Frage von GFexpertin, 281

Mein Hund hat eben ein Kuscheltier bestiegen und schämt sich jetzt?

Hallo, ich habe meinen Hund eben dabei "erwischt" wie er ein Kuscheltier bestiegen hat. Er dachte anscheinend, er wäre unbeobachtet, weil, als er mich gesehen hat, hat er ganz verlegen mit dem Schwänzchen gewackelt und mich abgeschleckt. War ihm das etwa peinlich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kilou, 80

Antwort von Einafets2808 (hoffentlich richtig geschrieben) ist absolut korrekt!

Aber bitte unterbinde es deinem Hund nicht! Das machen die zum stressabbau und sie sollten es auch dürfen.

Ich meine dir nimmt ja auch niemand deinen freund/Freundin weg wenn du gerade bock hast...

Mein Hund hat seine "Rammelsau" und ist happy^^

Ein rosafarbenes Schwein Kuscheltier in seiner größe, dass rammelt er fast jeden Tag nach dem essen und er pinkelt, wie andere hier schreiben, nicht in die Wohnung. Das ist totaler Quatsch.
Ein Raucher raucht zum stressabbau, jemand der gerne liest, der liest zum stressabbau und der hund rammelt eben.

Genauso zählt gezieltes buddeln ohne ziel etwas zu fangen auch zum stressabbau. :)

Kommentar von Kilou ,

Bevor hier wieder ein neunmalklug meint es besser zu wissen!!: ich weiß es von einer Hundetrainerin:)

Keine Sorge ich habe Erfahrung und die Information vom Fachmann :)

Kommentar von Sternfunzel ,

chronische Prostatitis kann sich auch entwickeln, wenn der Hund das zu oft macht, weiß das Dein Fachmann auch?

Kommentar von Sternfunzel ,

also ich weiß  aus Erfahrung, das Rammeln   Dominanzverhalten ist .  Ob der Hund nun ein Kissen rammelt, ein Plüschtier ,  oder ein Menschenbein , oder auf einen anderen Hund aufreitet ist völlig egal. Das  hat  mit Stress nichts zu tun. 

Und Hunde die Dominanzverhalten zeigen  gegenüber ihren Besitzern, indem sie auf  irgendwas rammeln..  zeigt das Respektlosikeit. Und solche Hunde die sich durch ihr Verhalten über ihre Besitzer  stellen, markieren auch  häufig im  Haus.  

Kommentar von Kilou ,

So ein quatsch

Kommentar von Sternfunzel ,

ja bietet dem Hund viele Kissen an, und Kuscheltiere.. nur nicht unterbinden.., damit der Hund richtig Stress abbaut.. wow**

Kommentar von Sternfunzel ,

und nebenher erwähnt, kann es zu gefährlichen Entzündungen am Geschlechtsteil kommen . Da könnt ihr Euch mal beim Tierarzt befragen. Häufiges Kuscheltier rammeln.., man weiß ja.. Staubmilben.., kleinste Schmutzteilchen.. - das kann eitrig werden

Der Hund fährt sein Genital dabei aus. 

Aber das scheint auch egal zu sein.. Mehr Kuscheltiere und Kissen zum Rammeln für den Hund..

er hat Stress.

freundliche Grüße

Kommentar von Kilou ,

Eine professionelle Hundetrainerin hat mir das mit dem Stressabbau erklärt. Da muss man aber nur ein bisschen nachdenken um darauf zu kommen. Da kannst du jeden Hundetrainer und Züchter fragen.

Was du hier geschrieben hast ist totaler Quatsch

Kommentar von Sternfunzel ,

Dein Hundetrainer.., meiner sieht das anders, so wie ich .. wir könnten jetzt streiten. Ich denke mir da meine Meinung, jeder weiß , das wenn ein Hund rammelt, das unterbunden werden sollte. Aber wenn man das gut findet .. nur zu :-)  irgendwann ist es ein Sofakissen, eine Decke.., am Menschenbein rammeln ist auch ok..

der Hund hat Stress.. ok.. alles gut ..

Sorry , die Ausrede,.der Hund hat Stress.. das ist wirklich Quatsch

Kommentar von GFexpertin ,

Mein Hund ist kein Rüde, er rammelt sein Geschlechtsteil nicht irgendwo dran...

Kommentar von Sternfunzel ,

Es geht nicht darum, dass Du eine Chihuahuahündin hast, es geht um das rammeln. Im Übrigen rammelt auch eine Chihuahuahündin ihre Scheide am Kissen. Nach mehrmaligen rammeln gibt sie Flüssigkeit ab.Sie wird es weg lecken, aber das Kissen oder Plüschtier ist dann nicht hygienisch sauber. Da sind Bakterien dran. Wir hatten übrigens auch mal eine Chihuahuahündin. Hunde rammeln sich in Stress rein.

Das Geschlechtsteil ist dann gereizt , so dass sie immer wieder wollen. Siehst Du hier  https://www.gutefrage.net/frage/mein-hund-rammelt-sich-die-seele-aus-dem-leib-wa...

Wenn ein Hund Stress hat, musst Du suchen welche Ursache das hat. Oder war sie Läufig, und hat Hitze. Sind viele Rüden in Deiner Umgebung? Läßt Du sie oft allein. Wird sie ausgelastet?

Genau so wenig wie ein Hund im Haus markieren soll, genauso wenig soll er auch im Haus rammeln. 

lieben Gruß

Kommentar von Kilou ,

Wie im Kindergarten. Hat hier noch jemand kommentiert, was ich dann komischerweise nicht sehen kann oder hast du gerade allenernstes 7 aus dem Zusammenhang gerissene Kommentare geschrieben?

Ich habe übrigens einen kleinen lieben Norfolk Terrier und der rammelt nur seine Stifftiersau, die einmal Wöchentlich gewaschen wird. In die Wohnung hat er noch nie gepisst und ans Beine rammeln denkt er nicht einmal im Traum. Wir gehen ebenfalls regelmäßig zum Tierarzt und alles ist immer im grünen Bereich und wir trainieren mit einer Hundetrainerin.
Er ist ein großer Angsthase und baut unter anderem stress ab indem er rammelt und im Garten Löcher buddelt.

Aber ich habe ja keine Ahnung. Besitze ja nur seid über 15 Jahren Hunde und lebe mit ihnen:) .
Und das zeigt ja wie immer, dass ich und meine Trainerin (die es ja nur beruflich macht) wie immer keine Ahnung gegenüber einen Neunmalklug habe/haben. Typisch Menschheit, die die meinen es zu wissen schreien am lautesten den größten Quatsch..

Antwort
von AndyG66, 101

Dein Hund hat sich nicht geschämt -

Dein Hund hat gespürt das DU mit ihm nicht so ganz einverstanden bist. Da er keine Ahnung hat wesshalb du mit ihm verärgert bist - ist das erste was er tut .. sich mit dir gutstellen (abschlecken, freundlich sein, unterwürfig sein  usw..)..

Das ist typisches Hunderudel -Verhalten.  Du bist sein Leithund.

Menschen verwechseln dies immer mit Schuldgefühl beim Hund für eine bestimmte Tat. Unterschätzen dabei aber die Feinfühligkeit eines Hundes. Hunde spüren deine Stimmung! 

Antwort
von xttenere, 52

Hunde können sich nicht schämen, wie wir Menschen. Aber sie merken, wenn sie etwas *angestellt* haben, dass ihrem Herrchen nicht passt, und verhalten sich daher unterwürfig.

Kauf Dir mal ein gutes Buch über die Körpersprache des Hundes...Du wirst erstaunt sein, wieviel Du bisher falsch interpretiert hast, wenn Du Deinen Hund beobachtest.

Diese Fehlinterpretation ist übrigens mit ein Grund, warum es Beissunfälle mit Hunden gibt...

anbei nur ein Beispiel von vielen: wenn ein Hund mit dem Schwanz wedelt, hat das nicht unbedingt mit Freude zu tun..es kommt unter anderem auch auf die Stellung des Schwanzes an, und geht von Unterwürfigkeit...über Freude bis zur Dominanz....Aufregung...Stress.

Antwort
von uwe4830, 28

ein Hund schämt sich nicht, und peinlich ist es ihm schon gar nicht

Antwort
von Sternfunzel, 91

Dein Hund hat Dir damit signalisiert: " Das darf ich doch" .., und Dich beschwichtigt in dem er Dich abgeschleckt hat . Er wollte von Dir eine Bestätigung.  Nur,  wenn Du Deinen Hund dabei erwischt hast ,  gehe ich davon aus, dass Du das zum ersten Mal gesehen hast .  Ich habe es meinen Hunden nicht erlaubt , weil sie sich damit erhöhen im Rang .   

Wenn Du ihm das erlaubst , dauert es nicht mehr lange, dann wird er Dir auch in der Wohnung markieren.  Ich habe es immer weggenommen, Kissen, Kuscheltiere.   

liebe Grüße 

Kommentar von GFexpertin ,

Mein Hund pinkelt seit 2 Jahren nicht mehr in die Wohnung und das Kuscheltiere benutzt er öfters für seine "Bedürfnisse". Warum soll ich es ihm dann wegnehmen?

Kommentar von Kilou ,

Hunde rammeln auch Stofftiere zum stressabbau!
Und der Hund sagt ihr nicht das er das darf . Meine Gute es ist ein HUND, der denkt nicht wie wir Menschen mit Schuldgefühlen etc....

Er hat ihre anspannung bzw er hat gespürt, dass sie verärgert/geschockt war und wollte zeigen das sie nicht verärgert sein soll. Sprich sich unterworfen. hunde spüren sowas....

Kommentar von Sternfunzel ,

irgendwann rammelt er an Menschenbeinen.., dann ist es nicht mehr das Kuscheltier.  Meine Hunde haben das sofort  unterbunden bekommen. 

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 61

Also mein Rüde schlecht sich bei gemütlichen Abend zuhause ,neben mir auf der Couch ,regelmäßig seinen Penis,das gleiche macht er auch im Bus oder in der U Bahn. Dabei schmatz und grunst er komisch. Normales Putzverhalten. 
Schämt er sich deswegen 😂😂😂 ne mit Sicherheit nicht. 

Hunde kennen kein Schamgefühl. 

Du hast vermutlich verwundert geschaut oder aber erschrocken,böse angespannt was auch immer,dann starrst du ihn noch an. 

Dein Hund hat dich beschwichtigt ,aufgrund von deiner Körperhaltung. 

Nicht immer die Hunde vermenschlichen.

zudem ich das Rammeln an Kuscheltieren unterbinden würde. 

Kommentar von Kilou ,

Endlich mal eine Sinnvolle Antwort hier :D

Aber unterbinden ist nicht gut! Hunde rammeln zum stressabbau, dass sollte man ihnen nicht weg nehmen.

Kommentar von spikecoco ,

ja dann sollte man schauen warum der Hund Stress hat und diesen dann beheben.

Kommentar von Sternfunzel ,

welchen Stress hat denn Dein Hund?  LG 

Kommentar von Einafets2808 ,

Richtig Stress Auslöser suchen. Und diesen umgehen oder abschalten. 

Kommentar von Kilou ,

Mein Hund ist ein Angsthase und hat Angst vor allem. Ich habe eine Hundetrainerin und wir sind natürlich dabei seine "Baustellen" zu bearbeiten. Aber ihn in dieser Zeit das wegzunehmen, womit er den Stress abbaut geht nicht gut aus und sollte auch nicht getan werden.
(Alles aus dem Munde eines Fachmannes, bevor wieder jemand meckert). :)

Kommentar von Kilou ,

Bevor jetzt jemand sagt ich würde meinen Hund quälen, weil die Angst ja irgendwoher kommen muss.:
Er hat in seiner Prägungsphase als Welpe alles wichtige verpasst wie zmb den Alltagslärm wie Autos, etc.

Daher kommt die große Angst.
Überwiegend Angst hat er eben vor lauten Geräuschen und Dunkelheit.
Er hat Angst wenn jemand schwarz angezogen ist und geht Nachts nur ungerne raus.
Und Flugzeuge, Autos etc alles macht ihm angst.
Und seid seinen ersten Silvester hat er wie viele Hunde angst vor lautem knallen. Aber das ist ja die normalste Hundeangst:).

Und ja ich bin dabei ihn zu helfen seine Ängste zu überwinden, nein ich quäle meinen Hund nicht. Die Trainerin ist teuer genug aber alles für den kleinen Mann:).

Ich hoffe, das war jetzt präzise genug, aber wer meckern will findet immer was zu meckern ^^

Man kann es ja nicht allen Menschen recht machen :/

Antwort
von Dahika, 71

LOL... nein,der Hund schämt sich nicht. Aber die Idee ist lustig.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 111

Meine Güte, vermenschliche deinen Hund doch nicht so.

Einem Hund ist weder etwas peinlich, noch schämt er sich - das sind menschliche Gefühle, die ein Tier nicht hat.

Außerdem: warum sollte er sich "schämen" für eine rein instinktive Handlung.

kann es sein, dass du mal dringend einige Bücher über Hunde und ihr Verhalten lesen solltest?

Kommentar von GFexpertin ,

Komisch, welche User hier alles "Community Experten" sind und solche neunmalklugen Antworten geben...

Kommentar von dsupper ,

wenn du meine Antwort als "neunmalklug" bezeichnest, dann zeigst du damit eben genau, dass du keinerlei Wissen über Hundeverhalten hast.

Kommentar von Prettylilthing ,

Was ist an der Antwort denn bitte neunmalklug?! Mein Hund schaut mich sogar an wenn er an seinem Stofftier rummacht. Wie gesagt das Verhalten deines Hundes spiegelt deines wieder. Wenns dir egal ist, ists ihm auch nicht "peinlich" so wie du es nennst.

Antwort
von Pfotenote, 107

ich glaube nicht ^^ nur das er noch etwas wild war und sich deshalb etwas gefreut hat das du da warst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community