Frage von xAdriana,

Mein Hund Choco

Mein Hund Choco ist 8 Wochen alt, ich habe ihn seit dem 20.12.2011. Er ist ein Jack Russel Terrier und ein Rüde. Ich kenne mich noch nicht so in der Hunde Erziehung aus, deswegen frage ich hier einfach mal ein paar Fragen.

  1. Er will draußen einfach kein Pipi oder Groß machen, es kommt so rüber als wäre ihm zu kalt. Draußen kann ich ihn auch nicht loben, weil er es draußen gar nicht probiert. Er macht immer, wenn wir gerade 2 Minuten zurück in der Wohnung sind. Was kann ich da machen?

  2. Er will nicht fressen, er versucht es manchmal bricht es aber wenige Minuten später wieder aus. Wir sind uns aber sicher, dass es nicht am Futter liegt, denn Wasser bricht er auch wieder aus. Was kann ich da machen?

  3. Mein Choco ist ein richtig verschmuster Hund und möchte auch immer in mein Bett, dass finde ich persönlich auch nicht schlimm, weil meine Katzen auch im Bett schlafen. Nur weiß ich da nicht was ich machen soll, denn er ist so klein, dass er nicht selbstständig hoch oder runter kommt, dadurch kotzt er auch in mein Bett. Ich weiß nicht so Recht wie ich das machen soll, dass er Abends nicht bettelt, weil er ins Bett will. Was kann ich da machen?

  4. Können es nur Blähungen sein, wenn mein kleiner Welpe komische Geräusche im Bauch hat?

Ich danke schon mal und hoffe das ich ein paar gute Antworten bekomme :-)

Liebe Grüße xAdriana

Antwort von YarlungTsangpo,
18 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Egal woher Du deinen Choco hast...

Dein Choco ist ernsthaft krank!!!

Bitte heute morgen noch zum Tierarzt NOTFALL - du wirst ihn sonst verlieren!!!

Wenn er und ihr es schafft - dann meldest du dich bitte hier wieder!!! Erst dann kann man Dir Tipps zur Erziehung geben.

Ich drück Euch beiden alle Daumen & Pfoten!

Kommentar von xAdriana,

Du machst mir gerade richtig Angst, woher willst du das denn direkt so wissen ? Kann er nicht einfach nur noch ein wenig ängstlich sein oder sowas?

Kommentar von YarlungTsangpo,

Hab schon etliche Menschen mit Welpe kennen gelernt die Erfahrungen gemacht haben, den Welpen an eine Infektion verloren haben.

Swiking es dir auch gehen! Welpen mit 8 Wochen sind in einer angstfreien Entwicklungsphase. Erbrechen hat mit aengstlich nichts zu tun, sondern mit Erkrankung.

Deshalb SOFORT Tierarzt!!!

Welpen die Wasser und Futter ausbrechen... Und erst 8 Wochen (bis ca. 5 Monate) sind versterben sehr schnell an der Infektionserkrankung die sie haben.

Kommentar von YarlungTsangpo,

Swiking = so kann es

Antwort von inicio,
13 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

gehe mit dem hundchen so schnell du kannst zum tierarzt .wenn ein so kleiner hund standig erbricht, muss man ganz schnell handeln es besteht LEBENSGEFAHR besonders wenn er auch keine wasser trinkt und dieses auch erbricht.

erst wenn dein hund wieder gesund ist, kannst du mit ihm weiter mit der sauberkeitserziehung fortfahren. er muss nach jedem fressen, nach jedem schlafen raus.erfolge draussen loben -drinnen ignorieren.

kaufe dir ein buch ueber hundehaltung und erziehung

aber jetzt gehst du erst mal ganz schnell zum tierarzt!

Antwort von Brigitta270755,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ohne mich hier lange durch die Antworten zu lesen schließe ich mich Yarlung und inicio an und bitte inständig drum, so schnell wie möglich zum Tierarzt zu fahren! Nicht lang warten, anrufen, einpacken und hoffen, dass der Tierarzt helfen kann!

Antwort von Samila,
9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

wenn er ständig erbricht und ein grummeln im bauch hat wieso warst du damit nicht beim tierarzt? entweder ist es aus stress durch alles neue oder er ist erntshaft krank. ist er entwurmt? normalerweise hätte er auch noch weiter 4 wochen bei der mama bleiben müssen.

das mit der stubenreinheit dauert noch er ist noch jung. das ist alles übungssache. sobald er in die wohnung macht musst du mit ihm raus. aber wie schon gesagt mit 8 wochen zu jung und gehört noch eine weile zu mama.

Kommentar von xAdriana,

Er hat das erst seit gestern. Die ersten 2 Tage war alles okay, deswegen denke ich mir, dass es nicht daran liegen kann, dass er seine Familie vermisst. Die Frau, von dem wir den Hund haben, hat uns deutlich gesagt, dass er entwurmt ist. Haben aber keine Unterlagen vom Hund mit bekommen.

