Frage von Adrian223, 102

Mein Hund hat schmerzen beim hinsetzen und hinlegen nach einer OP und steht die ganze Zeit was soll ich tun?

Mein Hund wurde hinter an der Flanke gebissen und hat nun eine OP gestern gehabt wo eine ca 15cm lange narbe von ihrer linken oberen flanke bis zum unterbauch ist. Anscheinend hat sie schmerzen sich zu setzen und zu legen was ja auch verständlich ist aber sie kann ja nicht die ganze Zeit stehen bleiben oder? Sie jammert gerade aber ich kann ihr nicht helfen, mit leckerlies und anderen sachen schaffe ich es erst nach einer halben Stunde sie zum sitzen zu bringen und wenn ich dann ihre Pfoten nehme und sie hinlegen will, steht sie mit den hinterpfoten wieder auf...

Sie Probiert auch sich hinzulegen aber ist halt eine kleine "mimose" und probiert es dann nicht weiter...

Antwort
von brandon, 85

Ich denke sie wird sich schon irgendwann von allein hinlegen. Lass sie einfach mal ein bisschen in Ruhe und fummel nicht zu sehr an ihr herum auch wenn sie wahrscheinlich ein Bild des Jammers ist und sie Dir leid tut Versuch möglichst cool zu bleiben denn mit bemitleiden hilft man einem Hund nicht weil es nicht so bei ihm ankommt wie bei einem Menschen. 

Natürlich möchte man seinen Liebling trösten aber wenn Du sie dauernd bedauerst machst Du es nicht besser.

Eines noch, höre bitte nicht auf die Ratschläge von Laien Du könntest dem Hund damit schweren Schaden zufügen.

LG

Antwort
von Blaeckjak, 57

Es wäre schön zu wissen was deine Hündin für eine Rasse ist, denn mit "einer kleinen Mimose" kann ich nicht viel anfangen .                                 Der Tierarzt hat schon Recht und gerade bei Verletzungen wie Bißen auch bei Hunden untereinander, kann ein recht großer Hund bei kleiner Rassen schwerere Verletzungen anrichten als es mit dem ersten Blick aussah .      Und deshalb meine Empfehlung, den Muskelbereich in Nähe der Bißwunde  leicht  massieren .                                                                                       Denn es könnte sein das sie (falls es eine Hündin ist) unter Muskellrämpfen leidet und deshalb stehen bleibt . Bewegung und leichte Massagen könnten helfen und natürlich viel Ausdauer von deiner Seite .                                     Hunde verspüren keine Schmerzen in dem Sinne wie die Menschen sondern wissen nur das da etwas nicht in Ordnung ist und sie können unter- scheiden wie schwer sie verletzt sind .  

Antwort
von stey1954, 45

Wie schwer ist deine Hündin denn? Kannst Du sie um die Brust und um den Hintern herum hoch nehmen und auf, für euch beide geeignete, weichr Fleche auf den Rücken legen? Mitm Duschtuch der Länge nach eingezwirbelt, ihren Körper in dieser Lage fixieren. Nehm Dir in einem Döschen bisschen Wasser mit und schmiere das Wasser um ihre Zitzen herum, da ihr dieses Gefühl neu sein wird, wird sie still sein und die Zimmerdecke angucken. Bleib bei ihr 2-3Std., bis dahin hat sie sich schon ein bisschen erholt und so weit beruhigt, daß sin lecht einschlafen könnte. Wenn Du merkst, daß sie schläfrig wird, bedecke ihren Bauch mit was Weichem, nicht die Wunde, die muß kuhl bleiben. Schlaft doch da gemeinsam, die ganze Nacht hindurch dies wird ihr am meisten helfen. LG Rozina

Antwort
von wotan0000, 48

Hol Schmerzmittel beim Tierarzt.

Antwort
von wolfram0815, 60

Mein Kater hat einen Oberschenkel gebrochen. Der hält sich auch an nix. Da mußt jetzt einfach geduldig sein! Das braucht Zeit!

Kommentar von Adrian223 ,

Soll ich sie jetzt einfach stehen lassen? :X

Kommentar von wolfram0815 ,

Vielleicht ist das seine angenehmste Stellung? Mein Tierarzt sagt zu meinem Kater, ein paar Schmerzen sind gut, damit er sich schont(Den Bruch kann man derzeit nicht operieren. Frag aber lieber deinen Tierarzt. Vielleicht muß der Hund auch mal..

Kommentar von Adrian223 ,

Ja der nächste Punkt... Sie darf maximal 5 minuten raus und da wir weiter oben wohnen in der innenstadt kann sie nur bei uns in den Garten und da macht sie nicht... Und wenn sie sich nichtmal traut hinzusetzen dann wird sie doch nicht kacken :(

Kommentar von wolfram0815 ,

Irgendwann wird sie kacken, ob sie will oder nicht

Antwort
von YoloxXxXx, 60

Das ist echt fies.

Ruf mal beim Tierarzt an wir können dir in der Situation nicht helfen.

Schilder ihn die Situation und villt sagt er schmerztabletten oder so.

Di kannst auch unsere menschlichen Medikamente ein hund geben,da ist die Wirkung gleich.

Gute Besserung
@dein hund :)

LG

Kommentar von Adrian223 ,

Sie hat ja schmerz medikamente zb das Metacam...

Kommentar von YoloxXxXx ,

Dann ruf bei den Unternehmen an wo sie operiert wurde also im Haus da. oder warte bis abends und lass sie inruhe :/ ich weiß ist schon traurig so zu sehen,aber kannst ja auch nicht viel machen....

Kommentar von wotan0000 ,

**Di kannst auch unsere menschlichen Medikamente ein hund geben,da ist die Wirkung gleich.**

Damit wäre ich aber verdammt vorsichtig.

Kommentar von YoloxXxXx ,

so was wie Tabletten für stuhlgang,Fieber,hustensaft usw brauch man keine leih befürchtung haben (keine Antibiotika den HUND geben!)

Kommentar von YoloxXxXx ,

Ich mach es so und der Hund ist fit :) weil die Sachen für tiermedikamente sehr teuer sind und die menschlichen dieselbe Wirkung haben.

Kommentar von brandon ,

Bitte gib nicht solche Ratschläge. Ein Medikament das für Menschen bestimmt ist sollte man niemals ohne Rücksprache mit einem Tierarzt geben.

Du bist kein Tierarzt und kannst mit solchen Ratschlägen dem Tier schweren Schaden zufügen und das möchtest Du doch bestimmt nicht  oder?

Antwort
von HapsXD, 57

Versuch ihn Abzulenken, ohne viel Bewegung, dann vergisst er es hoffentlich irgendwann!

Antwort
von Angeleyes1, 52

Dann musst du dort wo sie operiert wurde anrufen und dies denen mitteilen . Dann bekommt sie vlt eine Scherzinfusion

Antwort
von HapsXD, 53

Sag´s dem Arzt!!! Der kann meist helfen!

Kommentar von Adrian223 ,

Waren vor 2 Stunden ja zur Nachkontrolle da und er hat gesagt das ist normal...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten