Frage von HKMSchulze, 198

Mein Hund hat lange Haare. Auch wenn ich sie im Sommer schere bleiben sie sehr dicht und er schwitzt wahnsinnig viel und hechelt. Was kann ich noch tun?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo HKMSchulze,

Schau mal bitte hier:
Hund Fell

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 53

Hallo,

diese Auffassung, dass ein langhaariger Hund im Sommer mehr leidet
als ein kurzhaariger Hund, ist leider nicht auszurotten. Aber dadurch
wird diese Auffassung nicht richtiger.

Das Fell eines langhaarigen Hundes besitzt einen so genannten
„Thermoeffekt". Es hält im Winter warm und im Sommer sogar kühl. Das
kann allerdings nur funktionieren, wenn das Fell gepflegt ist, so dass
die Luft die Haut erreichen kann. Ein verfilztes und verdrecktes Fell
erfüllt diese Funktion nicht. Einem Hund mit viel Unterwolle hilft es
allerdings, wenn diese ausgedünnt wird.

Ansonsten ist es viel viel wichtiger, im Sommer auf die Bedürfnisse
des Hundes einzugehen und nicht nicht zu überanstrengen. Tiere wissen -
oft im Gegensatz zu uns Menschen - schon ganz gut, wie man sich im
Sommer verhalten sollte.

Also

- die Spaziergänge am frühen Morgen oder späten ABend machen,

- den Tag über einfach nur Ruhe an einem kühlen Platz im Schatten,

- niemals im Auto zurücklassen, auch nicht für die berühmten "5 Minuten"

- wenn der Hund es mag, einen "Hundepool" im Garten aufbauen

- nicht in der Mittagshitze füttern

- manche Hunde mögen gerne mit Wasser besprüht werden oder mit einem feuchten Tuch "abgewischt" werden

- auf gute Fellpflege achten, damit die Luft an die Haut herankommt

- immer reichlich frisches Wasser hinstellen

So kommt man gemeinsam gut über einen heißen Sommer.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Hamburger02, 67

Es ist ein Denkfehler, die menschlichen Mechanismen der Wärmeregulation auf Tiere zu übertragen. Der Mensch ist das einzige Säugetier mit nackter Haut und Schweißdrüsen und hat daher die beste Wärmeabfuhr im gesamten Tierreich. Das machte den Menschen zu einem sehr erfolgreichen Jäger. Unsere Vorfahren und heute auch noch Naturvölker hatten/haben die Jagdtechnik entwickelt, in der größten Mittagshitze Wild aufzuscheuchen und dem so lange hinterher zu laufen, bis es wegen Überhitzung zusammenbricht. Der Mensch bricht nämlich wegen der Temperaturregelung über die Haut nicht zusammen.

Hunde haben keinerlei Schweißdrüsen in der Haut, wodurch es keine Temperaturregelung über die Haut gibt und es daher relativ egal ist, ob der Hund dickes oder dünnes Fell hat. Da macht nur einen minimalen Unterschied. Hunde regulieren die Temperatur über die Pfoten, die Schweißdrüsen besitzen sowie über die Verdunstungskälte beim Hecheln. Hecheln bei Hunden ist wie Schwitzen beim Menschen.

Hunde sind so konstruiert, dass sie bei Hitze keine großen Anstrengungen hinkriegen. Deswegen jagen Wölfe auch nie bei Hitze sondern legen sich in den Schatten und warten auf die kühleren Abend- oder Nachtstunden.

Konsequenzen:
Man sollte dem Hund bei großer Hitze Anstrengungen ersparen und lieber früh morgens und abends länger spazieren gehen.
Ein Plantschbecken zum Kühlen der Füße ist eine feine Sache, die wirkt. Nur nebenbei: mit kalten Wadenwickeln kann man bei einem Hund auch wunderbar hohes Fieber runterkriegen.

Der Hund sollte einen kühlen Platz haben, wo er sich bei Hitze ausruhen und abkühlen kann. Ein mit kaltem Wasser getränktes Handtuch um die Beine/Pfoten ist für den Hund so angenehm, wie für uns eine kalte Dusche zum Abkühlen. Unsere Hunde mochten das im Hochsommer sehr gerne. Scheren bringt jedenfalls nicht viel.

Kommentar von winnso ,

Wow! Echt ne super tolle Antwort!

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 73

bitte nur hunde, die normal getrimmt werden, scherren.

hundefell ist so beschaffen, dass es kaelte und waerme isoliert.

kaemme den hund regelmaessig. verlegt die grossen gassirunden in den fruehen morgen und am abnd. sorge fuer schatten, wenn dein hund draussen ist.

hunde "schwitzen" ueber die pfoten.

ich habe eine shiba-inu huendin , die hat sehr dichtes fell und wir wohneten in italien mit mittagstemperatueren ueber 42 grad. da lag sie auf steinboden im haus oder im schatten.

ermoegliche deinem hund eine abkuehlung im bach/see/meer..

haenge feuchte tuecher in der wohnung auf - die verdunstungskaelte kuehlt.

Antwort
von MaschaTheDog, 34

1.Hunde schwitzen nicht

2.ohne Fell geht es ihnen noch schlechter.

3.Scheren macht das Fell kaputt

4.Jeder Hund hechelt wenn es warm ist...

Und noch zu 2. : Das Fell schützt einen Hund vor der Hitze und der Sonne,also niemals im Sommer und im Winter Scheren!!!

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 47

Hunde können nicht schwitzen.

Die regulieren ihre Körpertemperatur über die Pfoten und die Zunge.

Du mußt das Fell super gut ausbürsten, damit durch das dichte Fell auch Luft kommt.

Fell ist hitzeisolierend im Sommer und kälteisolierend im Winter - es darf also nicht heruntergeschnitten werden.

Kommentar von Virgilia ,

Der Pfeil nach unten war keine Absicht, ich bin verrutscht ^^ Tut mir leid v__v 

Antwort
von sigsak, 5

Also ich hab einen Islandhund, der ist auch sehr haarig. Zur Zeit durch das wechselnde Wetter hat er mit dem Fellwechsel schwer zu kämpfen. Einmal verliert er seine Unterwolle, jetzt wo es wieder kälter wird wächst sie (fürmeine Wohnung leider) wieder. Aber er macht mir trotzdem viel Freude!

Er ist erst letztes Jahr bei uns als Welpe eingezogen, als es heiß war hab ich ihm sein Futter mit Wasser eingefroren und im Garten als Eis gegeben. Denn er Trinkt nicht unbedingt, und das hat er mit Spaß abgeleckt und das Hecheln wurde etwas weniger.

Wenn wir unterwegs waren ging er öfter als sonst an bzw in den Bach.

Er wird von uns nur regelmäßig gebürstet und erhält die Möglichkeiten sich abzukühlen. Liegt im Sommer auch gern im Keller.

Das Fell scheren würde ich nie, wurde jaauch schon des öfteren erklärt warum.

Antwort
von Hannybunny95, 92

Scheren bringt überhaupt nichts. Nicht das Deckhaar muss weg, sondern die unterwolle. Das Deckhaar schützt den Hund vor uv-strahlen und trägt etwas zu der Temperaturregzlation bei. Außerdem frage ich mich, wie dein Hund bitte schwitzen kann. Hunde können wenn nur an den Pfoten schwitzen

Kommentar von Hannybunny95 ,

Die Luft kann im Deckhaar zirkulieren und wirkt somit kühlend. Nur die unterwolle stört diesen Vorgang, wodurch es zu einer Überhitzung kommen kann. Schert man komplett (deckhaar und unterwolle) kann dies zu clipper alopezie führen.
Dann lieber den Hund während der Mittagszeit nur kurz ausführen und so gut es geht im Schatten und dafür in der Früh oder abends aktiver werden. Wasser und so muss ich ja nicht extra nochmal erwähnen oder?

Antwort
von MiraAnui, 57

Er schwitzt wahnsinnig viel? Woran merkst du das? Hunde schwitzen nur an den Pfoten...

Scheren bringt wenig..

Meine Hündin hat dicked Fell, dennoch würde ich nie auf die idee kommen sie zu scheren. Das Fell isoliert gegen die Hitze. Unterwolle wird ausgerüstet und fertig.

Gassi gehn wir nur abends und früh morgens lang. Zwischen drin nur kurz in den wald oder an den see

http://www.lumpi4.de/warum-ausbuersten-besser-ist-als-abscheren/

Antwort
von unlocker, 85

es gibt auch spezielle Bürsten um die Unterwolle rauszubürsten. Kommt wohl auch auf die Rasse an http://www.lumpi4.de/warum-ausbuersten-besser-ist-als-abscheren/

Antwort
von froeschliundco, 76

welche rasse hund hast du?

wens im sommer heiss ist,dann geh ich morgen früh und abends wens kühler ist mit den hunden die langen strecken und im lauf des tages in den wald...such mir immer wege wo die hunde auch baden gehn können...den rest des tages dürfen sie am kühlen schatten verbringen...immer genügend frisches wasser bereit stellen...unterwolle täglich ausbürsten (hilft auch gegen den geruch wen sie nass sind)man muss sich den hunden anpassen

Antwort
von aribaole, 73

Kauf dir eine Kratzbürste, mit der holst du die losen Haare aus dem Fell.

Antwort
von DevilsLilSister, 86

Also ich lass meine auch immer richtig kurz schneiden wenn es so warm ist. Ich stell meinen beiden auch immer ein kleines Planschbecken im Garten auf, da laufen sie dann öfter mal durch oder die Große legt sich rein wenn ihr warm ist.

Liebe Grüße

Kommentar von Dackodil ,

Was ist daran bitte negativ zu bewerten.

Ich hasse diese Feiglinge, die noch nicht mal mit ihrem Namen dazu stehen.