Das ein Hundewelpen erst nach 12 Wochen von seiner Mama weg sollte, wusste ich auch noch nicht. Das habe ich hier gestern zum ersten mal gelesen. Er bekommt hier aber viel Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten.

Das mache ich ja, da er seine Blase dann aber schon drinnen entleert hat, macht er draußen natürlich nichts..

Kommentar von faband,

@ samila....

weitere 4 wochen bei der mutter ??? lol... dann hast du keine ahnung...

denn ein hund hat nur bis zur 13. oder 14. woche den angeborenen nachlauftrieb !

Kommentar von xAdriana,

Das sind doch dann 12 Wochen, weil er jetzt 8 Woche alt ist :-)

Kommentar von imago,

Samila DH! Ich kriege auch immer einen Anfall, wenn die Leute ihren Welpen mit 8 Wochen holen, ohne eine Ahnung zu haben, was das für den Welpen heißt. Ich meine auch gelesen zu haben, dass ein Welpe nicht unter 10 Wochen abgegeben werden darf, sonst ist das strafbar.

Zu der gesundheitlichen Seite der Frage wurde ja schon richtig geantwortet, dem ist nichts hinzuzufügen.

Antwort von Siebenschlaf,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du solltest sofort heute noch mit dem kleinen Kerl zum Tierarzt gehen. Außerdem ist er viel zu früh von der Mutter weg.

Kommentar von faband,

das stimmt nicht.... nach 8 wochen ist der richtige zeitpunkt !

Kommentar von Siebenschlaf,

Wo hast du diese Weisheit her ? Nicht mal bei Katzen ist es vor der 10 Woche ratsam.

Kommentar von xAdriana,

Ich habe das auch so gehört, dass es nach 8 Wochen zwar nicht die beste Lösung ist aber auch eigentlich kein großes Problem.

Kommentar von inicio,

8 wochen ist die gesetzliche untergrenze -es sit nicht gut fuer die welpen so frueh von der hundemutter weg zu sein - sie lernen noch viel von ihrer mama!

Antwort von Brugmansie,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Besprich die Fragen mit einem Tierarzt.

Hier habe ich einen Tipp für Dich, wie Du erreichen kannst, dass Dein Hundekind sein Leben lang Silvester ohne Angst erleben wird.
http://www.gutefrage.net/tipp/sylvester-und-der-hund-hat-angst

Antwort von Rosengarten,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mit jungen Tieren muß man immer SOFORT zum Arzt !!! Gerade auch, wenn was an der Verdauung ist, denn ruckzuck können die verdursten oder so. Damit ist nicht zu spaßen!!! Nie erst überlegen, ob man zum TA fährt oder nicht, sondern wirklich sofort hin !!! Gerade wenn du noch wenig Erfahrung hast, nie zögern!! Das kann lebensgefährlich für ein Jungtier werden.

Antwort von UmeaM,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn ein Welpe geschlafen , getrunken oder gegessen hat muß er raus! Wenn ihm zu kalt ist, wirst du ihm wohl ein Mäntelchen besorgen müssen, so ein kleiner Hund friert wirklich:-( Was bekommt er denn für Futter? Hat er bisher nur Muttermilch getrunken bevor er zu dir kam? Wenn ja muß er sich erst an festen Futter gewöhnen, dann erst mal Welpenmilch vom Zoohandel! Wenn er auch Wasser erbricht ist das nicht normal, da sollte ihn ein Tierarzt sehen, sein kleiner Körper wird austrocknen:-((( Wenn er bei dir schlafen will ist in Ordnung er ist ja noch ein Baby, er sieht dich jetzt als seine Mutter an.

Kommentar von xAdriana,

Das weiß ich, das halte ich auch strikt ein. Die Frau, von der wir den Hund haben, hat gesagt, dass er kein Stück Muttermilch mehr getrunken hat. Er bekommt von Fressnapf bestimmtes Welpen Futter was wir auch noch mit warmen Wasser aufweichen.

Ich bin auch gerne ein Mutter Ersatz für den kleinen, dem Blick kann man nicht widerstehen aber ich möchte ungerne in erbrochenes schlafen :P

Kommentar von UmeaM,

Frisst er denn zu viel auf einmal?

Kommentar von xAdriana,

Nein, so gut wie gar nicht. Ein so ein Korn vielleicht mal.

Kommentar von UmeaM,

Dann ist echt Hilfe angesagt, ab zum Tierarzt. Weihnachten steht bevor, da gibt's nur noch Notdienst!

Kommentar von xAdriana,

Okay, so ein Mist aber auch :/

Antwort von phlox1979,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Geh mal mit ihm zum Tierarzt. Es kann am Fressen liegen - wenn das Fressen seinen Magen reizt, bricht er auch Wasser. So wie unsereins auch Kamillentee bricht, wenn man ein Magen-Problem hat.

