Frage von extrafragant, 160

Mein Hamster hat momentan Langeweile, was kann ich ihm anbieten?

Mein Hamster Komet (im Spätsommer erworben) lebt eigentlich in geselliger Runde mit den beiden Landschildkröten meines Freundes zusammen. Nun befinden sich die beiden Reptilien zur Überwinterung außerhalb seines Blickfeldes, was ihn anscheinend ziemlich aus dem Konzept bringt (normalerweise kann man das Trio recht nah beieinander beobachten, ab und zu versucht er sogar deren Panzer zu besteigen...), denn er wirkt seitdem so trübselig auf mich... beispielsweise ist er so unmotiviert und kommt mir nicht so quirlig (wenn ich ihm einen Cracker hinhalte) entgegen wie einst, er liegt viel rum (ist dabei jedoch wach) und sucht nach seinen zwei Mitbewohnern in deren Schlafstätte... Er schläft deswegen auch weniger am Tag... dem Hamster geht es auch nicht gut. Ich würde ihn gerne ablenken, allerdings mit etwas, was sich stets in seiner Nähe befindet (Laufrad vorhanden). Was kann ich ihm zu seiner Freude bloß anbieten? Ich denke bereits ernsthaft über Plastikschildkröten nach...

Vielen Dank im Voraus.

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 57

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass es sich hier nicht um eine Trollfrage handelt: Der Hamster hat bei den Schildkröten absolut nichts verloren, das wäre Qualhaltung für den Hamster.

(Mal abgesehen davon, dass die Schildkröten drinnen nichts zu suchen haben...!)

Beschaffe Deinem Hamster bitte ein Aquariengehege von mindestens 120cm Länge. Besser größer, z. B. ein Verbund aus zwei Aquarien.

In das Gehege gehören:

- Tiefstreubereich (mindestens 30cm Streutiefe)

- Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach (das billigste gute Hamsterhaus ist das Hamsterhaus Harry von knastladen.de  

- Laufrad mit mindestens 25cm Durchmesser, bei kleineren Laufrädern drohen schwere, schmerzhafte Rückenschäden

- Sandbad mit Chinchillasand (ich habe immer zwei Sandefäße in meinen Hamstergehegen: eine Ecktoilette aus Keramik (kein Plastik!) im Mehrkammhaus und ein größeres Gefäß woanders im Gehege

- Mindestens ein weiterer Unterschlupf (z. B. eine gebogene Weidenbrücke)

Beispiele für solche Gehege kannst Du Dir hier anschauen, hier erfährst Du auch, wie man zwei Aquarien miteinander verbinden kann (gebrauchte Aquarien gibt es günstig z. B. auf ebay-Kleinanzeigen):

hamstergehege.blogspot.de/search/label/Aquarium 

Kommentar von extrafragant ,

Hallo. Danke für die ausführliche Antwort. Ich bin mir bewusst, dass Hamster vornehmlich alleine gehalten werden, jedoch hat es sich so ergeben - mein Freund ist begeisterter Bastler und hat seine Schildkröten mit einem sehr großen Innen- und Außengehege (miteinander durch eine Klappenvorrichtung verbunden) - die drei haben sich angefreundet, Komet hat allemal sein eigenes, bedürfnisorientiert eingerichtetes Reich, wo er sich zurückziehen kann. 

Kommentar von extrafragant ,

Entschuldigung, ich hab mich in meiner Ausgangsfrage nicht ganz klar ausgedrückt. 

Antwort
von labertasche01, 76

Ich habe zwar nur an und zu Ratten zur Pflege, aber die wollen auch bespaßt werden. Vielleicht mal das Futter in eine klopapierrolle stecken und mit etwas Heu zudecken. Dann muss er es rausfischen. Oder die Häusschen verändern. 

Es gibt auch in der Tierhandlung Kugeln aus Zweigen mit Leckerei innen drin. Das macht auch Arbeit die da raus zu holen. 

Kommentar von extrafragant ,

Danke, Klopapierrollen scheinen ja echt im Trend zu sein. Klasse wäre auch etwas mit Geräuschen.

Antwort
von Cookiecream20, 84

Hallo erstmal :) Ich habe auch einen Hamster, aber ohne Schildkröten;) Also hab ich das Richtig verstanden die sind alle in einem Käfig??:) Also von Plastikschildkröten würd ich dir echt abraten :) Also ich hab z.B. Bei meinem Hamsti: So ein Käse aus Holz damit spielt sie echt immer gern dann Höhle ich sie Abends meistens raus und hab ihr so eine Art 'Abendteuerspielplatz' gebaut mit einer Wippe und 'nem Labyrinth. Das hab ich zwar nicht aber du kannst auch einfach eine Klopapierrollle oder so was ähnliches nehmen das mit mehlkleber( Mehl + Wasser) beschmieren und darauf dann Gurke, Mehlwürmer, Kerne, Nüsse und so kleben und dann warten bis es hart wird und dann einfach in den Käfig hängen:) Hoffe ich konnte dir helfen. LG

Kommentar von extrafragant ,

Hallo. 

Danke für Deine interessanten Tipps, das mit der verzierten Klopapierrolle probier ich direkt mal aus... ich hab sogar mehrere Rollen da, die werde ich gleich mal zurechttrimmen, mit Kleber aneinanderkleben (Labyrinth) und Komet anbieten. Alle wohnen in einem offenen Gehege. 

