Mein 6-jähriger Hund bekommt oft Probleme mit Magen-Darm-Trakt. Kann mir jemand weiterhelfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Barf oder gutes Nassfutter und dazu dann Heilerde und Bierhefe evtl. auch noch Jogurt.

Es hört sich an, als sei bei deinem Hund der ganze Darm aus dem Gleichgewicht geraten und es bedarf erst mal einer kompletten Darmsanierung, daher erst mal zum TA.

Beim TA lässt du eine Blutanalyse auf Mängel machen, einen auf Allergie, wenn dabei nichts behandlungsbedürftiges heraus kommt, dann di o.a. Futterumstellung langsam durchführen.

Bei Umstellung auf Barf würde ich erst das Fleisch leicht kochen und immer weiter den Gargrad senken, bis das Fleisch roh ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydney05
19.08.2016, 13:19

Barfen ist total nix für meine , das hatte ich vor 4j.ca. , auf Nassfutter egal welches Produkt reagiert sie mit Durchfall.

0

Jack Russell Terrier neigen zu

Atopie

Vereinfacht ausgedrückt ist Atopie beim Russell Terrier nichts

anderes als eine allergische Reaktion auf Umwelteinflüsse oder
Nahrungsbestandteile.

Es erfolgt eine zu hohe Histaminausschüttung, die Folge können
Asthma, Darmentzündungen oder Ausschläge an der Haut sein. Zur exakten
Bestimmung muss das betreffende Allergen identifiziert werden.
Hochverdauliche Nahrung wirkt unterstützend.

Quelle:   http://www.myjackrussell.de/jack-russell-krankheiten/

Ich würde ihn mal dem TA vorstellen, und dann einen Allergietest machen lassen.

Dann würde ich das Futter auf ihn abstimmen.

Zum Glück gibt es ja hypoallergene Futtersorten.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydney05
17.08.2016, 15:11

Allergie ist es nicht zeigt keinerlei Indikation...Gegen Lamm ist sie allergisch da hat sie Ausschlag Von aber sie das nicht bekommen. Muss drauf achten was sie alles und aufschreiben. 

0

Hallo das kann auch eine Lebensmittel Unverträglichkeit sein. Kratzt sie sich vermehrt die Ohren, wenn ja welche Seite das sind klassische Anzeichen dafür.

Schlimm sind auch so Sachen vom Tisch- ein Stückchen Fleischwurst oder Käse.

Schreibe mal genau auf wann sie was gefüttert bekommt und wie sie dann reagiert.

Also Morgens Dose ..... Gewicht, Sorte..... Hersteller...

Wann hast du sie zuletzt entwurmt und dem TA vorgestellt?

Also ich würde ihr mal kurmässig - per Maulspritze (ohne Nadel) vor dem fressen EM flüssig geben. =Effektive Microorganismen.

Das saniert die Darmflora und verhindert Fäulnis- und Gasentwicklung im Darm.

Einmal die Woche nur Hüttenquark und nichts anderes ist gut für den Magen- und Darm. Den fressen sie auch sehr gerne.

Alles Gute für den Hund.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydney05
17.08.2016, 15:08

Kratzen tut sie sich überhaupt nicht, ganz normal, wenn sichs nicht ändert sollte ich lieber zu TA.

0

Der Tierarzt kennt sich am Besten aus, außerdem kann er den Hund untersuchen und so die mögliche Ursache dafür herausfinden. Anschließend kann er Dir ganz genau sagen, was in punkto Futter zu beachten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
17.08.2016, 13:54

Ja klar - der TA gibt dir dann ein Diät Trockenfutter von Royal Canin, Hills oder Purina mit, verdient damit viel Geld und dem Hund geht es dann erst recht sehr schlecht.

Ich vertraue kaum einem TA, wenn es um Ernährung geht, nur denen, die das Zeug nicht verticken.

0

Doktor nicht selber herum und hier ist auch keiner, der Dir eine richtige Antwort geben kann. Spekulationen helfen Deinem Hund nicht weiter.

Wenn Dir etwas an Deinem Hund liegt, dann gehe endlich zum Tierarzt und lass den nachsehen, was Sache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann von xxx bis xxx alles sein.

Geht mit dem Hund zum Tierarzt und bedankt euch bei dem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?