Und lass dich in einem speziellen Forum beraten, da wissen die Leute mehr darüber Bescheid. Das Problem ist halt auch, dass er zu klein war, als ihr ihn gekauft habt. Wo habt ihr ihn denn her? Habt ihr euch denn gar nicht informiert? Der Welpe sollte mindestens12 Wochen alt sein bei der Adoption. Er muss ja sozialisiert, geimpft und entwurmt sein. Vll ist das grad einfach zuviel Stress für ihn.

Wegen Gassi gehen: immer, wenn er drinnen macht, streng "Nein!" sagen, und in der Sekunde, in der es losläuft oder er sich so hinhockt -schnell schnappen und ihn raussetzen. Wenn er immer macht, wenn ihr wieder da seid, würde ich die ersten Minuten in einem abwaschbarem Zimmer verbringen, wie dem Bad. :P

Kommentar von xAdriana,

Okay, dann muss ich wohl zum Tierarzt. Wollte ihm den Stress nur ersparen. Außerdem fühlt er sich so Pudel wohl, legt sich auf den Rücken und spielt auch gerne.

Hast du da vielleicht ein bestimmtes Forum im Kopf ? Ich selber wohne in Essen und habe mit meiner Mutter im Internet recherchiert. Sind nach Bochum zu einem Wohnhaus gefahren und da war eine groß Familie, die hat uns den kleinen verkauft. Habe auch die Mutter und noch ein Geschwisterchen gesehen. Dort sah es auch sehr sauber aus. Ich habe die Vermutung, dass er vielleicht noch Muttermilch braucht, denn als wir gefragt haben, was er frisst, hat sie ein wenig spät geantwortet also war noch so nachdenklich und hat dann einfach gesagt, dass er bei Mamas Futter mit gegessen hat, was ich nicht glaube. Hier ist es trotzdem aufgeweichtes Welpenfutter.

Das versuche ich ja aber er ist immer schneller :D

Kommentar von imago,

Warum habt ihr den Welpen gekauft, wenn ihr euch nicht sicher wart mit den Leuten? Wenn man Bedenken hat, dass etwas nicht stimmt, dann kauft man da nicht. Noch dazu so einen jungen Hund.

Antwort von faband,

fuer mich hoert sich das nach futterumstellung an....

fuettere ihn mit dem futter, welches auch der zuechter gefuettert hat !

hund NICHT ins bett lassen ! ( kriegst du kaum wieder raus )

ein welpe muss sofort wenn er wach wird.... und unmittelbar nach dem fressen.... also raus !

die futterzeiten legst du fest, nicht der hund.... futter hinstellen, 5 minuten warten, futter wegstellen... erst zur naechsten mahlzeit wieder hinstellen !

( was haenschen nicht lernt, lernt hans nimmer mehr )

Kommentar von xAdriana,

Die Antwort ist hilfreich. Aber bis auf das, ins Bett lassen, halte ich auch alles ein. Ich wollte mich hier nur auch noch ein wenig absichern. Ich gehe auch immer direkt nach draußen. Aber er macht draußen einfach nicht.

Kommentar von inicio,

faband -der welpe muss ganz dringend zum arzt!

Antwort von DankeeDoodle,
Kommentar von xAdriana,

Danke, ich werde mich dort mal umsehen.

Kommentar von inicio,

himmel -nicht jetzt die zeit verplempern -ich werde da wirklich wuetend. bei so jingen tieren bestht bei erbrechen und wasser erbrechen lebensgefahr -adriana -ab zum tierarzt!!!

Kommentar von inicio,

himmel -nicht jetzt die zeit verplempern -ich werde da wirklich wuetend. bei so jingen tieren bestht bei erbrechen und wasser erbrechen lebensgefahr -adriana -ab zum tierarzt!!!

Kommentar von DankeeDoodle,

da muss ich @inicio recht geben

Antwort von GudrunE,

Ich würde mal sagen: Ab in die Hundeschule

Kommentar von Auskunft,

Ich würd sagen: Ab zum Tierarzt (der arme kleine Wurm)!

Kommentar von xAdriana,

Ja, das habe ich auch noch vor. Aber wie soll ich das mit dem Brechen und nicht essen machen ?

Kommentar von Siebenschlaf,

Heute noch zum Tierarzt, was sonst ?

Kommentar von xAdriana,

Okay, da hast du Recht. ich wollte ihm nur den Streß dahin ersparen.

Kommentar von inicio,

der welpe ist krank und braucht dringend einen tierarzt -weil bei so kleine welpen LEBENSGEFAHR besteht -hundeschule kommt viel spaeter ..erzaehle hier keinen bloedsinn gudrun!

Kommentar von Blubberhirn,

Hallo? Was willst du mit einem kranken Hund in der Hundeschule??? Hast du überhaupt auch nur ein winziges bisschen Ahnung von Hunden?

Deiner Antwort zu Folge NEIN

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten