Frage von Hamster142, 47

Mein hamster benimmt sich seit dem ich im Urlaub war so eigenartig,sie ist total aggressiv geworden?

Als ich im Urlaub war (10 Tage lang)hat sich mein Bruder um meinen weiblichem dsungarischer Zwerghamster gekümmert...sie war immer sehr brav und kein bisschen aggressiv und jetzt beißt sie und ist ansonsten auch sehr eigenartig,sie baut z.b. ihren Käfig total um...ich kann mir gar nicht vorstellen dass aus meinen braven hamster eine totale killermaschine geworden ist die alles und jeden angreift :( bitte helft mir...

PS: ich glaube nicht das mein Bruder einem neuen hamster gekauft hat:(

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 37

Vermutlich hat Dein Bruder (sicherlich unbeabsichtigt) Deinen Hamster unter Dauerstress gesetzt, z. B. in dem er ihn beim Schlafen gestört hat oder gar versucht hat, mit dem Hamster zu "spielen".

Behandle Deinen Hamster nun erstmal so, als ob er frisch bei Dir eingezogen wäre. Also etwa zwei Wochen komplett in Ruhe lassen, nur füttern, Wasser wechseln und alle zwei Tage die Pinkelecke reinigen.

"Käfig" klingt übrigens gar nicht gut. Falls es sich um einen Gitterkäfig handelt, hat Dein Hamster sowieso schon Stress, das kleinste Bisschen zusätzlicher Stress ist dann sofort zu viel.

Kommentar von Hamster142 ,

Okay :) danke<3

 und sie lebt in einem Holz Käfig also einem nagarium ich nenne es nur immer käfig;)

Antwort
von Fluffy7, 32

Das ist wahrscheinlich nur so eine Phase, weil dein Hamster deinen Bruder nicht gewohnt ist und du jetzt wieder da bist,vlt hat dein Bruder allerdings auch (natürlich nicht mit Absicht) deinen Hamster gestresst,also dass er mit ihm "spielen" wollte oder ihn beim Schlafen geweckt hat(hatte sowas schon bei meinen Rennmäusen,sind zwar keine Hamster aber müsste eigentlich relativ ähnlich sein...) Also lass ihn jetzt erstmal eine Zeit Entspannen...Hoffe konnte helfen LG ;-)

Kommentar von Hamster142 ,

Spielen würde mein Bruder mit meinem hamster sehr wahrscheinlich nicht da er 21 ist,er meinte das er nur Futter und Wasser gewechselt habe(er sagte es habe einfach ganz plötzlich angefangen so ca.4 Tage später mach dem ich abgereist bin)...aber bis jetzt konntet ihr mir schon viel weiter helfen ;)danke an euch alle


Kommentar von Fluffy7 ,

:)

Kommentar von sariiichen ,

Dem Hamster sollte es im Normalfall relativ egal sein, wer sein Wasser austauscht und wer ihn füttert solange er nicht mit der Hand in Kontakt kommt:) Aber ich vermute auch, dass der Hamster geweckt wurde oder auf die Hand genommen umd gestreichelt wurde oder so, lass ihn einfach mal me Woche in Ruhe runterkommen:)

Antwort
von burnsteen, 47

Mir ist genau das gleiche passiert. Es war aber nur so eine Phase von meinem kleinen Minou. Es könnte aber auch sein, dass er deinen Bruder nicht gewohnt ist und sich erst wieder an dich gewöhnen muss.

Aber keine Sorge das dauert nicht so lange

Kommentar von Hamster142 ,

Kann ich vllt. Auch noch irgendetwas tun?also wie soll ich mich in dieser Situation verhalten?

Kommentar von burnsteen ,

Rede mit ihm und streichle ihn aber wenn er nicht mehr möcht musst du das akzeptieren und ihn in seinem Käfig lassen. Aber am wichtigsten ist es das du immer einen geregelten Ablauf für deinen Hamster machst. z.B.: Du musst arbeiten gehen dann nimm ihn vorher noch mal aus dem Käfig und lass ihn etwas herumkrabbeln, er muss wissen wann er heraus darf und wann er Aufmerksamkeit bekommt.

Kommentar von Margotier ,

Rede mit ihm und streichle ihn

Bitte nicht, vor allem nicht streicheln!

Hamster sind Einzelgänger. In der Natur legen sie nichtmal Wert auf Kontakt zu Artgenossen, auf Kontakt zu artfremden Tieren (also auch dem Menschen), schon gar nicht.

Manche Hamster werden so zutraulich, dass sie Streicheln über sich ergehen lassen. In den meisten Fällen befinden sie sich dabei aber in Schreckstarre.

Hamster brauchen keine "Aufmerksamkeit", sie brauchen ein verhaltensgerechtes Gehege über dem Mindestmaß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community