Frage von Julialalelu, 81

Mein Hund hat Blutdurchfall , was tun?

Mein Hund, 15 Jahre alt, Cainterrier, kastriert hatte nie Probleme mit Krankheiten oder sonstiges und ist für sein Alter wirklich sehr sehr fit. Er tobt gerne und viel, läuft ohne Leine beim gassi gehen gut mit, isst normal, kuschelt gerne und das übliche Hundezeugs macht er auch noch. Doch seit 3 Tagen ist er total komisch. Abgesehen davon das er von jetzt auf gleich langsamer wurde hat er nun auch Durchfall, bzw. Sowas in der Art. Sein Hintern ist voll mit Kot aber wirklich was raus kommt dann auch nicht so richtig. Seit gestern Nachmittag ist auch noch Blut mit ihm Spiel. Wir sind dann gleich zur Tierklinik gefahren und die Tierärztin hat ihn untersucht. Sie meinte das sie nichts schlimmes findet und das es auch mal normal sei sowas zu haben, auch im Alter von 15 Jahren. Also hat sie uns Medikamente mit gegeben und meinte wenn es nicht besser wird dann müssen wir nochmal kommen. Nun liegt er total flach, isst nichts und ist einfach nur fertig. Kann ich irgendetwas für ihn tun ? Habt ihr Ratschläge für mich ?

Danke im voraus :)

Antwort
von xttenere, 60

Tierarzt wechseln, oder eine andere Tierklinik aufsuchen.

Blutiger Durchfall ist immer ein ernstes Problem ! Mein Labrador hatte dies auch. Diagnose in der Tierklinik: ein Darmtumor, welcher durchgebrochen ist.

Es muss bei Deinem Hund nicht so schlimm sein, aber mit abwarten und Medikamente geben...frei nach dem Motto, wenn`s nicht besser wird, soll man wieder vorbei kommen...ist sicher der falsche Weg. Dein Hund braucht sicher mal einen Ultraschall...Röntgen etc....abtasten alleine recht da nicht mehr....auch wenn er schon 15 Jahre alt ist...und vielleicht nicht mehr so lange zu leben hat.

Kommentar von Julialalelu ,

Darmtumor wurde bei meinem jetzt auch diagnostiziert :(

Kommentar von xttenere ,

Das tut mir sehr leid für Dich und Deinen 4-beinigen Freund.

ich bitte Dich, im Sinne Deines Hundes zu handeln, auch wenn es weh tut, und wünsch Dir viel Kraft.

Kommentar von Julialalelu ,

Ich hab ihn seit meinem 1 Lebensjahr :(

Aber ich will ihn nicht quälen.

Danke 

Kommentar von xttenere ,

ich danke Dir für Deine Einstellung und diesen Kommentar.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 57

Der Hund kann keinen kot absetzen, hat Blut im kot und es ist nichts schlimmes?

Ich würde da nochmal eine zweite Meinung einholen.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 61

Sie meinte das sie nichts schlimmes findet und das es auch mal normal sei sowas zu haben, auch im Alter von 15 Jahren.

Das ist jetzt nicht wahr, oder? Blut im Kot ist niemals normal, ich wäre heute noch bei einem anderen Tierarzt.

Ich kann dir hier nur meine eigene Erfahrung mit einem 13 Jahre alten Dackel geben und bei dem war es ein Tumor im Darm. Tumoren haben die blöde Angewohnheit erst im Endstadium stress und Probleme zu machen.


Antwort
von sukueh, 46

Nicht lang abwarten, ob es besser wird oder nicht, sondern direkt zu einem anderen Tierarzt zu fahren. Blut im Stuhl ist auch bei einem alten Hund nicht normal.... 

Antwort
von NickDunlap, 81

Die Antwort steht bereits in deinem Beitrag..

meinte wenn es nicht besser wird dann müssen wir nochmal kommen

Kommentar von Julialalelu ,

Kann ich ihm jetzt aber irgendwie helfen? Viel raus gehen ? Eher in ruhe lassen ? :/

Kommentar von NickDunlap ,

Das würde ich die Ärztin beim nächsten Besuch fragen. Bin weder Tierarzt, noch kenne ich deinen Hund. Wenns ihm nicht gut geht würd ich ihn allerdings eher in Ruhe lassen. Das ist aber nur das was ich tun würde, was nicht bedeutet das es das richtige ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten