Frage von hella10, 94

Mein Hund erbricht und hat Durchfall: Was tun?

Hallo. Meinem Hund geht es seit ein paar Tagen nicht gut. Sie erbricht, hat verflüssigten Kot und sie trinkt und frisst nichts, absolut nichts. Ich habe keine Möglichkeit zum Tierarzt zu gehen, schon gar nicht mit ihr. Sie liegt nur mindestens 10 Minuten an der gleichen Stelle und dann steht sie auf und legt sich woanders hin, oder sie geht raus und erbricht. Ich dachte mir erst, dass das normal ist, da sie gerade erst läufig war (es hat gerade erst aufgehört). Ich habe es auch manchmal, wenn ich meine Periode habe, dass ich unter Magenschmerzen und erbrechen leide. Doch ich finde es ist zu viel Zeit vergangen, es kann gar nicht daran liegen. Hinzu kommt noch, dass sie öfter Durchfall hatte, weil wir einen Apfelbaum im Garten haben und sie die Äpfel immer frisst. Ich habe ihr schon etwas Iberogast (ca. 20 Tropfen) gemischt mit Wasser hingestellt, jedoch rührt sie es nicht an.

Kennt ihr irgendwelche Hausmittel oder habt ihr Ideen was ich tun könnte? Meine Eltern sind bis Sonntag weg, weshalb ich nicht mit ihr zum Tierarzt gehen kann.
(*Sie ist ein ca. 2 Jahre alter deutscher Schäferhund, ziemlich klein aber sportlich gebaut. Sie isst nicht einmal ihre Leibspeise Salzbrezeln, habe gelesen die sollten helfen den Darm fester zu machen.)

Antwort
von LukaUndShiba, 55

Hast du keine Verwandten die dich fahren könnten?

Bei den Symptomen kann dir niemand hier sagen was der Hund hat, daher hat auch niemand Hausmittel.

Der Hund muss dringend zum Tierarzt.

Wo sind deine Eltern? Besteht keine Möglichkeit das du sie anrufst und sie dann früher wieder kommen? 

Ansonsten würde ich mal den Tierarzt zu dem ihr immer geht anrufen und fragen ob er einen Hausbesuch macht. 

Antwort
von PicaPica, 53

Kann an den Äpfeln liegen, kann aber auch andere Ursachen haben.

Geh trotzdem zum Tierarzt bzw. ruf euren Tierarzt an und schildere ihm dein Problem, so wie du es hier getan hast.

Wegen der Bezahlung, kannst du ja sagen, dass deine Eltern ab Sonntag wieder da sind und das dann ab da erledigen. Wäre auf jeden Fall besser finde ich.

Antwort
von Margotier, 48

Was hat es damit zu tun, dass Deine Eltern nicht da sind, ob Du zum Tierarzt kannst oder nicht?

Als Terhalter muss man sicherstellen, dass der Hund jederzeit tierärztliche Hilfe bekommen kann.

Man kann z. B. eine Vereinbarung mit einem Nachbarn treffen, dass der Dich im Falle des Falles, ggfs. gegen eine großzügige Aufwandentschädigung, zum Tierarzt fährt.

Ggfs. alternativ kann der Tierarzt auch zu Euch kommen.

Vergiss den Rat mit dem Trockenfutter. Trockenfutter dehydriert und ist deshalb bei einem gesunden Hund schon nicht ratsam, bei einem Hund mit Durchfall kann es die eh schon vorhandene Dehydrierung so verschlimmern, dass es schnell lebensbedrohlich wird.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 26

Da gibt es keine Hausmittel. Du hast dir ein Tier angeschafft und hast die Verantwortung für das Tier. Auch das wenn es dem Hund schlecht geht, du die gesundheitliche Versorgung sicher stellen musst. 

Ein paar Tage schon, dann ist es allerhöchste Eisenbahn, mit dem Tier dringend einen Tierarzt aufzusuchen. 

Bei diesen Temperaturen ist trinken unumgänglich und absolut wichtig. Wenn das nun schon ein paar Tage so ist, wie kann man sich das nur mit anschauen? 

Tierärzte machen auch Hausbesuche, wenn du gerade nicht mobil bist. 

Antwort
von SusanneV, 32

Kannst Du den Tierarzt nicht anrufen, damit er zu Euch ins Haus kommt. Die geschilderte Situation ist sehr bedenklich. Wenn das schon seit Tagen so geht kann Dein Hund dehydrieren. Gibt es keinen Nachbarn der Euch fahren könnte.

Es gibt ein Medikament, das heißt Pankreon. Gibt man auch Babys bei Durchfall.

Kannst Du Deine Eltern denn nicht erreichen?

Vielleicht könntest Du mit dem Taxi zu Tierarzt fahren.

Ich wünsche Deinem Hund gute Besserung und versuch bitte einen Weg zu finden, dass ihr einen Arzt aufsuchen könnt.

Antwort
von AlisonApril, 28

Wie wäre es das du einen Tierarzt rufst der Hausbesuche macht?
Du kannst auch gleich am Telefon erwähnen solltest du kein Geld haben das du es Nacher bezahlst möglicherweise macht es ein Tierarzt.

Wenn das auch keine Möglichkeit ist im Nachhinein zu bezahlen dann erkläre es dem Tierarzt welche Symptome dein Hund hat und frag ihn nach Rat was du da machen kannst..

Alles gute deinem Hund  

Antwort
von MaggieundSue, 32

Rufe den Tiernotdienst an! Die kommen dann zu dir. Aber dein Hund muss zum Arzt! Denn die leidet gerade Qualen! 

Antwort
von pastajunkie, 47

Wenn du nicht zum Tierarzt kommst sieh zu das einer kommt und sich den Hund anschaut. Und das so schnell wie möglich! Ferndiagnose ist da Fehl am Platz!

Antwort
von NordischeWolke, 39

"Ich habe keine Möglichkeit zum Tierarzt zu gehen, schon gar nicht mit ihr" 

Du weißt aber schon das du dein Tier gerade unendlich quälst?! Warum in aller Welt holt man sich einen Hund ins Haus wenn man nicht in der Lage ist diesen zu versorgen! Ich bin echt einfach nur entsetzt! Weißt du was du deinem Hund da gerade antust? Ruf im Tierheim an. Die holen Tiere im Notfall auch ab. Und das ist ein Notfall. Ganz ehrlich Schäm dich! So ein Tier vertraut dir und ist auf dich angewiesen. Was machst du?! Du quälst das arme Tier. Lass sie einfach abholen.... Wer weiß Was die arme Maus hat. Scheinst ja nich nie beim Tierarzt mit ihr gewesen zu sein! Und Ahnung von Hunden hast du auch nicht.... Mein Gott die arme. 

Kommentar von SusanneV ,

Wirklich schlimm! Ich bin auch entsetzt.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 15

Salzbrezeln sind fuer Menschen, nicht fuer den Hund.

Kann der Ta dann nicht zu dir kommen?

Einen Hund so lange u behandelt lassen ist gemein, die hat doch eindeutig Schmerzen.

Antwort
von dogmama, 26

ist wieder mal so eine Frage die nach Troll riecht.

Sie isst nicht einmal ihre Leibspeise Salzbrezeln

Leibspeise Salzbrezeln? 

als Hundehalter sollte man aber schon wissen, was ein Hund fressen darf und was nicht. Und Salz hat schon mal nicht zur Leibspeise eines Hundes zu gehören!

und wenn ein Lebewesen krank ist, dann muß immer die Ursache behandelt werden. Den Darm mit Salz fester zu machen, damit wäre ja das Problem nicht gelöst und dem Hund nicht geholfen, ganz im Gegenteil...!

sieh zu dass Du das irgendwie organisiert bekommst dass der Hund umgehend zu einem Tierarzt / eine Tierklinik kommt!

wenn Deine Eltern längere Zeit weg sind, werden sie Dir ja auch Geld da gelassen haben, damit Du in dieser Zeit "flüssig" bist!

Du kannst Nachbarn, Bekannte, Verwandte fragen oder auch ein Taxi nehmen. 

Antwort
von Kruemel987, 9

Zum TIERARTZT!!!!
Sofort!

Kommentar von Kruemel987 ,

Ich habe noch vergessen zu schreiben:

Gib dem Hund nicht zu viel Salz, das ist ungesund !! Besonders kein Essen das wir essen. Vieles davon vertragen Hunde sehr schlecht!

Kontaktiere außerdem deine Eltern, wenn du noch unter 18 bist.

Viel Glück
Kruemel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community