Kommentar von inicio ,

hundehaare isoliert auch vor hitze. geschorren werden sollen nur pudel etc. ansonten unterfell gut auskaemmen und gut ist!

Kommentar von JaneDoe18 ,

. Scheren ist in den meisten Fällen Sinnfrei. Fell isoliert. Sowohl warme, als auch kalte Luft. Wenn etwas runter muss, dann nicht das Deckhaar, sondern die Unterwolle. Zwischen dem Restfell kann die Luft zirkulieren, und es schützt vor direkter Sonneneinstrahlung.

Wasserbecken aufstellen ist sehr gut, so hat der Hund die Möglichkeit sich selbst zu kühlen, wenn er es für nötig halt.

so machen wir es seit Jahren, und auch der ungeschorene Schäferhund und der Husky von Bekannten hatten nie Probleme, während der geschorene spitz einer Nachbarin im letzten Sommer an einem Hitzschlag eingegangen ist.

Kommentar von DevilsLilSister ,

Ja, das Planschbecken nehmen die beiden auch dankbar an.

Die Kleinere hat kaum Unterwolle...

Kommentar von Hannybunny95 ,

Ich habe es negativ bewertet👍🏼 warum wurde schon sehr schön erklärt

Kommentar von Liaya ,

Ich ebenso. 

Kommentar von DevilsLilSister ,

wieso müllen alle unter meine Antwort drunter :D ich hab doch gar nicht gefragt wer das war, das interessiert mich doch gar nicht

Kommentar von Liaya ,

Ich hasse diese Feiglinge, die noch nicht mal mit ihrem Namen dazu stehen.

Ich sah dies als Aufforderung. ;)

Kommentar von DevilsLilSister ,

Hab ich nicht geschrieben... :D

Antwort
von Dackodil, 88

Geh zum Hundefriseur, und laß ihn richtig auf 3 mm scheren.

Ich möchte im Sommer auch nicht im Pelzmantel rumlaufen müssen.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Besitzt du einen Hund?

Kommentar von Dackodil ,

Einen?

Außerdem "besitze" ich keinen Hund. Das sind meine Mitbewohner ;-)

Kommentar von JaneDoe18 ,

Scheren ist in den meisten Fällen Sinnfrei. Fell isoliert. Sowohl warme, als auch kalte Luft. Wenn etwas runter muss, dann nicht das Deckhaar, sondern die Unterwolle. Zwischen dem Restfell kann die Luft zirkulieren, und es schützt vor direkter Sonneneinstrahlung.

Wasserbecken aufstellen ist sehr gut, so hat der Hund die Möglichkeit sich selbst zu kühlen, wenn er es für nötig halt.

so machen wir es seit Jahren, und auch der ungeschorene Schäferhund und der Husky von Bekannten hatten nie Probleme, während der geschorene spitz einer Nachbarin im letzten Sommer an einem Hitzschlag eingegangen ist.

das Tier an die Verhältnisse anpassen zu wollen geht oft genug schief. Man muss vielmehr die Verhältnisse ans Tier anpassen.

Kommentar von Hannybunny95 ,

Dackodil dann solltest du dich mal erkundigen was du da deinem Mitbewohner antust.
Richtig janedoe 👍🏼

Kommentar von Dackodil ,

Das tue ich, nämlich bei meinen Hunden.

Die sind jedes Jahr so deutlich erleichtert im wahrsten Sinne des Wortes, daß ich es jetzt schon viele Jahre mache und auch weiter machen werde.

Warum der Spitz der Nachbarin an Hitzschlag gestorben ist, keine Ahnung. Aber es muß wohl noch mehr im argen gelegen haben, als das nur das Fell.

Kommentar von inicio ,

im gegensatz zu menschen werden hunde im sommer auch vor hitze mit ihrem fell geschuetzt! 

Kommentar von Dackodil ,

Die Theorie ist das eine, die praktische Erfahrung das andere.

Kommentar von inicio ,

das ist keine theorie sondern erfahrung und wissenschaflich bewiesen ausserdem. das scherren ist nur gut fuer hundefrisoere

Kommentar von Liaya ,

Nun, wenn du einen verwahrlosten Hund, der Monate lang auf der Straße gelebt hat, und völlig verfilztes Fell hat, scherst, dann ist das wohl sehr nützlich.

Kommentar von Dackodil ,

Meine Erfahrung und die meiner Hunde ist nun mal eine andere.

Wo ist das wissenschaftlich bewiesen?

Der Hundefriseur profitiert nicht, weil ich es selber mache.

Unter dem isolierenden Fell staut sich auch Hitze. Die Hitze kommt ja nicht nur von außen, sondern der Körper produziert ja auch Wärme, die abgeführt werden muß. Da reicht hecheln manchmal nicht mehr.

Kommentar von Liaya ,

Hunde schwitzen auch durch ihre Pfoten, wie du vielleicht durch einige andere Kommentare hättest erfahren können.

Unter dem isolierenden Fell staut sich auch Hitze.

Deshalb muss die Unterwolle ja auch raus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten