf nehmen.

Koch weiter für Deinen Hund und misch ( am Anfang gaaaaaaanz wenig ) Feuchtfutter darunter.

Die Menge wenn er es frisst auf keinen fall sofort erhöhen, sondern einige Tage diese Mischung beibehalten und dann langsam die Menge tauschen bis dein Hund wieder das gekaufte Futter zu sich nimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kimberlyisttoll!
Ich mische meinem Hund immer ein wenig Kokosnussöl ins Futter. Dadurch isst er das Futter viel lieber und gleichzeitig sorgt das Öl für geschmeidiges und glänzendes Fell!
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GFexpertin
20.05.2016, 19:44

Man gibt hier einen gut gemeinten Ratschlag und bekommt eine negative Bewertung. Traurig!

0

Dann kriegt er eben mal einen Tag lang nichts.Plötzlich ist Hundefutter dann für ihn das leckerste auf der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2016Frank
16.05.2016, 21:47

Genau so! Es ist noch kein Hund vor einem vollen Napf Futter verhungert. Wo gibt es denn so etwas, dass sich ein Wolf über ein tot gefundenes Kaninchen beugt und dann der Meinung ist: Nee, will ich nicht. Ich warte, bis ich einen toten Fisch finde. Ha ha ha.

3

Nichts anderes mehr zu fressen geben. Fressnapf voll machen mit Hundefutter und stehen lassen. Frisches Wasser dabei und fertig. Es spricht nichts dagegen 2-3 Tage das so durchzuziehen. Mir ist kein Hund bekannt der länger wie ein Tag gebraucht hat um sich dann doch um die Leerung des Napfes zu kümmern. Übrigens auch Tierärzte raten bei Durchfall zB dazu dem Hund mal 2-3 Tage nicht zu fressen zu geben und dann mit Schonkost zu beginnen. Es ist also nichts gesundheitsschädliches. Auch wenn es schwer fällt Konsequent bleiben. Natürlich musst du dann auch darauf achten ob er das Hundefutter auch verträgt. Generell braucht man aber sicherlich nicht auf Getreide im Futter zB. verzichten.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
17.05.2016, 15:56

doch admiral  auf getreide sollte man  verzichten  - kein hund  braucht mais oder  hafer  oder   vollkornroggen --der geht dochnicht ins feld und grast  dort ,lach !

0

Ihm einfach mal 2 tage nix gekochtes und nix vom tisch geben. am besten auch ihn nicht dabei haben wenn du was isst. stell ihm hochwertiges hundefutter hin und wenn er richtig hunger bekommt wird er das auch fressen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich möchtr aber das er wieder hundefutter

warum kochst Du dann für den Hund? 

Lass ihn einen Tag fasten, dann wird er sein Hundefutter auch wieder futtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
17.05.2016, 15:53

pfui  deibel    wer ist  denn da  wieder mal zu feige  seinen negativkommentar zu begründen !!

1