PS: heißt dein Hamster Hamsti?

Kommentar von Cookiecream20 ,

Meine kleine heißt Krümel und deine??:) freut mich dass dir meine Tipps gefallen haben:D👍🏼🙈 

Kommentar von extrafragant ,

Mein Hamster heißt Komet. (:

Kommentar von extrafragant ,

Komet hat die Idee meines Erachtens nach sehr gut angenommen. Er vergnügte sich über Stunden hinweg mit der neuen 'Spielstation'. Zu gerne habe ich ihn beobachtet.

Ich habe mich auch schon im Markt nach Mehlwürmern erkundigt und werde bald ein paar Portionen bekommen.

Meinem Freund habe ich das Konstrukt auch gleich präsentiert, fand er da schon super, ab nun werden in unserem Haushalt Klopapierrollen gesammelt!

Antwort
von Sophia2008, 17

Deine Frage, was den Hamster betrifft, kann ich nicht beantworten, a ich nur mal Ratten, Meerschweinchen und Kaninchen hatte, aber ich möchte dir unbedingt ans Herz legen, den Hamster nicht mit Schildkröten zu vergesellschaften. Auch wenn sich dein Hamster im Freigehege zurück ziehen kann, gehören die beiden Arten einfach nicht zusammen. Hamster sollen gerne etwas trockener gehalten werden, Landschildkröten feuchter. Landschildkröten sollen sich von Wildkräutern ernähren, Hamster hingegen haben ein anderes Futterangebot. Landschildkröten sind wechselwarme Tiere, Hamster gleichwarme Tiere. Hamster sind nachtaktiv, Landschildkröten tagaktiv. Aber nicht nur die unterschiedlichen Haltungsansprüche sondern auch die Verletzungsgefahr sollte hier bedacht werden. Sowohl können Nager die Schildkröten stark verletzen als auch dass ein Biss von einer Schildkröte starke Verletzungen hervor rufen kann. Dabei ist es unrelevant, ob bisher etwas passiert ist, denn es geht ja darum, beiden Tieren gerecht zu werden und Verletzungen/ Erkrankungen vorzubeugen. 

Sorge lieber dafür, dass dein Hamster das ganze Jahr über gut gehalten wird. Du kannst ihm im Sommer ein extra Gehege draußen bieten oder seinen gewohnten Käfig nach draußen stellen. Verstecke sein Futter, damit die Suche angeregt wird. Biete verschiedene Materialien, die es in sein Häuschen bringen kann, schaffe verschiedene Ebenen zum Klettern usw. Verwende natürliche Materialien Äste, Baumstämme usw. 

Wenn du denkst, dass er ohne Schildkröte unglücklich ist, liegt es vielleicht gar nicht an der Schildkröte, sondern an der Haltung. Draußen hat er vielleicht einfach viel mehr Möglichkeiten als jetzt drinnen. Vielleicht findest du hier ein paar Anregungen https://www.google.de/search?q=hamster+paradis&source=lnms&tbm=isch&...

Kommentar von extrafragant ,

Danke für Deine ausführliche Antwort.

Die Unterschiede zwischen den beiden Arten (klimatisch, ernährungstechnisch etc. betreffend) sind mir bekannt und wurden auch bei der Entscheidung zur Zusammenführung in den von Dir genannten Punkten beachtet.

Mein Freund ist ja heute noch dabei dieses große Gemeinschaftsgehege zu optimieren, er kennt sich aus.

Ich war die Tage im Wald unterwegs und habe deinen Tipp mit den natürlichen Materialien umgesetzt, bin mit einer tollen Ausbeute zurückgekehrt und habe direkt begonnen zu basteln.

Aber, wenn es nicht an den Schildkröten liegt sondern an der Haltung, müsste sich demnach der Hamster ja schon immer so verhalten haben wie er es ohne deren Anwesenheit tut oder sehe ich das verkehrt?

Nach draußen kommt er auch stetig.

Die Vielfalt an Unterhaltungsmöglichkeiten sind zwar da, aber ich hätte gerne mehr Inspiration.

Kommentar von Sophia2008 ,

Schildkröten und Hamster gehören nicht zusammen !!! Das kann man auch nicht schön reden. Sorge für ein artgerechtes Zuhause deines Hamsters, separat der Schildkröte. 

Antwort
von goldangel23, 22

ich kann margotier nur voll und ganz zu stimmen. bitte änder dringend die haltungsbedingungen. was du da machst grenzt schon an tierquälerei

Kommentar von extrafragant ,

Ohje, das soll es keinesfalls. Also so schlimm, wie es möglicherweise klingt, sind die Bedingungen für beide Tierarten in unserem Fall nicht. Wir haben wirklich ein sehr gut durchdachtes System (tagelang einen Plan erstellt), um beiden Arten gerecht zu werden.

Kommentar von goldangel23 ,

es ist und bleibt schlimm. da hilft schön reden auch nix. beide arten gehören nicht zusammen. denen wird man zusammen nicht artgerecht. das redet ihr euch einfach schön

Antwort
von Sophia2008, 8
Kommentar von Sophia2008 ,

Hier gibt es auch noch ein Thema. Zwar mit Meerschweinchen, aber der Grundgedanke bleibt gleich http://www.testudo-forum.de/wbb/index.php?page=Thread&threadID=4478

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community