Frage von HelCorleone, 79

Mein Hund bleibt einfach stehen und läuft nicht weiter - Diagnose Schilddrüsenunterfunktion: Tabletten helfen nicht ?

Hallo,mein Dobermann Mischling (5Jahre) lahmt seit ca. 4 Monaten. Erst nur ganz wenig, dann wurde es immer mehr. Er war ein total agiler Hund (eben typisch Dobermann), sodass wir dachten er hat irgendwas mit Gelenken od. Knochen. TA fand nichts, alles i.O. Dann kam es immer häufiger vor, dass er einfach stehen geblieben ist beim Gassi. Manchmal hat er sich sogar Mitten auf den Weg gelegt und ist nicht weiter gelaufen. Er läuft seither auch immer mind. 100m hinter her, nicht wie sonst vorne weg. Ich nehme ihn dann an die Leine, und er sträubt sich dann sehr weiter zu laufen. Wenn ich aber sage wir gehen wieder "nach Hause", blubb läuft er wieder. Nach Chiropraktiker, der auch nichts brachte sind wir zu einem Physiotherapeuten, der meinte bevor er ihn massiere, müsste er wissen ob sein Herz i.O. ist. Also Ultraschall und Herz Untersuchung beim TA- siehe da, Herzklappeninsuffizienz. Also sofort wieder Tabletten, weil Dobermann und Risiko zu groß, sollten uns aber keine Sorgen machen, wäre alles im Rahmen. Leider wurde sein Zustand mit diesen Tabletten immer und immer schleppender (kam teilweise kaum noch hoch), sodass ich wirklich besorgt war und der TA meinte, Tabletten wieder absetzten. Blieb nur noch der Stoffwechsel übrig. Alle Organe ok- bis auf Schilddrüse. Die Werte waren so unterirdisch, dass sie nicht einmal angezeigt wurden. Jetzt bekommt er seit fast einer Woche Hormone gegen die Unterfunktion. Aber es wird einfach nicht besser :( Kann mir irgend jemand helfen? Ich bin so verzweifelt, weil ich meinen Hund so vermisse und nicht mehr weiter weiß.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jule59, 44

Versuch dein Glück mal im Forum "Gesunde Hunde".

Schilddrüsenprobleme bei Hunden können unglaublich kompliziert werden, dort gibt es Leute mit viel Erfahrung in dieser Richtung.

Das erspart dir vielleicht eine Odyssee durch Versuch und Irrtum.

Kommentar von HelCorleone ,

Danke, dass mache ich gleich mal! 

Antwort
von dadamat, 11

Eine Wirkung von zugeführten Schilddrüsenhormonen (zB L-Thyroxin) bedarf mehrere Monate einer regelmässigen Einnahme, darum muss man erstmal abwarten.

Antwort
von Nschoschi, 27

Ist mal das Blut nach "Transportstoffe" für die Schilddrüsenhormone getestet worden. ...... Hin und wieder fehlen die, dann nützt es nix diese zuzuführen.


Kommentar von HelCorleone ,

Ich weiß es nicht.. und ich verstehe es gerade auch nicht. Er war letzten Donnerstag den ganzen Tag in der Klinik. Dort wurde großes Blutbild gemacht.. Ich werde die Ärzte aber nochmal fragen. Vielen Dank

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 28

dobermann haben leider rassebedingt einige erbkrankheiten. eine schildruesenunterfunktion ist oft nicht leicht zubehandeln. sprich mit dem tierarzt, manche tabletten schlagen erst verspaetet an, manchmal muss eine andere medikamentation gegeben werden und manchmal gibt es aht noch andere unentdeckte ursachen.

ein forum wurde dir schon genannt. manchmal kann auch eine tierklinik helfen, weil die intensiver untersuchen koennen als ein haustierarzt. in manchen faellen hilft auch ein tierheilkundler 

Kommentar von HelCorleone ,

ganz lieben Dank. Ich bin schon in der Tierklinik die ganze Zeit... habe mich blöd ausgedrückt. Die Ärztin ist glaube ich auch schon langsam am verzweifeln.. genau wie ich :(

Kommentar von inicio ,

ja, das kommt leider vor. hunde koenne ja uach wenig sagen, wie die beschwerden wirklich sind..

was fuetterst du dem hund? manchmal aeussern sich futtemittelallergien und unvertraeglichkeiten so massiv.

Kommentar von HelCorleone ,

wir füttern ausschließlich Trockenfutter (mit Wasser serviert). Er bekommt Platinum, welches er wirklich super verträgt und gern frisst.

Antwort
von Gargoyle74, 17

Wenn er keine anderen organischen Krankheiten aufweist würde ich sagen,er ist medikamentös schlecht eingestellt. Einfach mal einen weiteren Tierarzt zu Rate ziehen.

Kommentar von HelCorleone ,

Danke, ja daran habe ich auch schon oft gedacht. Wir warten jetzt noch 1-2 Wochen ab. Wenn sich bis dahin nichts ändert geh ich mit den Befunden zu einem anderen Arzt.

Antwort
von Honigdachs50, 14

Ich gebe meinem Hund Hochdosiert Vitamin D3 10000 Einheiten und OPC und Grünlippmuschelpulver. Mein Hund ist seit dem viel fitter. Sogar sein Krepsgeschwür in der Schnauze ist zurückgegangen. Lichtmangel löst Schilddrüsenkrankheiten aus und Knochenschmerzen, Mit D3 wirkst du ihm entgegen,.OPC versorgt alles an vorhandenen Nährstoffen bis in die letzte Zelle.Grünlippmuschelpulver regeneriert alle Knochen und Knorpel. 

Kommentar von HelCorleone ,

Er bekommt Futtermittelzusatz schon lange... also wo dieses Grünlippmuschelpulver drin ist. Darf ich fragen was du für einen Hund hast? Auch einen Dobi?

Kommentar von Honigdachs50 ,

Einen Bernarsennenhund

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community